Aufrufe
vor 5 Jahren

Ökobilanz für typische YTONG - Institut für ökologische ...

Ökobilanz für typische YTONG - Institut für ökologische ...

72 Wirkungsabschätzung

72 Wirkungsabschätzung Tabelle 8: Kriterien zur Beurteilung der Human- und Ökotoxizität, Wasserbelastungen Toxizität Beweitungszahl Persistenz Beweitungszahl NH3 NH3 V 10 Fluoride Chloride Sulfat Nitrat V 90 Natrium IV VI VI VI Erläuterungen zu den Tabellen Human- und Ökotoxizität Human- und Ökotoxizität wurden in einer gemeinsamen Tabelle abgebildet, wobei zwischen Luft- und Wasserbelastungen unterschieden wurde. Die Wasserbelastun- gen, die in der Ökobilanz YTONG-Produktanwendungen auftreten, besitzen nur zu einem geringen Ausmaß die o.g. Eigenschaften. Die Spalten der Tabellen zu Hu- man- und Ökotoxizität von Luft- und Wasserbelastungen enthalten folgende Infor- mationen: Luftbelastungen 1. Spalte: Sachbilanzparameter 2. Spalte: Toxizitätsinformationen: LD bzw. LC 50-Werte (die Dosis (LD) bzw. Kon- zentration (LC) einer Substanz, bei der 50% der Versuchsorganismen, hier Ratten, sterben), (Hommel, G., 1993-1995). 3. Spalte: Beschreibung indirekter Schadwirkungen durch die Bildung von toxischen Transformations- und Abbauprodukten. (Hommel, G., 1993-1995). 4. Spalte: Daten zur Persistenz in der Luft, angegeben als Halbwertzeit der Sub- stanz in Tagen (Rippen, 1996). 5. Spalte: Bioakkumulation, d.h. Anreicherung einer Substanz in lebender Materie, angegeben als Logarithmus des Verteilungskoeffizienten der Substanz in n-Octanol und Wasser (log Pow) (Rippen, 1996). 6. Spalte: Daten zur Kanzerogenität (krebserzeugendes Potential) 7. Spalte: Mutagenität M (Erbgutveränderung) 8. Spalte: Entwicklungsschädigungen E Die Einteilungen der Spalten 6-8 sind den Gefahrstoff-Vorschriften entnommen und sind pro Kategorie hierarchisch gestaffelt; d.h. die Kanzerogenität wird angegeben

73 Wirkungsabschätzung von C1 bis C3, die Mutagenität und Entwicklungsschädigung entsprechend von M1 und E1 bis M3 und E3. Beispiel: C 1: Stoffe, die beim Menschen bekanntermaßen krebserzeugend wirken. Es sind hinreichende Anhaltspunkte für einen Kausalzusammenhang zwischen der Exposi- tion eines Menschen gegenüber dem Stoff und der Entstehung von Krebs vorhan- den. C 2: Stoffe, die als krebserzeugend für den Menschen angesehen werden sollten. Es bestehen hinreichende Anhaltspunkte zu der begründeten Annahme, daß die Exposition eines Menschen gegenüber dem Stoff Krebs erzeugen kann. Diese An- nahme beruht im allgemeinen auf geeigneten Langzeit-Tierversuchen und/oder sonstigen relevanten Informationen. C 3: Stoffe, die wegen möglicher krebserregender Wirkung beim Menschen Anlaß zur Besorgnis geben, über die jedoch nicht genügend Informationen für eine be- friedigende Beurteilung vorliegen. Aus geeigneten Tierversuchen liegen einige An- haltspunkte vor, die jedoch nicht ausreichen, den Stoff in Kategorie 2 einzustufen. Wasserbelastungen 1. Spalte: Sachbilanzparameter 2. Spalte: Hinweise zur Toxizität, wobei die römische Zahl eine Einstufung des Toxizitätspotentials (Bewertungszahl) in folgende Toxizitätsklassen kennzeichnet (IWBL, 1993). I: hoch toxisch, humancarcinogen oder Initiator II: stark toxisch und mindestens B2 (Karzinogenitätseinstufung) III: stark toxisch oder mäßig toxisch und mindestens B3 (Karzinogenitätseinstufung), oder schwach toxisch und mindestens B2 IV: mäßig toxisch oder schwach toxisch und mindestens D (Karzinogenitätseinstufung) V: schwach toxisch VI: toxikologisch nicht relevant 3. Spalte: Persistenz (Bewertungszahl), d.h. die Nicht-Abbaubarkeit der Substan- zen (IWBL, 1993). Die Zahlen reichen von 0 bis 100 mit zunehmender Persistenz. Die 36,5er YTONG-Wand weist einen höheren Materialbedarf auf als die 24er. Daher sind alle potentiell human- oder ökotoxischen Substanzen bei der 36,5er in

IBU Institut Bauen und Umwelt e.V. - Ytong
expeed.de - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Mit Holz in die Zukunft? - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Bauerngärten in Niederösterreich - Institut für ökologischen ...
Klimawirkungen der - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Ökologischer Umbau des Steuersystems - Institut für ökologische ...
Die Ökobilanz. Ein betriebliches Informationssystem - Institut für ...
Einleitung - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
SJ - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Ökologisch entscheiden und planen - Institut für ökologische ...
Schriftenreihe des IÖW 203/13 (pdf) - Institut für ökologische ...
SJtAr "X - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Beiträge zur ökologischen Ökonomie - Institut für ökologische ...
Typische Brandschäden im Winter - Institut für Schadenverhütung ...
Typisch Türkin? - Institut für Medienverantwortung
Ökonomisches und ökologisches Denken - Institut für ökologische ...
managementsystemen - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Funktionsorientierung und Ökoleasing - Institut für ökologische ...
1 - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Zielkonflikte zwischen Klima - Institut für ökologische ...
Zusammenfassung - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
J - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
KÖLN - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Klimaanpassung in Kommunen - Institut für ökologische ...
S - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Die Wirtschaft der Systemtheorie - Institut für ökologische ...
J - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
verkehrswende - Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Unternehmensbezogene Handlungsfelder - Institut für ökologische ...