Aufrufe
vor 5 Jahren

Möbel, Pendulen, Bronzen, Spiegel, Tapisserien ... - Koller Auktionen

Möbel, Pendulen, Bronzen, Spiegel, Tapisserien ... - Koller Auktionen

Möbel

Möbel & Antiquitäten | Möbel, Uhren, Tapisserien, Bronzen 1103 1103* 1 PAAR GEFASSTE BERGEREN, Louis XV, sign. OTHON (Pierre Othon, Meister 1760), Paris um 1760. Buche moulüriert sowie fein beschnitzt mit Blättern und Zierfries sowie hellgrau gefasst. Hufförmiger Sitz auf wellig ausgeschnittener Zarge mit geschweiften Beinen. Hohe, eingezogene und bogenförmig abschliessende Rückenlehne mit gepolsterten Armlehnen auf geschweiften -stützen. Grauer Seidenbezug mit bunten Blumen und Blättern. 70x54x47x98 cm. Provenienz: Aus einer Pariser Sammlung. Feines Paar von bestechender Qualität und grosser Eleganz. 1104 | 78 P. Othon führte sein Atelier in der Rue des Vieux-Augustins und genoss durch die sehr fein gearbeiteten Sitzmöbel im „goût Louis XV“ und später im neoklassizistischen Stil grosses Renommee. CHF 45 000.- / 75 000.- (€ 29 800.- / 49 670.-) 1104 ENCRIER „AUX BERGERS“, Louis XV und später, das Porzellan aus der Manufaktur Meissen, die Bronzen Paris. Polychromes Porzellan und vergoldete Bronze. In kartuschenförmigem Torbogen stehendes Hirtenpaar in feinen Gewändern, zu seinen Füssen ein Lamm, links und rechts je 1 Deckelgefäss, auf durchbrochenem Volutensockel. 1 Glaseinsatz fehlt. 33x17x32 cm. Provenienz: Westschweizer Privatbesitz. CHF 15 000.- / 25 000.- (€ 9 930.- / 16 560.-) 1105 KAMINPENDULE „AU CHINOIS“ MIT PORZELLANFIGUR UND -BLUMEN, Louis XV, das Zifferblatt und Werk sign. ROQUE- LON A PARIS (Etienne Roquelon, tätig 1739-1751), Frankreich um 1760. Buntes Porzellan und vergoldete Bronze. Unter rundem Uhrgehäuse sitzende, lachende Chinesenfigur mit feiner Jacke, umgeben von zahlreichen Blumenranken, auf durchbrochenem Volutensockel. Emailzifferblatt mit blauen römischen Stunden- und schwarzen arabischen Minutenzahlen sowie 2 vergoldeten, gravierten Zeigern. Feines Werk mit 1/2-Stundenschlag auf Glocke. 28x16x39 cm. Provenienz: Westschweizer Privatbesitz. E. Roquelon führte zwischen 1739 und 1751 in der Rue Saint-Martin in Paris eine Werkstatt und trug den Titel „Emailleur du Roi“. CHF 35 000.- / 50 000.- (€ 23 180.- / 33 110.-)

1105 | 79

Auktion: Montag, 17. März 2008, 14.00 Uhr ... - Koller Auktionen
| 157 445* GROSSER LACKSCHREIN. Japan, 19 ... - Koller Auktionen
Jahresrückblick 2011 - Koller Auktionen
CHINA: SKLPTUREN UND KUNSTHANDWERK - Koller Auktionen
möbel, pendulen, bronzen, spiegel, tapisserien ... - Koller Auktionen
möbel, pendulen, bronzen, spiegel, tapisserien ... - Koller Auktionen
möbel, pendulen, bronzen, spiegel tapisserien ... - Koller Auktionen
Möbel, Pendulen, Tapisserien, Skulpturen ... - Koller Auktionen
Möbel, Pendulen, Bronzen, Spiegel, Tapisserien und Dekorative Kunst
| 152 Möbel & Antiquitäten | Möbel, Uhren ... - Koller Auktionen
möbel einrichtungsgegenstände dekorative kunst - Koller Auktionen
Louis XVI-Stil, Paris um 1920. Bronze matt- und ... - Koller Auktionen
| 202 Möbel & Antiquitäten | Möbel, Uhren ... - Koller Auktionen
Möbel, Pendulen, Bronzen, Spiegel, Tapisserien ... - Koller Auktionen
67 1134 1133 1 PAAR DECKELVASEN, spätes ... - Koller Auktionen
70 1118* 1 PAAR APPLIKEN, Louis XV, Paris, 18 ... - Koller Auktionen