Aufrufe
vor 5 Jahren

2011 (pdf, 4 MB) - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

2011 (pdf, 4 MB) - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Konzeptionelles Profil

Konzeptionelles Profil Learning (Mephisto) zur Verfügung. Z. Z. wird unter Beteiligung des Faches Arbeitsmedizin das Reformcurriculum des Medizinstudiums am UKE entwickelt, hier wird im Rahmen eines „Second Track“ eine Fächerkombination unter Beteiligung der „Maritimen Medizin/Arbeitsmedizin“ konzipiert. Das ZfAM beteiligt sich mit Qualitätszirkeln und Veranstaltungen aktiv an der Fort- und Weiterbildung von Ärzten, jungen Naturwissenschaftlern und durch eigene Kurse an der medizinischen Ausbildung von Schiffsoffizieren und Lotsen. Profil in der Versorgung Diese umfasst in Kooperation mit der Universitätsmedizin a. die arbeitsmedizinische Poliklinik (arbeitet mit der Poliklinik des UKE und dem Universitären Cancer Centre Hamburg (UCCH) am UKE zusammen. b. betriebsmedizinische Beratungen und Versorgung einschließlich spezieller arbeitstoxikologischer Untersuchungen c. Seuchenabwehr, ärztliche Versorgung der Seeleute und Überwachung der Hygiene durch den Hafen- und Flughafenärztlichen Dienst als Teil des öffentlichen Gesundheitsdienstes der FHH. Methodenangebot des ZfAM: • Arbeitsmedizinische Poliklinik, Reisemedizin, Seemannsfürsorge (einschließlich Impfungen, Geschlechtskrankheitendiagnostik, Alkohol – und Drogenkonsum), arbeitsmedizinische Vorsorge- und Eignungsuntersuchungen, Felduntersuchungen • Große Lungenfunktionsdiagnostik (mit Spiroergometrie, CO- und NO-Diffusionstest), FeNO-Analyse, Arbeitsplatz-Simulationstestung, Echokardiografie, Sonografie, Thermografische Untersuchungen, Pupillometrie • Spezielle arbeitsbezogene Allergiediagnostik (CAP, ELISA etc.) • Arbeits- und Umwelttoxikologie mit Blut-, Urin- und Luftuntersuchungen von Schwermetallen, Pestiziden, Begasungsmitteln, Passivrauch (2D-TD-GC-MS, HeadSpace-GC-MS, Atomabsorptionsspektrometrie, HPLC, Jon-Spektrometrie etc.) • Physiologische und biochemische Stressdiagnostik. 11

Organigramm und Mitarbeiter Das Organigramm des Zentralinstituts für Arbeitsmedizin und Maritime Medizin 12

  • Seite 2 und 3: ISSN 1860-2789
  • Seite 4 und 5: Inhaltsverzeichnis Publikationen ..
  • Seite 6 und 7: Vorwort Foreword Vorwort Liebe Lese
  • Seite 8 und 9: Vorwort Foreword schaftlichen Zeits
  • Seite 10 und 11: Leitbild Die Grundlagen Leitbild* D
  • Seite 14 und 15: Organigramm und Mitarbeiter Mitarbe
  • Seite 16 und 17: Wissenschaftlicher Beirat des ZfAM
  • Seite 18 und 19: Die Entwicklung des ZfAM von 2000 b
  • Seite 20 und 21: Die Entwicklung des ZfAM von 2000 b
  • Seite 22 und 23: Die Entwicklung des ZfAM von 2000 b
  • Seite 24 und 25: Die Entwicklung des ZfAM von 2000 b
  • Seite 26 und 27: Die Entwicklung des ZfAM von 2000 b
  • Seite 28 und 29: Die Entwicklung des ZfAM von 2000 b
  • Seite 30 und 31: Arbeits- und Forschungsbericht 2011
  • Seite 32 und 33: Arbeits- und Forschungsbericht 2011
  • Seite 34 und 35: Arbeits- und Forschungsbericht 2011
  • Seite 36 und 37: Arbeits- und Forschungsbericht 2011
  • Seite 38 und 39: Arbeits- und Forschungsbericht 2011
  • Seite 40 und 41: Arbeits- und Forschungsbericht 2011
  • Seite 42 und 43: Arbeits- und Forschungsbericht 2011
  • Seite 44 und 45: Arbeits- und Forschungsbericht 2011
  • Seite 46 und 47: Arbeits- und Forschungsbericht 2011
  • Seite 48 und 49: Arbeits- und Forschungsbericht 2011
  • Seite 50 und 51: Arbeits- und Forschungsbericht 2011
  • Seite 52 und 53: Arbeits- und Forschungsbericht 2011
  • Seite 54 und 55: Arbeits- und Forschungsbericht 2011
  • Seite 56 und 57: Arbeits- und Forschungsbericht 2011
  • Seite 58 und 59: Arbeits- und Forschungsbericht 2011
  • Seite 60 und 61: Arbeits- und Forschungsbericht 2011
  • Seite 62 und 63:

    Arbeits- und Forschungsbericht 2011

  • Seite 64 und 65:

    Arbeits- und Forschungsbericht 2011

  • Seite 66 und 67:

    Arbeits- und Forschungsbericht 2011

  • Seite 68 und 69:

    Arbeits- und Forschungsbericht 2011

  • Seite 70 und 71:

    Arbeits- und Forschungsbericht 2011

  • Seite 72 und 73:

    Arbeits- und Forschungsbericht 2011

  • Seite 74 und 75:

    Arbeits- und Forschungsbericht 2011

  • Seite 76 und 77:

    Arbeits- und Forschungsbericht 2011

  • Seite 78 und 79:

    Arbeits- und Forschungsbericht 2011

  • Seite 80 und 81:

    Drittmittelprojekte Titel, Leitung,

  • Seite 82 und 83:

    WHO-Projekte Target group and/or be

  • Seite 84 und 85:

    WHO-Projekte Public health impact G

  • Seite 86 und 87:

    WHO-Projekte List of major outcomes

  • Seite 88 und 89:

    WHO-Projekte List of major outcomes

  • Seite 90 und 91:

    WHO-Projekte External partners for

  • Seite 92 und 93:

    WHO-Projekte completion of the proj

  • Seite 94 und 95:

    WHO-Projekte List of additional out

  • Seite 96 und 97:

    Internationale Kooperationen Haukel

  • Seite 98 und 99:

    Leistungsstatistik Leistungsstatist

  • Seite 100 und 101:

    Leistungsstatistik Leistungsstatist

  • Seite 102 und 103:

    Leistungsstatistik Anzahl der Trink

  • Seite 104 und 105:

    Leistungsstatistik Hafenärztliche

  • Seite 106 und 107:

    Leistungsstatistik Lehrevaluation 2

  • Seite 108 und 109:

    Laufende Promotionsvorhaben Laufend

  • Seite 110 und 111:

    Publikationen 2012;11(5) [Epub ahea

  • Seite 112 und 113:

    Publikationen Baur X, Budnik LT, Po

  • Seite 114 und 115:

    Publikationen sung mit Fragebogen.

  • Seite 116 und 117:

    Publikationen Erstes Optima Meeting

  • Seite 118 und 119:

    Publikationen Wegner R. Beanspruchu

  • Seite 120 und 121:

    Obstruktive Atemwegserkrankungen al

  • Seite 122 und 123:

    Obstruktive Atemwegserkrankungen al

  • Seite 124 und 125:

    Obstruktive Atemwegserkrankungen al

  • Seite 126 und 127:

    Obstruktive Atemwegserkrankungen al

  • Seite 128 und 129:

    Obstruktive Atemwegserkrankungen al

  • Seite 130 und 131:

    Obstruktive Atemwegserkrankungen al

  • Seite 132 und 133:

    Management of Work related Asthma T

  • Seite 134 und 135:

    Management of Work related Asthma R

  • Seite 136 und 137:

    Management of Work related Asthma N

  • Seite 138 und 139:

    Burnout bleibt Thema am ZfAM psychi

  • Seite 140 und 141:

    Neues aus dem Labor werden. Neben d

  • Seite 142 und 143:

    Neues aus dem Labor Beim Biomonitor

  • Seite 144 und 145:

    Neues aus dem Labor Baur und Budnik

  • Seite 146 und 147:

    Asbestbedingte Erkrankungen an Bord

  • Seite 148 und 149:

    Asbestbedingte Erkrankungen an Bord

  • Seite 150 und 151:

    Muskel-sketlettale Erkranknmgem von

  • Seite 152 und 153:

    Hygieneüberwachung auf Kreuzfahrts

  • Seite 154 und 155:

    Hygieneüberwachung auf Kreuzfahrts

  • Seite 156 und 157:

    Neues aus der Literatur Neues aus d

  • Seite 158 und 159:

    Neues aus der Literatur grenzter Au

  • Seite 160 und 161:

    Neues aus der Literatur Definitions

  • Seite 162 und 163:

    Neues aus der Literatur to encourag

  • Seite 164 und 165:

    Neues aus der Literatur rhinitis. C

  • Seite 166 und 167:

    Neues aus der Literatur qualität v

  • Seite 168 und 169:

    Neues aus der Literatur nen Symptom

  • Seite 170 und 171:

    Neues aus der Literatur Krankheit m

  • Seite 172 und 173:

    Neues aus der Literatur Die „Reic

  • Seite 174 und 175:

    Neues aus der Literatur Positionspa

  • Seite 176 und 177:

    Tabelle 1 Literatur Zeitraum der S

  • Seite 178 und 179:

    Neues aus der Literatur 4. Rodier,

  • Seite 180 und 181:

    Gäste im ZfAM Veranstaltungen des

  • Seite 182 und 183:

    Eigene Veranstaltungen des ZfAM 201

  • Seite 184 und 185:

    Eigene Veranstaltungen des ZfAM 201

  • Seite 186 und 187:

    Workshop 2011 „Sicherer Umgang mi

  • Seite 188 und 189:

    Workshop 2011 „Sicherer Umgang mi

  • Seite 190 und 191:

    Workshop 2011 „Sicherer Umgang mi

  • Seite 192 und 193:

    Workshop 2011 „Sicherer Umgang mi

  • Seite 194 und 195:

    Workshop 2011 „Sicherer Umgang mi

  • Seite 196 und 197:

    Workshop 2011 „Sicherer Umgang mi

  • Seite 198 und 199:

    Workshop 2011 „Sicherer Umgang mi

  • Seite 200 und 201:

    Verschiedenes Verschiedenes Gremien

  • Seite 202 und 203:

    Verschiedenes Pressemitteilung (3 J

  • Seite 204 und 205:

    Verschiedenes Abkürzungsverzeichni

  • Seite 206 und 207:

    Verschiedenes Bestellschein für So

  • Seite 208:

    Impressum Herausgeber: Zentralinsti

2006 (pdf, 24 MB) - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
2012 (pdf, 7 MB) - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
April 2011 [pdf, 3,06 MB] - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
pdf, 3,71 MB - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
März 2013 [pdf, 1,74 MB] - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
November 2011 [pdf, 1,9 MB] - Universitätsklinikum Hamburg ...
Oktober 2007 [pdf, 2,6MB] - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
heute - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Der schnellste Weg - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Wir sind ein Team - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
2010 - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Durchwahlen - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
www.lehmanns.de - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Blutspende im UKE - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
PDF-Datei, 2MB - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Geschäftsbericht 2008 - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Folien (pdf, 15MB) - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Geschäftsbericht 2009 - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Das Neue UKE - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Das erste Zuhause - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
März 2013 - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Mai 2010 - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Das UKE bewegt sich - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
2008 - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Flyer - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Kosten - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
2013 - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Dr. med. Holger Diener - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
UKE-News Februar 2006 - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Sicher ist sicher - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf