Aufrufe
vor 5 Jahren

„Sissi“- Trilogie - Das Romy Schneider Archiv

„Sissi“- Trilogie - Das Romy Schneider Archiv

2.2 Elemente der

2.2 Elemente der Filmregie Für die Wirkung der „Sissi“-Trilogie ist nicht nur die Wahl der Motive (Bildkomposition), sondern auch die Art und Weise ihrer Inszenierung (Filmregie) von großer Bedeutung. Innerhalb der vorliegenden Diplomarbeit werden folgende Elemente der Filmregie analysiert: • Kameraeinstellung Mit der Kameraeinstellung ist der „Shot“ gemeint. Dieser beschreibt den Bildausschnitt des Kamerastandpunktes, der Kamerabewegung, des Bildinhalts oder der dramaturgischen Funktion. 81 • Kameraperspektive Die Perspektive, welche die Kamera dem Gegenstand gegenüber einnimmt, nennt man Kameraperspektive. Dabei unterscheidet man zwischen: Vogelperspektive, Aufsicht, Augenhöhe, Normalsicht, Froschperspektive, Untersicht. 82 • Kamerabewegung Die Kamera kann sich um ihre drei (theoretischen) Bildachsen bewegen: waagrecht = Schwenk, senkrecht = Neigen, Querachse = rollen. Die Kamera selbst kann auf einem Wagen, auf Schienen oder mit einem Kran geführt werden. 83 • Einstellungslänge/Tempo Die Einstellungslänge bezeichnet die Dauer einer Einstellung und gibt Aufschluss über die Wichtigkeit einer Person, eines Objektes oder einer Handlung. Das Tempo (= Geschwindigkeit) wird von der Folge der Einstellungen innerhalb einer Sequenz 84 bzw. einer Szene bestimmt. 81 Monaco, Lexikon (zit. Anm. 61), S. 54/55. 82 Ebenda, (zit. Anm. 61), S. 89. 83 Ebenda, (zit. Anm. 61), S. 88. 84 Die Sequenz, auch Syntagma genannt, ist die größte Filmeinheit und definiert eine Handlung, welche sich zu einer bestimmten Zeit über mehrere Orte erstreckt. 25

• Montage Die Montage bezeichnet den „Schnitt“, bei dem die Auswahl und Zusammenstellung von Bild- und Tonteilen zu einem Film stattfindet. Spezieller versteht man darunter die theoretisch und ästhetisch fundierte Anordnung der Filmpartikel. 85 2.2.1 Kameraeinstellung In der Regel können Personen, Personengruppen und Objekte mit einer Kamera in den folgenden Einstellungen festgehalten werden: Panoramaeinstellung, Total, Halbtotal, Halbnah, Amerikanisch, Nah, Groß und Detail. 86 Innerhalb der „Sissi“-Trilogie kann zwischen den folgenden sieben Einstellungsgrößen (siehe Bild 32) unterschieden werden: • Entfernt (Panorama) Bild 32: Diagramm mit den Einstellungsgrößen. Mit der Kameraeinstellung Entfernt wird aus großer Entfernung eine ganze Landschaft eingefangen. 87 • Totale Die Totale hält eine gesamte Szenerie in einem Film fest und gibt einen guten Überblick über den Ort und das Handlungsgeschehen. 88 • Teil (Halbtotale) Die Halbtotale zeigt eine Person oder eine Gruppe in ihrem Umfeld. 89 85 Monaco, Lexikon (zit. Anm. 61), S. 109. 86 Ebenda, (zit. Anm. 61), S. 54. 87 Ebenda, (zit. Anm. 61), S. 125. 88 Ebenda, (zit. Anm. 61), S. 168. 89 Ebenda, (zit. Anm. 61), S. 78. Einstellungsgrößen bei Ernst Marischka Gross Detail Nah Halbnah Teil Totale Entfernt 26

Romy Schneider – Der Mythos lebt
Diplomarbeit - Das Romy Schneider Archiv
PDF :: fair-NEWS.de :: Romy Schneider: einmalige ...
Zeughauskino: Romy Schneider - Deutsches Historisches Museum
Romy Schneider - Volkshochschule Traunreut
Romy Schneider im Spiegel ihrer Handschrift - Graphologie News
ROMY SCHNEIDER. Wien – Berlin - Paris - Deutsche Kinemathek
Ira Schneider "From the beginning… – Video total"/ Archiv ... - ZKM