Aufrufe
vor 5 Jahren

Jahresbericht 2007 - FGE - RWTH Aachen University

Jahresbericht 2007 - FGE - RWTH Aachen University

Mitarbeit in Gremien

Mitarbeit in Gremien Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften, Klasse für Natur-, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften Konvent für Technikwissenschaften der Berlin-Brandenburgischen und Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften akatech – Konvent für Technikwissenschaften der Union der deutschen Akademie der Wissenschaften e. V. Forschungsbeirat der Forschungsgemeinschaft für Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e.V. (FGH) GREMIEN Prof. Haubrich Prof. Haubrich Prof. Haubrich Prof. Haubrich Forschungsbeirat der Forschungsstelle für Elektropathologie Prof. Haubrich Arbeitskreis Energie-Informationstechnologie der Forschungsgemeinschaft für Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e. V. (FGH) Prof. Haubrich Auswahlkommission für DAAD-Stipendiaten bzw. Lektoren Prof. Haubrich Professor Dr. Koepchen-Studienstiftung (Stiftungsrat) Prof. Haubrich Rationelle Energieumwandlung (REU), Forschungszentrum Karlsruhe (Beirat) Prof. Haubrich CIGRÉ Deutsches Komitee der CIGRE beim VDE (Gast) Prof. Haubrich Energietechnische Gesellschaft (ETG) – FB 2 "Übertragung und Verteilung elektrischer Energie" (Mitglied) Prof. Haubrich IEEE, Power Engineering – German Section (Assessor for Power Engineering) Prof. Haubrich Fachzeitschrift „Energiewirtschaftliche Tagesfragen“ (Wissenschaftlicher Beirat) Fachzeitschrift „European Transactions on Power Engineering” (ETEP) (Chairman of the Editorial Board) Journal for Scientific Research, International Advisory Editorial Board, Sultan Qaboos University, Oman Technisch-Wissenschaftlicher Beirat der GEA Holding für Energietechnik (GHE) (Mitglied) Prof. Haubrich Prof. Haubrich Prof. Haubrich Prof. Haubrich Wissenschaftlicher Arbeitskreis für Regulierungsfragen der BNetzA (Mitglied) Prof. Haubrich Wissenschaftlicher Beirat des Bundesverbandes für Windenergie e.V (Mitglied). Prof. Haubrich European Energy Institute, KU Leuven, Belgien (Gründungsmitglied) Prof. Haubrich Energiebeirat der Stadt Aachen Dr.-Ing. Hinüber VDN Projektgruppe „Störungsstatistik“ Dipl.-Ing. Krane Cigre WG C1-17 "Planning to Manage Power Interruption Events" Dr.-Ing. Paulun NETOMAC – Benutzerkreis Dipl.-Ing. Siemes IAEW – FGE – JAHRESBERICHT 2007 11

Forschungsgesellschaft FGE Aufgabe der FGE Aufgabe der Forschungsgesellschaft Energie e.V. (FGE) ist die Förderung der Forschung an der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Energieversorgung. Technische Fragestellungen sind dabei ebenso Forschungsgegenstand wie wirtschaftliche Themen. Die FGE fördert zudem den Austausch von Erfahrungen zwischen ihren Mitgliedern und unterstützt die Ausbildung des Ingenieurnachwuchses. Die wissenschaftliche Begrenzung ihrer Aufgaben verbietet die Unterordnung unter partikuläre Interessen politischer oder wirtschaftlicher Art. Die Gesellschaft verfolgt somit ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Dem Kuratorium der FGE gehört neben gewählten Vertretern aus dem Mitgliederkreis der Rektor der RWTH Aachen an. Vorsitzender des Kuratoriums ist Dipl.-Ing. M. Fuchs, Vorsitzender der Geschäftsleitung von E.ON Netz GmbH. Mit der Geschäftsführung ist Prof. Dr.-Ing. H.-J. Haubrich, Leiter des IAEW, beauftragt. Ihren Aufgaben kommt die FGE in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft (IAEW) nach. Zahlreiche Forschungsaktivitäten, Vortragsveranstaltungen und Publikationen wurden bereits von der FGE initiiert bzw. herausgegeben. Hierzu gehören unter anderem auch die FGE-Tagungen zu aktuellen Fragen der Energiewirtschaft sowie die jährlich etwa sechs abendlichen Fachvorträge (FGE- Kolloquien). Über aktuelle Forschungsergebnisse berichten kurzgefasste Informationsblätter sowie der vorliegende FGE-Jahresbericht. Mitgliedsunternehmen 50 40 30 20 10 0 Start 1958: 10 Mitgliedsunternehmen Stand2007: 57 Mitgliedsunternehmen sonstige Industrie Energieversorgung FGE Der FGE gehören z. Zt. fast 60 Energieversorgungs-, Industrie- und Beratungsunternehmen an (s. Seite 15). Damit hat sich die FGE im letzten Jahrzehnt sehr positiv entwickelt, obwohl in den letzten Jahren infolge von Unternehmenszusammenschlüssen und Umstrukturierungen im Bereich der Energieversorgung Mitgliedschaften zusammengefasst wurden. Erfreulich ist die Tatsache, dass auch Unternehmen aus dem benachbarten Ausland der FGE angehören. Auch spiegelt sich in den Mitgliedsunternehmen der FGE die zunehmende Liberalisierung des europäischen Elektrizitätsmarktes wider: Neben Industrie- und Energieversorgungsunternehmen bewerben sich zunehmend auch Stromhandels- und Beratungsunternehmen um die FGE-Mitgliedschaft. FGE-Tagung Die FGE-Tagung findet als zweitätige Vortragsveranstaltung im Abstand von zwei bis drei Jahren in Aachen statt und richtet sich an Entscheidungsträger aus Energieversorgung, Industrie, Beratungsunternehmen, Behörden und Forschung. Die stets hohe Teilnehmerzahl bestätigt Themen- und Referentenwahl und belegt das große Interesse an diesen Veranstaltungen. So war auch die letzte FGE-Tagung mit rund 450 Teilnehmern im Herbst 2005 ein voller Erfolg. Die nächste Tagung wird zum Thema „Markt und Netze - Ordnungsrahmen, Effizienz und Qualität der Stromversorgung“ am 20. und 21. September dieses Jahres stattfinden. Fusionen von Mitgliedsunternehmen 1990 1995 2000 2005 IAEW – FGE – JAHRESBERICHT 2007 13 2007

Trend-Report - (ISF) der RWTH Aachen - RWTH Aachen University
Neuroästhetik - AKWG Aachen - RWTH Aachen University
2. Zirkular - LEK RWTH-Aachen - RWTH Aachen University
rührkessel - Aachener Verfahrenstechnik - RWTH Aachen University
aktuelle Ausgabe (PDF) - IMA,ZLW & IfU - RWTH Aachen University
Broschüre für Partner - CAMMP - RWTH Aachen University
Atmosphärische Neutrinos - Physikzentrum der RWTH Aachen
Sonderdruck - Institut für Textiltechnik - RWTH Aachen
Wahlzeitung 2011 - Studierendenschaft der RWTH Aachen
Ratgeber Pflege (pdf: 1302 kb) - RWTH Aachen University
RWTH-Themen 2009/2 - Aachener Verfahrenstechnik
Wahlzeitung 2012 - Studierendenschaft der RWTH Aachen - RWTH ...
Pflegen zu Hause (pdf: 3378 kb) - RWTH Aachen University