Aufrufe
vor 5 Jahren

Satzung des Fördervereins für den RFV „Weißes Tal Helbra u.U.“ e.V.

Satzung des Fördervereins für den RFV „Weißes Tal Helbra u.U.“ e.V.

Zur Beschlussfassung

Zur Beschlussfassung über die Änderung der Satzung oder über die Auflösung des Vereins ist die Anwesenheit von zwei Drittel aller Vereinsmitglieder erforderlich. Ist eine zur Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins oder die Änderung der Satzung des Vereins einberufene Mitgliederversammlung in der ersten Versammlung nicht beschlussfähig, so ist vor Ablauf von vier Wochen seit dem Versammlungstag eine weitere Mitgliederversammlung mit der selben Tagesordnung einzuberufen. Diese weitere Versammlung darf frühestens zwei Monate nach der ersten Versammlung stattfinden, hat aber jedenfalls spätestens vier Monate nach diesem Zeitpunkt zu erfolgen. Die Einladung zu der weiteren Versammlung hat einen Hinweis auf die grundsätzliche Beschlussfähigkeit gem. § 8 Abs. 3 der Satzung zu enthalten. Die neue Versammlung ist dann ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen Vereinsmitglieder beschlussfähig. § 10 Vorstand 1. Der Verein wird vom Vorstand geleitet. 2. Dem Vorstand gehören an: - der Vorsitzende - der stellvertretende Vorsitzende - dem 2. stellvertretenden Vorsitzenden - der Kassenwart - und 3 Beisitzern 3. Der Vorsitzende kann weitere Personen mit besonderen Aufgaben betrauen. 4. Vorstand im Sinne des § 26 BGB ist der Vorsitzende, der 1. Stellvertreter und der Kassenwart. Je zwei der gewählten Vorstandsmitglieder sind gemeinsam unterschriftsberechtigt. Jeder ist allein vertretungsberechtigt. Im Innenverhältnis ist der 1. Stellvertretende Vorsitzende nur im Falle der Verhinderung des Vorsitzenden zur Vertretung befugt. 5. Die Vertretungsmacht des Vorstandes ist mit Wirkung gegen Dritte in der Weise beschränkt, dass zum Erwerb oder Verkauf, zur Belastung von und zu allen sonstigen Verfügungen über Grundstücke und grundstücksgleiche Rechte sowie zur Aufnahme und Vergabe von Krediten von mehr als 1000,00 € die Zustimmung der Mitgliederversammlung erforderlich ist. 6. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf Dauer von 4 Jahren gewählt. Wiederwahl ist möglich. Scheidet ein Mitglied des Vorstandes während seiner Amtszeit aus, ist von der nächsten Mitgliederversammlung eine Ergänzungswahl durchzuführen. Scheiden der Vorsitzende oder einer der Stellvertreter während ihrer Amtszeit aus, ist innerhalb von 2 Monaten die Mitgliederversammlung einzuberufen, die die Ergänzungswahl durchführt. 7. Der Vorstand bleibt bis zur satzungsgemäßen Bestellung des nächsten Vorstandes im Amt. 8. Das Amt eines Mitgliedes des Vorstandes endet mit seinem Ausscheiden aus dem Verein. 9. Verschiedene Vorstandsämter können nicht in einer Person vereinigt werden. 10. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte seiner Mitglieder anwesend ist. Bei Stimmengleichheit gilt ein Beschluss als abgelehnt. 11. Über die Sitzungen des Vorstandes ist eine Niederschrift auf zunehmen, die die Gegenstände der Beratungen und die Beschlüsse verzeichnen muss. Sie ist vom Vorsitzenden und einem weiteren Vorstandsmitglied zu unterzeichnen. Jedes Vereinsmitglied ist berechtigt die Niederschriften einzusehen. 4

§ 11 Aufgaben des Vorstandes Der Vorstand entscheidet über: - die Vorbereitung der Mitgliederversammlung und die Ausführung ihrer Beschlüsse - die Erfüllung aller im Verein gestellten Aufgaben, soweit die Entscheidung nicht der Mitgliederversammlung nach dieser Satzung vorbehalten ist - die Führung der laufenden Geschäfte. § 12 Auflösung 1. Die Auflösung des Vereines kann nur in einer besonderen, zu diesem Zweck mit einer Frist von einem Monat einzuberufenden außerordentlichen Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von drei Viertel der anwesenden Mitglieder beschlossen werden. 2. Im Falle der Auflösung des Vereines, ohne dass sich der zu fördernde RFV „Weißes Tal Helbra und Umgebung e.V. auflöst, fällt das Vermögen des Vereins, an den RFV „Weißes Tal Helbra und Umgebung e.V., der es unmittelbar und ausschließlich zur Förderung und Pflege der Reiterei nach § 3 dieser Satzung zu verwenden hat. Die Ausschüttung des Vermögens an die Mitglieder ist ausgeschlossen. 3. Im Falle der Auflösung des Vereines, aus dem Grund, da sich der zu fördernde RFV aufgelöst hat, fällt das Vermögen des Vereines an den Landesverband der Reit- und Fahrvereine e.V., der es unmittelbar und ausschließlich zur Förderung der in § 3 dieser Satzung genannten Aufgaben zu verwenden hat. Helbra, den 18.12.2007 Vorsitzender stellvertretender Vorsitzende 2. stellvertretende Vorsitzende Kassenwart 1. Beisitzer 2. Beisitzer 3. Beisitzer weitere Gründungsmitglieder 5

Satzung des F.C. HANSA ROSTOCK E.V.
Satzung des Vereins WASSER BERLIN e.V. (PDF, 149,9 kB)
Die Satzung des ASV Wasserfreunde Walsum
Leitbild & Satzung - CARE Deutschland e.V.
Satzung von ELSA-Giessen e.V. (Stand: Januar 2013)
Förderverein Notfallseelsorge Oberberg e.V. Förderverein ...
Satzung (pdf) - St. Peter-Ording "Das Dorf"
Satzung - Baugelast.de
Satzung - Gesellschaft der Freunde Universität Heidelberg eV
Satzung Lebenshilfe:Layout 1 - Lebenshilfe Bühl eV
Satzung - Alzheimer Gesellschaft Kreis Neuss/Nordrhein eV
Satzung der GWZ (pdf, 510 KB) - Geisteswissenschaftliche Zentren ...
Satzung - Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft der ...
AmCham Germany Satzung
bindung - TC Rot-Weiß Bochum Werne e.V
Satzung - Bezirksfischereiverein Miesbach - Tegernsee eV
Download - Schwimm-Verband Südwestfalen e.V.
Nr. 100 Juni 2006 - TSV Otterndorf von 1862 e.V.
Die Satzung als PDF - Internationaler Demokratiepreis Bonn