Aufrufe
vor 5 Jahren

2011 (pdf, 4 MB) - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

2011 (pdf, 4 MB) - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Leistungsstatistik

Leistungsstatistik Leistungsstatistik: Hafen- und Flughafenärztlicher Dienst (hoheitliche Aufgaben) Leistungen des Hafen- und Flughafenärztlichen Dienstes ab 2008 2011 2010 2009 2008 An Bord überprüfte und abgefertigte Seeund Binnenschiffe 5 1756 1957 2.054 2.075 Hygienebescheinigungen 475 463 471 621 Trinkwasserbescheinigungen 686 654 731 708 Apothekenbescheinigungen 116 127 120 173 Kontrollen des Umgangs mit Gefahrstoffen 20 3 2 5 Trinkwasserproben am Flughafen (Ver- und Entsorgungsanlagen) 27 45 39 41 Kontrollen Flugzeuge 18 52 161 35 Kontrollen Hafenfahrzeuge 98 130 125 138 Impfungen an Bord und Sprechstunden ZfAM 843 481 1.411 95 Konsultationen in der Seemannssprechstunde 6 636 546 694 59 Seegesundheitserklärungen und Abfertigungen von See- und Binnenschiffen im internationalen Reiseverkehr Eingelaufene und vom Oberhafenamt registrierte Schiffe Anzahl der abgegebenen Seegesundheits- erklärungen 7 2011 2010 2009 2008 10.784 10.661 10.860 12.300 4.968 99 4.714 4.666 4.359 davon mit Antwort „ja“ 119 41 alle Schiffe 119 41 davon Passagierschiffe 116 33 davon Frachtschiffe 3 8 An Bord überprüfte und abgefertigte Seeund Binnenschiffe 1,756 1.957 2.054 2.075 davon Passagierschiffe 98 66 davon Binnenschiffe 46 51 davon Fracht-, Fischerei – und sonstige Seeschiffe Fahrtgebiete 1.612 1.840 International (einschließlich Gelbfiederge- 1.651 1.834 biete der WHO) (94%) (94%) National (umfasst auch Neubauten) 105 (6%) 123 (6%) 5 Hier werden alle Anlässe für eine personelle Begehung eines Schiffes durch einen Hafeninspektor / Hafenarzt gezählt: Erteilung von „free pratique“, TW-Abnahmen, Überprüfungen/Bescheinigungen aller Art, Impfungen, Abklärung von Erkrankungsfällen, Beratungen u.a. erfasst. Die Seegesundheitserklärung beinhaltet neun Gesundheitsfragen. Wird eine Frage mit „ja“ beantwortet, erfolgt die Abklärung durch den HÄD an Bord, ggfl. auch telefonisch. 6 Das Angebot des „Seafarers Health Counseling“ in Zusammenarbeit mit dem Duckdalben Seemannsclub existiert seit dem 1.12.2008. 7 Die Seegesundheitserklärung umfasst neun Gesundheitsfragen, wird eine Frage mit „ja“ angegeben, erfolgt die Abklärung durch das HPHC an Bord, ggf. auch telefonisch.

Leistungsstatistik Bescheinigungen und Zertifikate 2011 2010 Schiffshygienebescheinigungen (Ship Sanitation Certificate) (Internationale Gesundheitsvorschriften 2005) 475 463 davon Exemption Certificates 445 449 davon Control Certificates 30 14 davon Extensions 1 0 Trinkwasserbescheinigungen (Schiffe, Hafenfahrzeuge, Flugzeuge, Anlagen) (Trinkwasserverordung 2001) 686 654 davon ohne Auflagen 8 566 (83%) 471 (72%) davon mit Auflagen 120 (17%) 183 (28%) Apothekenbescheinigungen (Krankenfürsorgeverordnung 2007) 116 127 Hygienekontrollen auf See-, Hafen- und Binnenschiffen 2011 2010 2009 2008 Küchen 884 959 1.095 1.288 Pantries, Messen 856 1.010 1.186 1.323 Provianträume 756 800 917 1.195 Laderäume 241 304 354 436 Unterkünfte / Crew 758 848 1.000 1.288 Unterkünfte / Offiziere 739 835 979 1.128 Unterkünfte / Passagiere 401 434 539 501 Deckbereich 506 474 644 769 Trinkwasserversorgung 755 694 732 842 Abwasser / Ballastwasser 217 233 226 241 Abfallmanagement 773 559 982 1.025 Pool-/Spa-Bereich 441 491 530 260 Maschinenraum 612 655 585 241 Medizinische Ausrüstung 925 944 1.087 1.255 Überwachung der Trinkwasserhygiene im Hafen Anzahl der entnommenen Trinkwasserproben 9 2011 2010 2009 2008 Trinkwasserversorgung und Hydranten 67 45 54 57 Wasserboote 31 26 32 16 Hafenfahrzeuge 98 130 125 138 Prozentuale Beanstandungsquote von den insgesamt entnommenen Trinkwasserproben auf Schiffen ab 2002 Trinkwasserversorgung mit Probenentnahme 2011 2010 2009 2008 33 32 16 24 8 Auflagen sind Maßnahmen wie Nachkontrollen, technische Überprüfungen, Spülung, Desinfektion o.ä.. 9 Gezählt werden nur die gebührenpflichtigen TW Beprobungen, darüber hinaus werden die Anlagen begutachtet. 100

2006 (pdf, 24 MB) - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
2012 (pdf, 7 MB) - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
April 2011 [pdf, 3,06 MB] - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
pdf, 3,71 MB - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
März 2013 [pdf, 1,74 MB] - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Oktober 2007 [pdf, 2,6MB] - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
heute - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
www.lehmanns.de - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
2010 - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Durchwahlen - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Der schnellste Weg - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Wir sind ein Team - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
November 2011 [pdf, 1,9 MB] - Universitätsklinikum Hamburg ...
Das Neue UKE - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Das erste Zuhause - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Folien (pdf, 15MB) - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Mai 2010 - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Das UKE bewegt sich - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Geschäftsbericht 2009 - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
2008 - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
2013 - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Kosten - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Blutspende im UKE - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
PDF-Datei, 2MB - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
März 2013 - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Geschäftsbericht 2008 - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Flyer - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
UKE Geschäftsbericht 4uk - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Medizin Musik Mensch - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
UKE Geschäftsbericht 4uk - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf