Aufrufe
vor 5 Jahren

Information RH 3 T 2010 - Rettungshundestaffel Frankfurt am Main e ...

Information RH 3 T 2010 - Rettungshundestaffel Frankfurt am Main e ...

Information RH 3 T 2010.doc Qualität Qualität Qualität und und Zuverlässigkeit Zuverlässigkeit - 4 – Diese oben angeführten Leistungsdaten sind für den Einsatzwert der RHOT- Fachgruppen bei den Feuerwehren von elementarer Wichtigkeit. Anhand der Einsatzaufgaben durch das jeweilige Prüfungsszenario mussten die drei RHOT- Fachgruppen innerhalb von 36 Stunden an 63 Einsatzstellen alle Such- und Ortungsaufgabe abschließend ausführen. Aufgrund der definierten Mindeststandards sind die Suchgruppen in der Lage, dabei mindestens 126 verschüttete Personen, auch in Einsatzstellen mit den höchsten Schwierigkeitsgraden (Große Tiefe oder Höhe) aufzufinden. Anhand des nachfolgenden Beispiels soll verdeutlicht werden, auf welchem Niveau wir unsere Rettungshundeteams nach den Mindeststandards des DFV für den Katastrophenschutz ausbilden. Auf der Grundlage der uns vorliegenden Informationen konnten nach dem folgenschweren Erdbeben in Haiti durch eine Vielzahl von internationalen Hilfstruppen noch rund 240 Personen lebend aus den Trümmern der eingestürzten Häuser gerettet werden. Im Vergleich dazu hatten wir von den Teilnehmern in der RH 3 T innerhalb von 36 Stunden verlangt, dass 126 Personen in 63 Einsatzstellen aufgefunden werden müssen. Ich denke, die Zahlen sprechen im Vergleich für sich selbst. Die RH 3 T ist der beste verfügbare Mindeststandard nach der Richtlinie des Deutschen Feuerwehrverbandes und ist die dritte und höchste Stufe der Leistungsskala. Mit Vergabe des Ausbildungskennzeichens wird die effizienteste und fortschrittlichste einsatztaktische Spitzenleistung umschrieben, die auch wissenschaftlich für den praktischen Einsatz gesichert und geeignet ist. Anhand der abgebildeten Überlebenskurve von verschütteten Personen, nach statistischen Erhebungen der Universität Tübingen, anhand realistischer Daten unter Trümmern eingeschlossen Personen nach Naturkatastrophen, wird auch der organisatorische Vollzug der RH 3 T nach den Mindeststandards des DFV deutlich. Am Anfang der Prüfung nach RH 3 T verlangen wir von jedem Teilnehmer die Rotationssuche. Innerhalb der ersten Stunde muss jeder Teilnehmer drei (3) Einsatzstellen abschließend absuchen können mit dem Anspruch, alle in den Schadensstellen eingebrachten Personen auch aufzufinden. In diesem Zeitraum besteht für verschüttete lebende Personen eine Überlebenswahrscheinlichkeit von > 95 %. In diesem günstigen Zeitraum mit der größten Überlebenswahrscheinlichkeit verlangen wir von den Teilnehmern physische als auch psychische Höchstleistungen. Sie müssen an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit gehen. Wie bereits erwähnt, die Suche nach verschütteten oder vermissten Personen ist immer ein Wettlauf mit dem Tod und darum zählt im Katastrophenfall jede Minute! Die in den ersten Stunden dramatisch abfallende Überlebenswahrscheinlichkeit gibt hier den wissenschaftlichen Beweis, dass in diesem Zeitraum eine komprimierte Suchtätigkeit erfolgen muss. Die Rotationssuche vollzieht hier die ausschlaggebende Garantenstellung im Suchauftrag! Im Zusammenhang mit der Überlebenskurve muss zusätzlich erwähnt werden, dass diese wissenschaftliche Erkenntnissen für die Strukturierung der Mindeststandards als Grundlage zur Ausrichtung auf die 4-stufige Gefahrenabwehr diente. Bereits im zweiten Level (RH 2 Zertifikate nach den Mindeststandards des DFV) werden Such- und Ortungsmaßnahmen für den flächendeckende Grundschutz garantiert, die übergangslos mit Kapazitäten im Level 3 (RH 3 Zertifikate

Information RH 3 T 2010.doc - 5 – nach dem Mindeststandards des DFV) den Sonderschutz mit Spezialkräften garantieren, die obendrein noch in der Lage sind, auch 40 Stunden nach einem Ereignis akzeptable Ortungsergebnis zu präsentieren. Bereits im zweiten Jahr nach Einführung der RH 3 T in die Mindeststandards des DFV demonstrierten uns Teilnehmer mit ihren Hunden die wirksamste Methodik zur Erreichung eines allgemein hohen Schutzniveaus im Sonderschutz mit Spezialkräften. Jedes Rettungshundeteam, das einen Einsatztest nach den Mindeststandards des Deutschen Feuerwehrverbandes mit Erfolg absolviert, zählt zur Elitetruppe der Rettungshundeteams in Deutschland oder bei einer Feuerwehr in Europa; insbesondere für Suchaufgaben nach verheerenden Katastrophen. Die Teilnahme der Feuerwehr aus Paris stärkt unser Engagement, 2008 mit den Mindeststandards eine Richtlinie für die Ausbildung der Rettungshunde- Ortungstechnik geschaffen zu haben, die weit über die Grenzen von Deutschland hinweg ihre Anerkennung findet. Es war eine wunderbare Erfahrung, zusammen mit den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Paris diesen Einsatztest auszurichten. Die freundschaftliche und kameradschaftliche Atmosphäre muss weiter gepflegt werden. Bereits im Nachgang haben uns die Kameraden aus Paris zu unseren Mindeststandards beglückwünscht und uns aufgefordert, für den europäischen Kontext die Initiative zu ergreifen und für eine europäische Expertenrunde innerhalb der CTIF Europa zu werben.

Information - Beratung - vhs Frankfurt - Frankfurt am Main
Frankfurt Cloud - E-Finance Lab Frankfurt am Main
FITNESS & LIFESTYLE FüR DIE FRAU 3 X IN FRANKFURT AM MAIN
rechenschaftsbericht 2008 – 2010 - CDU Fraktion Frankfurt am Main
Jahresbericht 2009-2010 (pdf, 9.0 MB) - Frankfurt am Main
Nr. 3 Juli 2004 - CDU-Kreisverband Frankfurt am Main
Frankfurter Allgem. Zeitung - BRH Rettungshundestaffel Main-Kinzig ...
Hund schwebt über den Gästen - Rettungshundestaffel Frankfurt
PRESSE INFORMATION - Frankfurt am Main
Informationen des Sportkreises - Frankfurt am Main
Information zur Listeriose - Frankfurt am Main
Informationen zur Tuberkulose (pdf, 25 KB) - Frankfurt am Main
kammer 3/09 aktuell frankfurt am main - Rechtsanwaltskammer ...
Frühjahrsausgabe 2010 - bei Planen und Bauen in Frankfurt am Main
1 Arbeitsergebnisse - E-Finance Lab Frankfurt am Main
Informationen zur Hand-Fuß-Mund-Krankheit ... - Frankfurt am Main
Informationen zur Neuen Grippe A/H1N1 ... - Frankfurt am Main
PM E-Bike (pdf, 249 KB) - Frankfurt am Main
Amtsblatt Nr. 3/2013 S. 13 - 40 (pdf - Frankfurt am Main
21.09.2011_Newsletter WJF - Wirtschaftsjunioren Frankfurt am Main
Zahnärztlicher Verein zu Frankfurt am Main von 1863 e - ZVFFM.de
F r a n k f u r t e r S o z i a l b e r i c h t - Frankfurt am Main
18. Juni 2010 Frankfurt / Main - PhotonicNet GmbH
Frankfurt am Main Informationen zum Studium - Städelschule
- Austauschblatt - OFD Frankfurt am Main § 23 E S t - K a r t e i Karte 5
Amtsblatt Nr. 33/2010 S. 657 - 680 (pdf - Frankfurt am Main
(E-Paper Kitas) 2009, engl. (PDF - Frankfurt am Main
Amtsblatt Nr. 36/2010 S. 713 - 732 (pdf - Frankfurt am Main
EFL digitaler Newsletter - E-Finance Lab Frankfurt am Main