Aufrufe
vor 5 Jahren

„Sissi“- Trilogie - Das Romy Schneider Archiv

„Sissi“- Trilogie - Das Romy Schneider Archiv

Agfacolor-Filme haben

Agfacolor-Filme haben allgemein die Eigenschaft, dass die Farbe warm wirkt. Die Farben sind kräftig, vor allem Pastelltöne kommen leuchtend zur Geltung. Es sind qualitativ hochwertige Filme, welche damals als vornehmer empfunden wurden. 65 Bild 21: Agfacolor: Szene aus Kronprinz Rudolfs letzte Liebe (1955). 66 Bild 22: Eastman-Color: Szene aus Kaiserwalzer (1953). 67 Neben Agfacolor (Bild 21) gab es zudem Technicolor- und Eastman-Color-Filme. Technicolor-Filme besitzen im Unterschied zu Agfacolor sehr schrille Farben und haben eine kühle Wirkung. Eastman-Color Filme haben eine wärmere Ausstrahlung als Technicolor-Filme, wirken dadurch aber gedämpfter (Bild 22). b) Verwendung von Farbe/Kontrast in Sissi II anhand eines für Ernst Marischka charakteristischen Einzelbildes Die folgenden Abbildungen (Bild 24 und 26) aus den Filmen Sissi (1955) und Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin (1957) zeigen das Arbeitszimmer des Kaisers aus dem Schloss Schönbrunn. Für die Ausstattung wurden die Möbel aus den ehemaligen Habsburgerresidenzen verwendet, die bis in die 1970er Jahre im Fundus des Hofmobiliendepots (siehe Bild 23) gelagert waren. Bild 23: Ausstellung Hofmobiliendepot Möbel Museum Wien. 68 Bild 24: Farbe/Kontrast: Szene aus Sissi III. Das Repräsentationsgemälde, das ursprünglich im Schloss Laxenburg hing, wurde von Martin van Meytens um 1760 gemalt und zeigt Maria Theresia im ungarischen Krönungskleid mit der Reichskrone. Der Schreibtisch von Kaiser Franz Joseph ist einer der vier „Staatsvertragstische“, die früher in den Appartements Feldmarschall Radetzkys 65 Information aus: http://members.chello.at/martin.reinhart/farbe02.htm, am 12.02.08. 66 Abbildung aus: http://www.filmportal.de/df/79/Uebersicht,7A4DB7510C8B4EBA8F5F2D1F14D021C2,.html, am 11.02.08. 67 Abbildung aus: http://www.br-online.de/kultur-szene/film/tv/0312/02136/, am 03.02.08. 68 Abbildung aus: Hofmobiliendepot, (zit. Anm. 6), Sissi im Film, Foto am 06.09.06. 19

in der Wiener Hofburg standen. 69 Das historische Mobiliar brachte die notwendige Authentizität in die Filme und prägte dadurch die Farbwirkung. 70 Das Repräsentationsgemälde von Georg Ferdinand Waldmüller (Bild 25) zeigt, dass die Farbigkeit auch einen Bezug zur Hofmalerei aufweist. Das Gemälde „Alexander Nikolajewitsch empfängt Fürst Metternich“ wurde von Georg Ferdinand Waldmüller um 1839 gemalt. 71 Das Werk zeigt einen barocken Raum, dessen Wände mit roten Tapeten versehen sind. Der Teppich ist orientalisch gemustert, ein goldener Kronleuchter befindet sich in der rechten Bildhälfte. In der linken Bildhälfte hängt ein Gemälde an der Wand und einige Möbelstücke stehen neben einem Fenster, durch welches Licht in das Zimmer strömt. Bild 25: G. F. Waldmüller, A. Nikolajewitsch empfängt Fürst Metternich, 1839, Öl auf Leinwand. 72 Bild 26: Farbe/Kontrast: Szene aus Sissi II. Ernst Marischka stellt, in Bezug auf Waldmüller, ebenfalls sieben Männer in einem lichtdurchfluteten Raum dar (Bild 26). Das Arbeitszimmer des Kaisers ist mit barocken Möbeln ausgestattet. In der linken Bildhälfte ist ein Schreibtisch zu erkennen. Rechts steht ein Weiß-Gold-Tischchen mit Sesseln, die mit rotem Damast überzogen sind. Marischka übernahm sogar den orientalisch gemusterten Teppich. Auf die roten Tapeten und den goldenen Luster hat der Regisseur jedoch verzichtet. Die daraus resultierte Tönung wurde den Hofmalern, wie der Vergleich zu Waldmüller zeigt, nachempfunden. Die Farben Rot, Gold, Weiß und Schwarz dominieren aufgrund des Mobiliars und der Kostüme. c) Verwendung von Farbe/Kontrast in Sissi III anhand eines für Ernst Marischka charakteristischen Einzelbildes Die folgende Abbildung (Bild 28) zeigt eine Einstellung aus dem Film Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin (1957). In diesem Einzelbild befindet sich die Hauptdarstellerin Sissi auf einer Blumenwiese, die mit weißen Blumen übersät ist. Die junge Frau trägt ein zartrosa Kleid mit einem Strohhut, der mit Blumen geschmückt ist. Sie 69 Hofmobiliendepot, (zit. Anm. 6), Sissi im Film. 70 Ebenda, (zit. Anm. 6), Sissi im Film. 71 Information aus: Bild-CD Vorlesung Prof. Krause. 72 Abbildung aus: Bild-CD Vorlesung Prof. Krause. 20

Romy Schneider – Der Mythos lebt
Diplomarbeit - Das Romy Schneider Archiv
Romy Schneider: einmalige Erinnerungsstücke und ... - 24PR.de
PDF :: fair-NEWS.de :: Romy Schneider: einmalige ...
Zeughauskino: Romy Schneider - Deutsches Historisches Museum
Romy Schneider - Volkshochschule Traunreut
Romy Schneider im Spiegel ihrer Handschrift - Graphologie News
ROMY SCHNEIDER. Wien – Berlin - Paris - Deutsche Kinemathek
Ira Schneider "From the beginning… – Video total"/ Archiv ... - ZKM