Aufrufe
vor 5 Jahren

Synthese eines Polymerskeletts im hydrophilen Innenraum von ...

Synthese eines Polymerskeletts im hydrophilen Innenraum von ...

192 Danksagung Meinem

192 Danksagung Meinem Doktorvater möchte ich für sein jederzeit offenes Ohr und seine wertvollen Ratschläge danken. Die offene, freundliche und familliäre Atmosphäre im Arbeitskreis werde ich in allerbester Erinnerung behalten. Frau PD Dr. Regine Peschka-Süss danke ich für die Übernahme des Korreferats. Herrn Dr. R. Thomann danke ich für die Unterstützung bei TEM-Untersuchungen. Herrn Volker Brecht danke ich für das große Engagement und die Flexibilität bei der Aufnahme von NMR- und Massenspektren. Frau Alina Leson und Herrn Prof. Dr. Christian Mayer danke ich für die faszinierenden Einblicke in die PFG-NMR und zahlreiche Messungen. Herrn Prof. Dr. Udo Bakowsky und Johannes Sitterberg danke ich für die AFM- Untersuchungen. Herrn Dr. Herbert Bochow danke ich für die wertvolle Unterstützung bei synthetischen, messtechnischen und mathematischen Fragestellungen und für die gute, kurzweilige Zusammenarbeit im Praktikum. Meinen Kollegen und Freunden Philipp Tauber, Markus Gantert, Joachim Momm und Christian Schifter danke ich für die schöne gemeinsame Zeit im AK, zahlreiche höchst unterhaltsame Gespräche und die vielen außeruniversitären Unternehmungen. Allen lieben Kollegen danke ich dafür, dass ich mich am Institut so wohl gefühlt habe.

Persönliche Angaben Name: Andreas Neub Geburtsdatum: 04.08.1975 Geburtsort: Leonberg Staatsangehörigkeit: deutsch Familienstand: verheiratet Ausbildung Schule LEBENSLAUF 193 1982 - 1986 Ludwig-Uhland-Schule, Heimsheim 1986 - 1995 Johannes-Kepler-Gymasium, Weil der Stadt Zivildienst 1995 - 1996 Kinderheim Burghalde, Bad Liebenzell Studium 1996 - 1997 Studium der Pharmazie an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald 1997 - 2001 Fortsetzung des Studiums der Pharmazie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg 2001 - 2002 Pharmaziepraktikum i. d. Apotheke des Universitätsklinikums Ulm und Westendapotheke Stuttgart 2002 Erteilung der Approbation als Apotheker Beruf 2002 – 2003 Anstellung als Apotheker i. d. Westendapotheke Stuttgart Promotion seit Feb. 2003 Promotion als wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg unter der Leitung von Prof. Dr. R. Schubert

  • Seite 1:

    Synthese eines Polymerskeletts im h

  • Seite 5:

    Für Ilona und meine Eltern

  • Seite 8 und 9:

    II INHALTSVERZEICHNIS 3.1.1 Filmmet

  • Seite 10 und 11:

    IV INHALTSVERZEICHNIS 4.2.1 Stabili

  • Seite 12 und 13:

    VI mbar Millibar mg Milligramm MHz

  • Seite 15 und 16:

    1 Einleitung 1.1 Biologische Membra

  • Seite 17 und 18:

    EINLEITUNG 3 1.1.2 Funktionelle Ein

  • Seite 19 und 20:

    EINLEITUNG 5 • Spectrin, Actin un

  • Seite 21 und 22:

    EINLEITUNG 7 Abbildung 1-4 Solubili

  • Seite 23 und 24:

    EINLEITUNG 9 Abbildung 1-5 Schemati

  • Seite 25 und 26:

    EINLEITUNG 11 die flüssigkristalli

  • Seite 27 und 28:

    EINLEITUNG 13 membrangängiger Subs

  • Seite 29 und 30:

    EINLEITUNG 15 Im folgenden Abschnit

  • Seite 31 und 32:

    Membran- defekte Fusion zu multilam

  • Seite 33 und 34:

    EINLEITUNG 19 1.3 Bestimmung des Pe

  • Seite 35 und 36:

    Diffusionszeit gehinderte Diffusion

  • Seite 37 und 38:

    EINLEITUNG 23 Feldgradientenpulse (

  • Seite 39 und 40:

    EINLEITUNG 25 Da sich beide Kerne b

  • Seite 41 und 42:

    EINLEITUNG 27 Je weiter sich ein Ke

  • Seite 43 und 44:

    ln (I rel) Gradientenstärke (quadr

  • Seite 45 und 46:

    EINLEITUNG 31 1.3.1.4 Mathematische

  • Seite 47 und 48:

    ln (Irel) 0,0 -1,0 -2,0 -3,0 -4,0 -

  • Seite 49 und 50:

    EINLEITUNG 35 Zunächst wird eine g

  • Seite 51 und 52:

    EINLEITUNG 37 Vor der Gleichgewicht

  • Seite 53 und 54:

    EINLEITUNG 39 Die Austauschfläche

  • Seite 55 und 56:

    Polymerisation von Lipiden Polykond

  • Seite 57 und 58:

    EINLEITUNG 43 Der natürlichen Stru

  • Seite 59 und 60:

    2 Material und Geräte 2.1 Chemikal

  • Seite 61 und 62:

    Strukturformeln einiger Co-Monomere

  • Seite 63 und 64:

    Tabelle 2-5 Sonstige Chemikalien Su

  • Seite 65 und 66:

    Tabelle 2-7 Puffersubstanzen Substa

  • Seite 67 und 68:

    2.3 Geräte Tabelle 2-9 HPLC-System

  • Seite 69 und 70:

    MATERIAL UND GERÄTE 55 Gerät Typb

  • Seite 71 und 72:

    3 Methoden 3.1 Herstellung der Lipo

  • Seite 73 und 74:

    METHODEN 59 Abbildung 3-1 Schematis

  • Seite 75 und 76:

    METHODEN 61 3.1.5 Synthese des intr

  • Seite 77 und 78:

    METHODEN 63 Während der Reaktion e

  • Seite 79 und 80:

    METHODEN 65 (Mr = 275 Da), Methacry

  • Seite 81 und 82:

    C5 C2 C6 METHODEN 67 1 H- und 13 C-

  • Seite 83 und 84:

    METHODEN 69 3.3 Charakterisierung d

  • Seite 85 und 86:

    METHODEN 71 Diffusion relativ zuein

  • Seite 87 und 88:

    METHODEN 73 überschüssigen Flüss

  • Seite 89 und 90:

    METHODEN 75 Tabelle 3-2 Bedingungen

  • Seite 91 und 92:

    METHODEN 77 3.4.3 Untersuchungen zu

  • Seite 93 und 94:

    METHODEN 79 Durchführung: Die Mono

  • Seite 95 und 96:

    6.00 6.00 5.90 TEGDM SEMA 5.80 5.80

  • Seite 97 und 98:

    METHODEN 83 Die Arrhenius-Gleichung

  • Seite 99 und 100:

    METHODEN 85 zeitweise aus dem Eluen

  • Seite 101 und 102:

    verkapselter Anteil METHODEN 87 Zei

  • Seite 103 und 104:

    3.5.2 Gelzentrifugation METHODEN 89

  • Seite 105 und 106:

    D A P Dialysekammer METHODEN 91 Abb

  • Seite 107 und 108:

    METHODEN 93 die Permeationshalbwert

  • Seite 109 und 110:

    NaO 3 S NaO 3 S OH SO 3 Na METHODEN

  • Seite 111 und 112:

    METHODEN 97 hinzugegeben. Anschlie

  • Seite 113 und 114:

    METHODEN 99 3.5.7 Auswirkung von DO

  • Seite 115 und 116:

    METHODEN 101 3.6.2 Energy Dispersiv

  • Seite 117 und 118:

    METHODEN 103 aller Proben wurde dur

  • Seite 119 und 120:

    METHODEN 105 Tabelle 3-4 Parameter

  • Seite 121 und 122:

    METHODEN 107 Die fertige Liposomend

  • Seite 123 und 124:

    4 Ergebnisse und Diskussion ERGEBNI

  • Seite 125 und 126:

    ERGEBNISSE UND DISKUSSION 111 Das M

  • Seite 127 und 128:

    ERGEBNISSE UND DISKUSSION 113 In de

  • Seite 129 und 130:

    NIPAM [µg] 500 450 400 350 300 250

  • Seite 131 und 132:

    ERGEBNISSE UND DISKUSSION 117 nachg

  • Seite 133 und 134:

    ERGEBNISSE UND DISKUSSION 119 Schle

  • Seite 135 und 136:

    SEMA [%] 45 40 35 30 25 20 15 10 5

  • Seite 137 und 138:

    ERGEBNISSE UND DISKUSSION 123 4.1.5

  • Seite 139 und 140:

    ERGEBNISSE UND DISKUSSION 125 Die i

  • Seite 141 und 142:

    ERGEBNISSE UND DISKUSSION 127 Die E

  • Seite 143 und 144:

    Wärmefluss ERGEBNISSE UND DISKUSSI

  • Seite 145 und 146:

    P [cm/s] 1,0E-09 1,0E-10 1,0E-11 ER

  • Seite 147 und 148:

    ERGEBNISSE UND DISKUSSION 133 Abbil

  • Seite 149 und 150:

    ERGEBNISSE UND DISKUSSION 135 4.2 U

  • Seite 151 und 152:

    ERGEBNISSE UND DISKUSSION 137 Tabel

  • Seite 153 und 154:

    ERGEBNISSE UND DISKUSSION 139 Die R

  • Seite 155 und 156: ERGEBNISSE UND DISKUSSION 141 Die R
  • Seite 157 und 158: ERGEBNISSE UND DISKUSSION 143 Monom
  • Seite 159 und 160: ERGEBNISSE UND DISKUSSION 145 Verne
  • Seite 161 und 162: ERGEBNISSE UND DISKUSSION 147 Abbil
  • Seite 163 und 164: 4.4.3 Ultramikrotomie ERGEBNISSE UN
  • Seite 165 und 166: ERGEBNISSE UND DISKUSSION 151 Abbil
  • Seite 167 und 168: ERGEBNISSE UND DISKUSSION 153 Lipos
  • Seite 169 und 170: Intensität Intensität ERGEBNISSE
  • Seite 171 und 172: ERGEBNISSE UND DISKUSSION 157 Abbil
  • Seite 173 und 174: elative Signalintensität des FID I
  • Seite 175 und 176: ERGEBNISSE UND DISKUSSION 161 4.5.4
  • Seite 177 und 178: Freisetzung 3 H-Inulin [%] 100,0 80
  • Seite 179 und 180: ERGEBNISSE UND DISKUSSION 165 Abbil
  • Seite 181 und 182: ERGEBNISSE UND DISKUSSION 167 Abbil
  • Seite 183 und 184: ERGEBNISSE UND DISKUSSION 169 Abbil
  • Seite 185 und 186: ZUSAMMENFASSUNG 171 Sulfoethylmetha
  • Seite 187 und 188: ZUSAMMENFASSUNG 173 konnte abgesch
  • Seite 189 und 190: 6 Literaturverzeichnis LITERATUR 17
  • Seite 191 und 192: LITERATUR 177 Brunner, J., D.E. Gra
  • Seite 193 und 194: LITERATUR 179 Gregoriadis, G., B.E.
  • Seite 195 und 196: LITERATUR 181 Janmey, P. (1995).
  • Seite 197 und 198: LITERATUR 183 Lipinski C.A., F. Lom
  • Seite 199 und 200: LITERATUR 185 Pidgeon, C. (1993).
  • Seite 201 und 202: LITERATUR 187 Schubert, R. (1989).
  • Seite 203 und 204: LITERATUR 189 Szoka, F., D. Papahad
  • Seite 205: Teile dieser Arbeit wurden auf inte
Definierte Synthese hyperverzweigter Copolyester und Copolyether ...
Synthese und Charakterisierung von photovernetzbaren Polystyrol ...
Synthese und Anwendung von nicht-kovalent und kovalent ...
Synthese, Charakterisierung und Untersuchung der ...
De Novo-Synthesen DNA-Basierter Hybridkatalysatoren und deren ...
Synthese und Eigenschaften hydrophiler Arylphosphane
Synthese und Testung neuer Inhibitoren der Lysinspezifischen ...
Synthese und Testung von Hemmstoffen der ...
Studien zur Synthese und Anwendung perfluormarkierter ...
Zur syntaktischen Synthese
Untersuchungen zum Einfluss der Größe von Liposomen auf deren ...
Versuche zur Synthese von Fagomin-Analoga
Studien zur Synthese und Chemie von per-N, O-funktionalisierten ...
Untersuchungen zur Synthese und ... - Uni-marburg.de
Synthese und Transformationen chiraler 2,3 ...
Funktionalisierung liposomaler Drug Carrier Systeme mit Mistellektin I
Synthese und Charakterisierung neuer schwach koordinierender ...
Synthese von Naturstoffen auf Inositolbasis ausgehend von para ...
6 Synthesen mit metallorganischen Reagenzien und Yliden
6 Synthesen mit metallorganischen Reagenzien und Yliden
DRIESCHER Innenraum - Vakuum-Leistungsschalter V12- (B747)
Gesche Först - FreiDok
Liposomen als Modelle zur Messung von Wirkstoff/Membran ...
Synthese und Organisation von Gold-Nanopartikeln mittels DNA
Untersuchungen zur Synthese von c-BN-Schichten mit ECWR ...
Einleitung - FreiDok - Albert-Ludwigs-Universität Freiburg