Aufrufe
vor 5 Jahren

Unser Innenhof - Charlottenburger Baugenossenschaft eG

Unser Innenhof - Charlottenburger Baugenossenschaft eG

INFORMATIONSVERANSTALTUNG Pflegeberatung Hilfe! Der Partner hatte einen Schlaganfall und braucht Unterst¸tzungÖ Die Eltern kommen nicht mehr alleine in ihrer Wohnung zurechtÖ Der Bruder ist unfallbedingt pflegebed¸rftig geworden und braucht schnell HilfeÖ Jeder der berufst‰tig ist und nun helfen soll, wird schnell an seine Grenzen kommen. Seit Juli 2008 hat der Gesetzgeber mit dem Pflegezeitgesetz eine Mˆglichkeit geschaffen, unter bestimmten Voraussetzungen, sich um die Organisation der benˆtigten Pflege zu k¸mmern. Berufst‰tige haben das Recht, sich bis zu zehn Tagen, bzw. sechs Monaten, beurlauben zu lassen, wenn dies erforderlich ist, um f¸r einen nahen Angehˆrigen in einer akut aufgetretenen Pflegesituation eine bedarfsgerechte Pflege zu organisieren oder eine pflegerische Versorgung in dieser Zeit sicherzustellen. Um Sie ausf¸hrlich ¸ber die Pflegezeit und ¸ber weitere Mˆglichkeiten im Rahmen der Pflegeversicherung zu informieren, mˆchten wir Sie einladen am: Mittwoch, den 22. April 2009 um 17.00 Uhr im Gemeinschaftsraum Meller Bogen 32 zum Thema ÑPflegezeitì. Nat¸rlich kˆnnen Sie jederzeit im Serviceb¸ro Meller Bogen einen Gespr‰chstermin vereinbaren, bitte telefonisch anmelden: 434 30 23 oder sich direkt im Pflegedienst Medizin mobil Nord beraten lassen. Das Serviceb¸ro befindet sich im Meller Bogen 32, Erdgeschoss gleich rechts. Dort bieten wir eine Beratungsstelle rund um die Gesundheit an. Neben der Beratung bieten Medizin mobil Nord und seine Partner unterschiedliche Dienstleistungen an, die ihnen das Leben erleichtern sollen. In dem Serviceb¸ro mit dem angeschlossenen Pflegebad, sind so ganz bequem f¸r Sie im Haus, z. B. Krankengymnastik, Friseur, Fuflpflege und vieles Mehr zu bekommen. Wir hoffen Sie neugierig gemacht zu haben und freuen uns auf Ihren Besuch! Herr Reddel (Medizin mobil Nord) AUS DEM VEREINSLEBEN VON CHARLOTTEAKTIV e.V. Auf in ein neues Jahr mit CharlotteAktiv Liebe Vereinsmitglieder und Interessierte! Wir hoffen, das Jahr 2009, hat f¸r Sie gut angefangen! Wir mˆchten alle neuen Mitglieder herzlich begr¸flen und hoffen, dass sie rege an unseren Aktivit‰ten teilnehmen und sich vielleicht auch aktiv beteiligen. Ende M‰rz findet wieder unsere Mitgliederversammlung statt! Den genauen Termin erhalten Sie rechtzeitig mit der Einladung! Wir freuen uns auf Ihre rege Teilnahme! Wie an jedem Anfang eines Jahres sind wieder viele interessante Ausfl¸ge, Aktivit‰ten und Besichtigungen geplant. So wurde, am 18. Februar 2009, der Friedrichstadtpalast besucht mit einer F¸hrung Ñhinter den Kulissenì, der reges Interesse fand! Am Donnerstag, den 18. M‰rz 2009, besuchen wir das Zuckermuseum in der Amrumer Strafle, mit entsprechender F¸hrung. Weitere Aktivit‰ten sind in Vorbereitung z.B. FEuropas modernster Technologiepark Adlershof FF¸hrung durch den ehm. Flughafen Tempelhof FKPM(Kˆnigliche Porzellan-Manufaktur Berlin GmbH) FBesuch des Reichstages / Bundestag FBMW Motorradwerk in Spandau Fund nat¸rlich noch im ersten Halbjahr eine ganzt‰gige Bustour. Sofern die Termine feststehen, sind die Informationen den Aush‰ngen zu entnehmen. Sie werden in Zukunft in den Aush‰ngen unserer kostenpflichtigen Veranstaltungen, neben den Unkostenbeitr‰gen f¸r Nichtmitglieder und Vereinsmitglieder, einen erm‰fligten Preis vorfinden! Dieser ist f¸r Teilnehmer mit geringem Einkommen vorgesehen! Wir mˆchten somit allen die Mˆglichkeit geben, an unseren Aktivit‰ten teilzunehmen. Bitte sprechen Sie mit Charlotte Sozial Frau Steuer oder Frau M‰schl! Im ‹brigen werden alle kostenpflichtigen Veranstaltungen f¸r Vereinsmitglieder kosteng¸nstiger angeboten oder sind sogar kostenfrei! Wir mˆchten auch weiterhin unsere Veranstaltungen und Aktivit‰ten nach Ihren W¸nschen gestalten und darum, wie immerÖ Zum Schluss noch ein Wort in eigener Sache! Unser Verein lebt von der Aktivit‰t, Kreativit‰t, von Vorschl‰gen und Anregungen seiner Mitglieder! Bitte wenden Sie sich an uns, wir freuen uns darauf! Neue Mitglieder sind herzlich willkommen! Infos erhalten Sie von uns und Charlotte Sozial! Charlotte Aktiv e.V. Der Vorstand CharlotteSozial & MedizinmobilNord - Ver‰nderte Sprechzeiten in Reinickendorf Ende Januar haben Charlotte Sozial und MedizinmobilNord ihre wˆchentlichen Sprechstunden im Gemeinschaftsraum bzw. Serviceb¸ro im Meller Bogen 32 eingestellt. Beide Beratungsmˆglichkeiten stehen Ihnen jedoch ab Februar weiterhin zur Verf¸gung! F¸r CharlotteSozial gelten wieder die alten Sprechzeiten: Jeden Donnerstag zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr in der Scharnweberstr. 48. Medizin mobil Nord ber‰t Sie auch in Zukunft rund um das Thema Pflege. Beratungsgespr‰che im Serviceb¸ro im Meller Bogen 32 sind jederzeit kurzfristig mˆglich. Dazu setzten Sie sich bitte unter 434 30 23 mit MedizinmobilNord in Verbindung oder melden sich bei unserer Concierge Frau Paul. Wenn Sie Interesse an Veranstaltungen von Charlotte Aktiv e. V. oder Fragen rund um das Vereinsleben haben, ist Herr Schˆnrock (1. Vorsitzender), Tel. 355 06 280, Ihr Ansprechpartner! 14

MODERNISIERUNG IN CHARLOTTENBURG-NORD Zwei starke Kerle packen an! Seit f¸nf Jahren betreuen Oliver Benkendorf und Axel Strothmann unsere alten, kranken und alleinstehenden BewohnerInnen bei der Schaffung von Baufreiheit w‰hrend der Modernisierungsarbeiten und sind die Ñheiflgeliebtenì Helfer. Frau Steuer f¸hrte mit beiden ein Interview - jedoch mehr als eine Frage konnte sie gar nicht stellen. Es sprudelte nur so aus den beiden heraus... Lesen Sie, was f¸r Erfahrungen beide bei den Groflmodernisierungen in Reinickendorf und nun in Charlottenburg-Nord gesammelt haben: Herr Benkendorf und Herr Strothmann, welche Erfahrungen haben Sie bei Ihrer Arbeit gemacht? Sehr unterschiedliche. Unsere Hilfe wird von ‰lteren Menschen in der Regel sehr dankbar angenommen und es macht uns grofle Freude, dort zu helfen. Nat¸rlich ist es oft auch schwierig, es jedem Einzelnen den Umst‰nden entsprechend Recht zu machen. Selbstverst‰ndlich ist es f¸r uns, bei unseren hilflosen Mitgliedern die Einbauten in Bad, K¸che und Flur auszubauen, zu ‰ndern, um sie dann auch wieder entsprechend einbauen zu kˆnnen. Diverse R‰umarbeiten in den Zimmern, auf Balkonen und in den Kellern f¸hren wir bei 15 hilfebed¸rftigen Bewohner- Innen auch gern durch. Leider haben wir auch die Erfahrung gemacht, dass manche Mitglieder die Modernisierung nicht annehmen wollen und dementsprechend wenig oder gar nicht kooperativ sind. Selbstverst‰ndlich gehen wir auch mit solchen Situationen professionell um. Jedoch haben wir nicht die Kapazit‰ten, dort zu helfen, wo unsere BewohnerInnen dies selbst leisten kˆnnten. Wir mˆchten w‰hrend dieser schwierigen Zeit der Modernisierung ein guter und unterst¸tzender Beistand f¸r all diejenigen sein, die unsere Hilfe wirklich benˆtigen. Unsere Erfahrung in Charlottenburg-Nord hat uns gezeigt, dass hier sehr viel ‰ltere und hilfebed¸rftige Personen leben, so dass unsere Energie und Zeit oft ¸ber unsere normale Arbeitszeit hinaus gefordert ist. In diesem Sinn w¸nschen wir uns mit Ihnen allen eine gute Zusammenarbeit und stehen gern f¸r Ihre Anfragen zur Verf¸gung. links: Baustelle in Charlottenburg-Nord oben und unten: Ein eingespieltes Team! Oliver Benkendorf und Axel Strothmann

Charlottenburger Baugenossenschaft eG
Charlottenburger Baugenossenschaft eG
„Charlotte“ für immer - Charlottenburger Baugenossenschaft eG
intern - Berliner Baugenossenschaft eG
bbg - Berliner Baugenossenschaft eG
intern - Berliner Baugenossenschaft eG
intern - Berliner Baugenossenschaft eG
Wir stellen vor - Gemeinnützige Baugenossenschaft Steglitz eG
bbg intern 67 - Berliner Baugenossenschaft eG
bbg intern 66 - Berliner Baugenossenschaft eG
Ausgabe 53 - Berliner Baugenossenschaft eG
für mitglieder - Baugenossenschaft der Buchdrucker eG
Miteinander - der Baugenossenschaft - FLUWOG-NORDMARK eG
bbg intern 68 - Berliner Baugenossenschaft eG
1886 - Berliner Baugenossenschaft eG
bbg intern 61 - Berliner Baugenossenschaft eG
bbg intern 60 - Berliner Baugenossenschaft eG
bbg intern 69 - Berliner Baugenossenschaft eG
Kinder… - Gemeinnützige Baugenossenschaft Steglitz eG
44 Jahre für die GBSt - Gemeinnützige Baugenossenschaft Steglitz eG
Wohnungen und Häuser - Baugenossenschaft RIED eg
Schöner träumen! - Baugenossenschaft Deutsches Heim-Union eG
Unser Pflanzfest - HANSA Baugenossenschaft eG
trinkwasserwald - Baugenossenschaft Deutsches Heim-Union eG
Interview mit dem Vorstand - HANSA Baugenossenschaft eG
trinkwasserwald - Baugenossenschaft Finkenwärder-Hoffnung eG
Fundamente bilden - Baugenossenschaft der Buchdrucker eG