Aufrufe
vor 5 Jahren

Es ist ein unerträgliches Ziehen und Kribbeln in den ... - Petra Peschel

Es ist ein unerträgliches Ziehen und Kribbeln in den ... - Petra Peschel

Die Zahl der RLS-

Die Zahl der RLS- Erkrankungen nimmt mit dem Alter zu Grafik: Thieme Verlag Wer bekommt eigentlich RLS? „Wer über 50 ist, der ist von Restless Legs mehr als doppelt so häufig betroffen wie jemand zwischen 20 und 30“, sagt Claudia Trenkwalder. „Das liegt daran, dass sich bei älteren Menschen das Problem durch Venenleiden, Diabetes oder zunehmende Durchblutungsstörungen verstärkt. Zu 80 Prozent werden mit steigenden Lebensjahren deswegen die Beschwerden schlimmer.“ Wenn bereits ein Familienmitglied unter den rastlosen Beinen leidet, steigt die Wahrscheinlichkeit für die Erkrankung. Erste Hinweise auf die Vererblichkeit von RLS fand in den 1960er-Jahren der italienische Wissenschaftler Professor Elio Lugaresi. Welche Gene aber tatsächlich zum Krankheitsauslöser werden, ist trotz intensiver Forschungsaktivitäten bis heute nicht abschließend geklärt. Restless Legs – das bedeutet schlaflose Nächte. Die Folge sind Tagesmüdigkeit, soziale Isolation und Konflikte in der Partnerschaft Foto: Techniker Kasse naturheilkunde Dazu Professor Jörn-Peter Sieb, Autor des Buches „Restless Legs – Endlich wieder ruhige Beine“: „Vermutlich gibt es nicht nur eine genetische Ursache, sondern mehrere erbliche Risikofaktoren. In manchen Familien besteht bei rund der Hälfte der Kinder das Risiko, ebenfalls an RLS zu erkranken. Nicht selten zeigt sich das schon bei Schulkindern.“ Schlafhygiene: Das A und O bei zappelnden Beinen Das erste Ziel der Behandlung ist es, die Durchschlafzeiten zu verlängern. Ein geregelter Tagesablauf mit festen Aufsteh- und Zubettgehzeiten ist wichtig. Auch der Verzicht auf Kaffee und andere koffeinhaltige Getränke sowie Alkohol und Nikotin kann maßgeblich zur Linderung beitragen. Genussmittel verengen unsere Blutgefäße und können RLS-Beschwerden deutlich verstärken. Dazu Neurologin Claudia Trenkwalder: „Man muss individuell ausprobieren, zu welcher Zeit man beispielsweise den letz- 5 naturheilkunde 2010/6 77

Restless Legs Wie rastlose Beine ruhig und Nächte wieder erholsam werden ten Kaffee trinken kann. Außerdem sorgt ein Spaziergang am Abend für erholsamen Schlaf. Auf übertriebene Aktivität sollte man allerdings verzichten. Die sorgt nämlich für eine Überstimulation des so genannten sympathischen Nervensystems. Das ist dazu da, unseren Körper an Stresssituationen anzupassen. Eine Überstimulation ist kontraproduktiv, weil dann zu viele Stresshormone, wie zum Beispiel Adrenalin, ausgeschüttet werden. Die wiederum sorgen für eine Gefäßkontraktion und verschlechtern die Durchblutung der Beine. Das verstärkt den unwillkürlichen Bewegungsdrang." Was im Unterschied zu vielen anderen Erkrankungen nicht als Einschlafhilfe funktioniert sind Entspannungsübungen, da sich ein RLS nicht willentlich und quasi auf Knopfdruck beeinflussen lässt. Alle anderen Schlaftipps sollten für optimale Effektivität konsequent durchgeführt werden. Dazu gehören ganz grundsätzliche Regeln: � Nutzen Sie das Bett wirklich nur zum Schlafen und nicht tagsüber zum Lesen oder Fernsehen: Bett = Schlaf. � Achten Sie auf ein ausreichend gelüftetes Zimmer mit etwa 15 bis 16 Grad Celsius. � Sorgen Sie für einen festen Ablauf der Abendstunden. � Hadern Sie am Morgen nicht mit sich, wenn ein Teil der Nachtruhe verloren gegangen ist. Ein Akzeptieren von 78 2010/6 Genussmittel wie Alkohol oder Tabak können Restless Legs Beschwerden deutlich verstärken Foto: irisblende.de Schlafstörungen bewirkt in der Regel eine erste Entspannung der persönlichen Situation und Beschwerdebesserung. � Achten Sie auf eine „schlafgerechte Ernährung“ am Abend. Bestimmte Aminosäuren fördern den Schlaf. Sie stecken unter anderem in Milch und Milchprodukten, Fleisch, Nüssen, Ananas, Bananen, Datteln und Feigen. Schlafhemmend wirken dagegen Eier, Erbsen, grüne Bohnen und Fisch. „Ich sage unseren Patienten immer, jeder hat sein eigenes Restless Legs Syndrom“, fasst Klinikchef Jörn-Peter Sieb zusammen. „Damit meine ich, jeder muss herausfinden, was ihm persönlich hilft. Dazu gehört auch die Gewissheit, mit der Krankheit nicht allein zu sein.“ Eisenmangel – häufig bei unruhigen Beinen RLS kann auch die Folge anderer Erkrankungen oder Mangelzustände sein. Dazu gehören: � Eisenmangel � Unterfunktion der Nieren (Niereninsuffizienz) � Diabetes � Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose) Vor Beginn einer Dauermedikation gegen RLS empfiehlt sich die Untersuchung in einem Schlaflabor. Mit dieser Methode lassen sich nächtliche Beinbewegungen nachweisen. Aber auch andere Ursachen für Schlafprobleme, wie etwa Schlafapnoe Foto: Techniker Krankenkasse � Entzündliche Gelenkerkrankungen (Rheumatoide Arthritis, � Gefäßerkrankungen oder Schädigungen von Nervenbahnen. Die gute Nachricht: Liegt eine dieser körperlichen Beeinträchtigungen vor und wird sie gezielt behandelt, lassen sich gleichzeitig auch die RLS-Beschwerden beseitigen oder lindern. „Wir sprechen dann vom so genannten sekundären oder symptomatischen RLS“, erläutert Prof. Jörn-Peter Sieb. „Das betrifft auch schwangere Frauen, die bis zu 30 Prozent insbesondere in den letzten drei Monaten einer Schwangerschaft von RLS betroffen sind. In dieser Zeit besteht bei den Frauen nicht selten einen Eisenmangel. Mit der Ent-

Ständig Schmerzen? - Petra Peschel
Artikel herunterladen - Petra Peschel
DER NEUE RENAULT MAGNUM UND DER NEUE ... - Petra Peschel
(un)heimliche krankheit - Petra Peschel
Enzyme – eine Quelle des Lebens. Enzyme ... - Petra Peschel
Artikel herunterladen - Petra Peschel
Artikel herunterladen - Petra Peschel
Artikel herunterladen - Petra Peschel
Psychologische Aspekte bei oraler Kontrazeption im ... - Petra Peschel
Patientinnen mit Essstörungen erkennen und ... - Petra Peschel
„Bewegtes Leben, bewegt gesund ...“ - Petra Peschel
Wenn Essen das Leben bestimmt - Petra Peschel
Patienten-Ratgeber Restless Legs Syndrom - Der lange Weg zu ...
Restless Legs Syndrom - Frau Dr. med. Freia Guse-Große