Aufrufe
vor 5 Jahren

„Sissi“- Trilogie - Das Romy Schneider Archiv

„Sissi“- Trilogie - Das Romy Schneider Archiv

a) Verwendung von

a) Verwendung von Kompositionsebenen in Sissi I anhand eines für Ernst Marischka charakteristischen Einzelbildes Die folgende Abbildung (Bild 3) zeigt eine Einstellung 43 aus dem Film Sissi (1955), in welcher sich Helene (links) und Ludovika (rechts) in einem Zimmer der kaiserlichen Residenz in Bad Ischl befinden. Im Vordergrund ist ein brauner Holztisch zu sehen. Die Schauspielerinnen sitzen auf einem roten Sofa im Zentrum des Bildes und nehmen dadurch den Mittelgrund ein. Im Hintergrund ist lediglich das Interieur zu erkennen. Bild 3: Bildebene: Szene aus Sissi. Wie verhalten sich die Kompositionsebenen zueinander? Der Betrachter blickt frontal auf die Szene und damit direkt auf die Bildebene, welche gleichzeitig die Handlungsebene (= Ebene auf der sich die Handlung abspielt) bildet. Die Tiefenebene hat bei dieser Einstellung kaum eine Bedeutung. Die Horizontebene wird durch den Tisch angedeutet, der gleichzeitig eine Art Balustrade bildet und die Protagonisten vom Betrachter distanziert. Dadurch wird das Augenmerk auf die beiden Damen gelenkt, welche von der Kamera in der Normalsicht festgehalten werden. Die Raumwahrnehmung wird lediglich mittels Licht erzeugt, das einen Objektschatten auf die Wand im Hintergrund projiziert. Da bei dieser Einstellung die Bildebene dominiert, ist die Wirkung des Bildes stark zweidimensional. Die Unterhaltung der beiden Frauen rückt dadurch in den Vordergrund. b) Verwendung von Kompositionsebenen in Sissi II anhand eines für Ernst Marischka charakteristischen Einzelbildes Das Bild 4 zeigt einen Ballsaal aus dem Film Sissi – Die junge Kaiserin (1956) und demonstriert, dass Ernst Marischka bei dieser Einstellung besonders die Tiefenebene betont. Dem Zuseher wird eine Säulenhalle gezeigt, deren Treppen zum Parkett führen, auf der einige Wachen positioniert sind. Im Hintergrund ist eine Tür zu erkennen, über welcher sich ein Balkon befindet. 43 Mayers Taschenlexikon, Band 6, Mannheim 1995, S. 74. Die „Einstellung“ ist das kleinste Element eines Films. Hierbei handelt es sich um eine Szene, welche ohne Unterbrechung aufgenommen wird. 7

Wie setzt der österreichische Regisseur die einzelnen Kompositionsebenen in dieser Einstellung ein? Bild 4: Tiefenebene: Szene aus Sissi II. Die Bildebene in Bild 4 befindet sich im Hintergrund und bildet wie in Bild 3 die Handlungsebene. Der Raum wird in der Normalsicht aufgenommen, wobei sich der Kamerastandpunkt parallel zum Eingang befindet. Dadurch wird die Konzentration des Betrachters direkt auf die Türe gelenkt. Der Vordergrund dieser Einstellung ist leer und betont dadurch die Horizontebene. Gemäß den Regeln der Zentralperspektive fluchten alle waagrechten Linien auf der Horizontebene in einen Punkt, der sich in der Augenhöhe des Betrachters befindet. Die roten Linien im Bild 4 demonstrieren, wo der Fluchtpunkt liegt. Wiederum wird deutlich, dass die Aufmerksamkeit des Zusehers auf den Eingangsbereich gelenkt wird. Die Tiefenebene steht senkrecht zur Horizontebene, wodurch die Tiefenwirkung des Raumes verstärkt wird. Im Unterschied zu Bild 3 wird keine Unterhaltung geführt, welche im Mittelpunkt der Szene stehen soll. In Bild 4 nehmen die Zuseher die Position der Ungarn ein, welche das Kaiserpaar mit Spannung erwarten, das jederzeit durch die Türe in den Ballsaal kommen könnte. c) Verwendung von Kompositionsebenen in Sissi III anhand eines für Ernst Marischka charakteristischen Einzelbildes Bild 5: Horizontebene: Szene aus Sissi III. Die linke Abbildung (Bild 5) zeigt drei Frauen (Sissi, Ludovika und Gräfin Bellegarde) in großer Garderobe, welche am Strand spazieren gehen und sich unterhalten. Welche Kompositionsebene spielt bei dieser Außenaufnahme eine Rolle? In dieser Einstellung spielt die geographische Ebene (= Horizontebene) eine große Rolle. Damit ist der natürliche Horizont gemeint, der immer auf der Augenhöhe des Betrachters liegt. Die Einstellung wird in der Normalsicht wiedergegeben, wodurch das Festland eine 8

Romy Schneider – Der Mythos lebt
Diplomarbeit - Das Romy Schneider Archiv
PDF :: fair-NEWS.de :: Romy Schneider: einmalige ...
Zeughauskino: Romy Schneider - Deutsches Historisches Museum
Romy Schneider - Volkshochschule Traunreut
Romy Schneider im Spiegel ihrer Handschrift - Graphologie News
ROMY SCHNEIDER. Wien – Berlin - Paris - Deutsche Kinemathek
Ira Schneider "From the beginning… – Video total"/ Archiv ... - ZKM