Aufrufe
vor 5 Jahren

Ökobilanz für typische YTONG - Institut für ökologische ...

Ökobilanz für typische YTONG - Institut für ökologische ...

2 Vorwort die aktuelle

2 Vorwort die aktuelle Bilanz also nur als Differenz zu dieser Standardwand und nicht in Absolutwerten ein. Mit der Einführung dieser Standardwand soll auch eine Basis für Vergleiche mit anderen Baustoffen gelegt werden. Dazu müßte in diesen Ökobilanzen ebenfalls ein Vergleich zu einer Standardwand aus dem jeweiligen Baustoff nach den Anforderungen der WSVO 95 gezogen werden. So könnten einerseits die Belastungen in den Lebenszyklusstufen Rohstoffherstellung bis Transporte verglichen werden und andererseits die Wärmedämmung in Relation zu dieser gesetzlichen Vorgabe. Die in der vorliegenden Aktualisierung vorgenommenen Änderungen beziehen sich neben einigen Sachbilanzdaten demnach hauptsächlich auf die Wirkungs- abschätzung und die Bewertung. In der Bewertung wurden spezifische Beiträge eingeführt, die es ermöglichen, die Wirkungskategorien hinsichtlich ihrer Bedeutung miteinander zu vergleichen. Eine vollständige Anpassung an DIS 14040, beispielsweise hinsichtlich eines kritischen Begleitverfahrens, wurde zu diesem Zeitpunkt noch nicht durchgeführt. Berlin, im August 1996.

Einleitung 3 1 Einleitung Die vorliegende Studie ist das Ergebnis einer vergleichenden Produktbetrachtung, die das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) gGmbH im Auftrag der YTONG AG erstmalig von Mai bis Oktober 1993 durchführte und in der Zwischenzeit im Januar 1995 und nun erneut zum August 1996 aktualisierte. Ziel des Gutachtens ist es, die Umweltwirkungen, die von den Produkten der YTONG AG ausgehen, systematisch zu erfassen und zu bewerten. Es soll heraus- gearbeitet werden, welche Umweltbelastungen aus welcher Lebenszyklusstufe der Produkte stammen, um die Ansatzpunkte für Optimierungen zu erkennen. Außerdem sollen die Gesamtbelastungen in den Lebenszyklusstufen Rohstoff- herstellung, Produktion, Montage und Transporte denen in der Gebrauchsphase gegenübergestellt werden. Die Gebrauchsphase ist gekennzeichnet durch Heizenergiebedarf zur Erwärmung der Raumluft und ist direkt korreliert mit der Wärmedämmleistung eines Baustoffes. Zukünftig sollte es möglich sein, einen objektiven Vergleich mit anderen Baustoffen anzustellen, wenn diese mit derselben Methodik analysiert werden. Als Unter- suchungsgegenstände werden der YTONG-Planblock mit der Wanddicke 24 und 36,5 cm als typischer Wohnhausbaustoff sowie das Montagebauteil (MBT), das im Industriehallenbau Verwendung findet, ausgewählt. Auf einen Vergleich mit anderen Baustoffen wird verzichtet, da diesbezüglich nicht dieselbe Datengenauigkeit erreicht werden kann. Die in dieser Überarbeitung angewandte Methode der Produkt-Ökobilanzierung mit den Stufen Zieldefinition, Sachbilanz, Wirkungsabschätzung und Bewertung basiert auf dem internationalen Normentwurf DIS 14040 Life Cycle Assessment und berücksichtigt den aktuellen Diskussionsstand im Arbeitsausschuß 3, Produkt- Ökobilanzen beim DIN, soweit dies ohne erneute Datenerhebung möglich war. Die Daten der Sachbilanz stammen zum großen Teil von den Mitgliedern des Projektteams der Entwicklungsabteilung der YTONG AG, Schrobenhausen. Weitere Grundlagendaten, etwa zur Herstellung von Rohstoffen oder der Berücksichtigung der Energieemissionen, wurden einschlägigen Nachschlagewerken bzw. Basisstudien wie der GEMIS-2.1-Studie (GhK/ÖI, 1995) bzw. der Studie des Schweizer Bundesamtes für Umwelt, Wald und Landschaft (BUWAL), "Oekobilanz von Packstoffen", (Habersatter, K., 1991) entnommen.

IBU Institut Bauen und Umwelt e.V. - Ytong
expeed.de - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Mit Holz in die Zukunft? - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Bauerngärten in Niederösterreich - Institut für ökologischen ...
NEU: Projektbericht als Download - Institut für ökologischen ...
Klimawirkungen der - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Die Ökobilanz. Ein betriebliches Informationssystem - Institut für ...
Einleitung - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Ökologischer Umbau des Steuersystems - Institut für ökologische ...
SJ - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Ökobilanzen: Methode der ökologischen Knappheit ... - Öbu
SJtAr "X - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Ökonomisches und ökologisches Denken - Institut für ökologische ...
Schriftenreihe des IÖW 203/13 (pdf) - Institut für ökologische ...
Ökologisch entscheiden und planen - Institut für ökologische ...
Typische Brandschäden im Winter - Institut für Schadenverhütung ...
Typisch Türkin? - Institut für Medienverantwortung
managementsystemen - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
1 - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Zielkonflikte zwischen Klima - Institut für ökologische ...
KÖLN - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Zusammenfassung - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Funktionsorientierung und Ökoleasing - Institut für ökologische ...
J - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Zukunftstechnologie Brennstoffzelle? - Institut für ökologische ...
Qualitätssicherung - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Nanotechnologie und Verbraucher - Institut für ökologische ...
Nicht wachsen oder anders wachsen? - Institut für ökologische ...
betriebliche umweltschutzbeauftragte - Institut für ökologische ...