Aufrufe
vor 5 Jahren

Erlebnispfad - Farsund Resort

Erlebnispfad - Farsund Resort

Gestutzte (bzw.

Gestutzte (bzw. gekappte) Bäume Stutzen von Bäumen war als eine Möglichkeit benutzt, um genug Futter für die Winterzeit einzufahren Gestutzte Bäume zeichnen sich meist durch einen nur einige wenige Meter hohen, dicken Stamm aus, der sich dann in ein Knäuel von Zweigen nach oben zur Krone hin aufteilt. Der Grund für dieses unnatürliche Aussehen ist, dass die Menschen über Jahre hinweg die Jahrestriebe des Baumes gekappt haben, um das Laub als Viehfutter zu benutzen. Der Baum konnte damit keine natürliche Krone entwickeln. Wird der Baum dann wieder sich selbst überlassen, entwickeln sich zahlreiche 6 Plakat 4 Seitentriebe weiter und der Baum bekommt eine große, breite Krone. Hauptsächlich wurden auf diese Art Ulme, Esche, Linde, Eiche, Espe und Birke genutzt. Das Laub soll dem Nährwert des Grases durchaus entsprechen. Die alten Höfe hatten oft nicht genug Äcker und Weideland um genug Heu für das Vieh im Winter einzubringen. Es war deshalb sehr wichtig, Laub und Zweige aus dem Laubwald beizumengen. Diese Art des Futterzuschusses, um das Vieh über den Winter zu retten, war nicht selten und war bis in die 50er Jahre verbreitet. Früher gestutzte Bäume, wenn sie dann wieder sich selbst überlassen sind (siehe Foto links), können mit ein wenig Fantasie, den Hexen und Trollen der Märchenbücher gleichen. Zahlreiche Künstler haben sich von ihrem Aussehen inspirieren lassen. In der heutigen Zeit werden Bäume nur noch aus gartentechnischen Gründen gestutzt. Man kann die Kronen nach eigenen ästhetischen Vorstellungen gestalten und oft möchte man die Bäume einfach nur niedrig halten, um Sonne und Aussicht weiter genießen zu können.

Efeu Ein wintergrüner, kletternder Busch, dem früher medizinische Eigenschaften zugesprochen wurden Efeu ist ein exotischer Einschlag in unserer Flora. Sein natürliches Verbreitungsgebiet entlang der Küste reicht vom Oslofjord bis nach Hardanger. Grün im Winter, kann dieser Busch bis zu 30 m an Bäumen entlang hochwachsen. Die Blüten sind unscheinbar, gelbgrün und die Beeren blauschwarz mit einem bitteren Geschmack. Efeu wurde früher häufig als medizinische Pflanze benutzt. Efeu sollte bei Augenleiden, Taubheit und Epilepsie helfen. In alten Heilbüchern aus dem 15. und 16. Jhd. wird er außerdem genannt als Mittel gegen Blasenstein und ausbleibende Menstruation. Im antiken Griechenland dem Gott des Weines, Dionysos, bei den Römern Bacchus, zugeordnet. In Darstellungen ist der Kopf von einem Efeukranz umschlungen. Vielleicht kommt es daher, dass der Pflanze auch Heilkräfte bei Kopfweh zugeschrieben wurden – eine nicht zu unterschätzende Eigenschaft nachdem man an den Festen des Weingottes teilgenommen hatte. Im frühen Christentum wiederum war der Efeu Symbol für das ewige Leben und bei Beerdigungen wurde der Tote nicht selten auf Efeu gebettet. In der heutigen Zeit wird Efeu in Norwegen nicht medizinisch eingesetzt. Plakat 5 7

Möblierungsdokumentation (PDF) - Titlis Resort
Möblierungsdokumentation (PDF) - Titlis Resort
Lernen Sie in mehr als 60 Resorts weltweit die Welt von
Erlebnispfad Bimmelbahn - Fichtelbergbahn
Familien-Erlebnispfad Dargun - Tourismusverband Mecklenburg ...
PRESSEINFORMATION - Heide-Park Resort
Golfküste Ostsee - Jasmar RESORT RÜGEN
PRESSEINFORMATION - Heide-Park Resort
PRESSEINFORMATION - Heide Park Resort
PRESSEINFORMATION - Heide Park Resort
PRESSEINFORMATION - Heide Park Resort
PRESSEINFORMATION - Heide Park Resort
Taj Hotels Resorts and Palaces
Hapimag: gute Auslastung und ein neues Resort
Taj Hotels Resorts and Palaces
PI Sommertipp Heide-Park Resort
Chalet de Luxe» (PDF) - Titlis Resort
PI Besuch bosnische Gruppe im Heide-Park Resort
Chalet de Luxe» (PDF) - Titlis Resort
Martina Rausch - RIMC International Hotel Resort Management ...
Lernen Sie in mehr als 60 Resorts weltweit die Welt von
PI Besuch bosnische Gruppe im Heide-Park Resort
Marriott Hotels & Resorts Press Release Template
Natur und Spa Resort Holzleiten am Tiroler ... - Hotel Holzleiten
Pressemappe Mooshof Wellness & Spa Resort - Hotel Mooshof
Quell News 4 - Grand Resort Bad Ragaz