Aufrufe
vor 5 Jahren

Wie gut ... ? Ferienzeit ... Restplatzbörse - KJS Diözese Linz ...

Wie gut ... ? Ferienzeit ... Restplatzbörse - KJS Diözese Linz ...

14 4 E L E M E N T E

14 4 E L E M E N T E Feuer Workshops: Feuerschlucker: Das Gesicht eines Feuerschluckers wird auf Karton gemalt. Es sperrt seinen rund ausgeschnittenen Mund weit auf und wartet gierig darauf, dass ein Spieler ihm einen Feuerball (Tennisball in rotes Seidenpapier gewickelt) in den Rachen wirft. Feuer machen: Kinder probieren gemeinsam mit dem GL verschiedene Arten des Feuermachens aus. (aus: Kinderwollen Abenteuer, der Behelf). Stangerlbrot backen: Was du dazu brauchst: 1 Liter lauwarmes Wasser, 2 kg Mehl, 3 dag Salz (=12 gestrichene Kaffeelöfferl), 6 dag Hefe, Kümmel, Oregano, Sesam (je nach Geschmack). Zubereitung: Mehl mit Salz und Gewürzen mischen, Hefe im Wasser auflösen und zum Mehl geben. Gut kneten und mind. 30 Min. ruhen lassen. Jetzt werden kleine Teigpatzerl rund um einen „entrindeten“ Stecken gewickelt und über der Glut am Lagerfeuer gebacken. Mahlzeit. Workshops Luft: Windspiel herstellen: Auf dünnen Schnüren (Silk) werden Tonscherben, Glasstücke, Perlen, Holz- und Metallstücke, Knöpfe, Glöckchen, Blechstücke.. nebeneinander an die Äste eines Baumes gehängt - fährt nun der Wind in die Äste, ergibt das eine wunderschöne Windmusik. Watteblasen Rennbahn: auf einem großen Papierbogen oder direkt auf der Erde wird eine Rennstecke/ein Parcour vorgezeichnet. Mit einem „Wattebällchen-Rennmobil“ wird nun versucht, so schnell als möglich ans Ziel zu gelangen. Workshops Erde: Mit Erdfarben (be)malen: Der/ die GL hat Erdfarben vorbereitet, mit denen sich die Kinder nun an Armen, Beinen und im Gesicht schminken können. Und so wird´s gemacht: Als Malmittelgrundstoff eignet sich Heilerde (Drogerie), die mit verschiedenfarbigen Erden (rötlich, sandfarben, Brauntöne, ...) abgemischt wird. Mit Tapetenkleister verrührt, entsteht eine angenehme Fingerfarbe, mit der sich gut malen lässt (Großflächig auf Papier) oder auch auf der Haut: Achtung - Hautcreme zum Schutz der Haut nicht vergessen. Trocknet die Farbe, wird sie spröde - mit feuchtem Tuch abwischen. Mühlespiel: Mit einem Stück Kreide oder Ziegelscherbe wird das Spielfeld auf den Asphalt gezeichnet. Gespielt wird zu zweit. Jede/r erhält 9 Spielsteine (mittelgroße Steine). Spielresultat wird auf der Liste, die auf einem Baumstamm befestigt ist, eingetragen. Naturmandala legen: auf einer großen Fläche (Waldlichtung, Wiese) wird im Zentrum ein Mandala aus Naturmaterialien gelegt - erlaubt sind die Materialien, die die Natur uns bietet (Gräser, Steine, Hölzer, Blumen, Zapfen, kleine Äste, ...) in der Mitte wird begonnen - nach außen hin gelegt. Muster werden symetrisch angeordnet. Tipps: •Aktivitäten so auswählen, dass sie örtlich gut stationiert sind und zeitlich auch ungefähr passen - lange Wartezeiten werden so vermieden. •Workshops sind nur Vorschläge - schön wäre natürlich, wenn örtliche Gegebenheiten bzw. Fähigkeiten und Talente der GruppenleiterInnen eingebunden werden könnten. •Um die Übersicht zu bewahren ist es gut, einige Plakate zu haben auf denen die Kinder sich eintragen,

wenn sie zu einer anderen Station wechseln (Name, Station, Zeit von bis). Eingetragen werden darf sich erst dann wieder, wenn eine Station gemacht worden ist. Achtung vor Sammelwütigen! •mit den angeführten Ideen lässt sich gewiss ein ganzer Tag gestalten. Sie sollen jedoch nur Anregung sein - deine Ideen sind gefragt •weitere brauchbare Lagerideen findest du im Abenteuerbehlf „Kinder brauchen Abenteuer“ oder in zahlreichen Lagerbüchern, die du auch in der JS-Bücherei ausborgen kannst. Noch ein paar Ideen: Wasserrutsche: ein Gaudium für wirklich heiße Tage! Was du dazu brauchst: •lange Plastikplane (Siloplanen gibt´s im Lagerhaus), •1 Stück Kernseife, wenn´s nicht richtig rutscht, •Wasseranschluss, •einen leicht(!) abschüssigen Hang/Wiese; Und so wird´s gemacht: die Plane wird auf das Wiesenstück gelegt und seitlich befestigt (gut abdecken, damit sich niemand verletzt) - dann wird das Wasser aufgedreht (Schlauch legen) und los geht´s! Wichtig ist noch ein dementsprechend großer Auslauf! Zeichenkohle machen: Was du dazu brauchst: Feuerstelle, dürre, trockene Äste, Alufolie, Stopfnadel o.ä. spitzen Gegenstand, Grillzange; Und so wird´s gemacht: Ast für Ast wird in Alufolie eingepackt und mit Löchern (Nadel) versehen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Dieses Paket wird ins offene Feuer gelegt und öfter umgedreht. Nach Erlöschen des Feuers und dem Abkühlen der Päckchen werden diese aus der Asche genommen und aufgewickelt - aus den Ästen ist Zeichenkohle geworden, mit der es sich ganz fein experimentieren lässt. Seifenblasen machen: Zutaten vermengen und 1 Tag ziehen lassen. Anschließend 4,5 l Wasser dazugeben und gut verrühren. Die Seifenlauge in ein großes, flaches Gefäss geben und mit selbstgemachten großen Drahtringen, die mit dicker Wolle oder Mullbinden umwickelt werden, in die Lauge tauchen. Nun selbst blasen oder den Wind blasen lassen. Was du dazu brauchst: •1⁄2 l w a r m e s Wasser • 3 7 5 G r a m m Neutralseife •13 Gramm Kleister •250 Gramm Zucker „Lagerwasser“: Ein kühler Drink für tolle Lagerfeste wie Casinoabende, heiße Tanzfeste, Lagerball, ... Was du dazu brauchst: 2 Liter Pfefferminztee, 1 L D U R C H B L I C K 15 Buchtipps&Behelfetipps Früchtetee, 1/2 L Apfelsaft, 1/2 L Himbeersaft, Saft einer Zitrone, verschiedene Lagerzeiten Sommerfrüchte. sind ganz besondere Zeiten - raus aus dem Alles Alltag, mischen rein ins und Abenteuer in den Kühl- - schrank Lager stellen ist Urlaub - das für Obst Kinder in mund- in große einer Stücke Gemeinschaft, schneiden und die etwas für mit alle Zucker Platz bestreuen. hat. Wenn Damit du für die Fruchtstücke euer heuriges beim Sommerlager Einfrieren nicht zusammenkleben, noch nach Ideen nebeneinander und auf Hilfestellungen ein Küchenblech suchst: legen hier und einige noch Stunden ein paar in die brauchbare Gefriertruhe damit. Buchtipps: Vor dem Servieren in jedes Glas einen Esslöffel der gefrorenen Früchte Religiöses und mit am dem Lager: Tee-Saft-Mix aufgießen. •Und ich freu mich über dich! Geschichten, Gebete und Lobzeitenvorschläge fürs Lager. ATS 25,–/40,– Kochen am Lager: •Lagerkochbuch - für alle, die günstig und gut für große Gruppen kochen wollen. Die praktische Mappe enthält über 60 Rezepte für Lagerköstlichkeiten. ATS 120,–/160,– Lager, Alltag & Programm: •Band 1 beinhaltet Antworten auf Fragen wie: Lagerparlament, Heimweh am Lager, Raumgestaltung, Mahlzeiten, Beten am Kinderlager, Spielgeschichten für Tag und Nacht, ... ATS 90,–/125,– •Band 2 bietet G r u p p e n p r o g r a m m : Streit im gallischen Dorf, Mozarts Zauberflöte, eine mittelalterliche Aktion, antike Spiele, biblische Stationsspiele, uvam. ATS 90,–/125,– •Kinder wollen Abenteuer Anregungen zum Basteln, Werken und Kochen, naturnahe Spielaktionen, „Pfadfinderfertig keiten“, ... ATS 190,–/280,–

März 2010 - KJS Diözese Linz - Katholische Jungschar
UMSCHLAG BOJE 4 .indd - KJS Diözese Linz - Katholische Jungschar
Gottesbilder-Litanei (Lied ohne Ende) - KJS Diözese Linz
Spielgeschichtenmappe - KJS Diözese Linz
Sonntag, 9. März 2008 Bildungshaus Schloss ... - KJS Diözese Linz
Jahresbericht 2005 - KJS Diözese Linz - Katholische Jungschar
Boje Nr. 4 - Linz - Katholische Jungschar
Boje Nr. 1 - Linz - Katholische Jungschar
Boje Nr. 5 - Linz - Katholische Jungschar
Jahresbericht 2010 - Linz - Katholische Jungschar
VOLL.BUNT Nr. 4 - Linz - Katholische Jungschar
Boje Nr. 4 - Linz - Katholische Jungschar
Boje Nr. 5 - Linz - Katholische Jungschar
VOLL.BUNT Nr. 2 - Glauben macht stark! - Linz - Katholische ...
Jahresbericht 2007 - Linz - Katholische Jungschar
Folder Download - Linz - Katholische Jungschar
Jahresbericht 2006 - Linz - Katholische Jungschar
Nachtaktionen-Sammlung - Linz - Katholische Jungschar
Jahresbericht 2008 - Linz - Katholische Jungschar
Postkarte Nikolausschule 2013.indd - Linz - Katholische Jungschar
Angebote, Bücher & Computerspiele zur Bibel E xp ... - Diözese Linz
ehrenamt - KJS Diözese Linz - Katholische Jungschar
Magazin der Katholischen Jungschar - KJS Diözese Linz ...