Aufrufe
vor 5 Jahren

Wolfgang Klein und Bert-Olaf Rieck Der Erwerb der ... - PubMan

Wolfgang Klein und Bert-Olaf Rieck Der Erwerb der ... - PubMan

Der

Der Erwerb der Personalpronomina im ungesteuerten Spracherwerb 49 Subjekt durchgeführt, weil es sich im Falle von Objekten als zu schwierig erwies; selbst im Falle des Subjekts liegen viele Unsicherheiten vor, und man kann diese Rekonstruktion nur mit vielen Vorbehalten für die Analyse heranziehen. Die Auswertung der 2700 Sätze bildet die wichtigste Grundlage der Beschreibung. Zur Absicherung wurden des weiteren alle Vorkommen von Personalpronomina in den Übersetzungs- und Nachsprechtests ausgewertet. Um eine Vorstellung von der Art dieser Daten zu geben, haben wir in Tab. 3 und 4 die Ergebnisse des Tests für je einen Satz angeführt; die nachgesprochenen Sätze bzw. die Übersetzungen sind in Orthographie wiedergegeben. Man beachte, daß die Sprecher nicht nach ihrem Entwicklungsstand geordnet sind, da wir für dieses Stadium ihrer Entwicklung (zwei Jahre nach dem Erstinterview) nicht über ein einfaches Maß wie den „syntaktischen Index" verfügen. (In der Tat haben sich offenbar manche Lerner überhaupt nicht entwickelt, während andere starke Fortschritte gemacht haben.) Beide Tabellen gäben bereits Anlaß zu mancherlei Kommentaren, die wir uns aber Tab. 4: Übersetzungstest, Satz 29: ,,Se lo he prometido" (Ich habe es [Cognac mitzubringen] ihnen [den Kollegen] versprochen.)