Aufrufe
vor 5 Jahren

„Sissi“- Trilogie - Das Romy Schneider Archiv

„Sissi“- Trilogie - Das Romy Schneider Archiv

Ich muss Qualen leiden.

Ich muss Qualen leiden. Weil die Sissi in ihrer Jugend lange schwarze Haare getragen hat, müssen meine Haare jetzt natürlich auch länger sein. […] Ich trag also eine Perücke. […] 166 Die Abbildung (Bild 106) aus dem Film Sissi – Die junge Kaiserin (1956) zeigt Sissi im Nachthemd mit offenem Haar. Dabei erinnert die Szene an das Gemälde von Franz Xaver Winterhalter. In dieser Szene hat Sissi soeben erfahren, dass sie ein Kind erwartet. Voller Aufregung stürmt sie in das Büro ihres Mannes, um ihm die gute Nachricht zu überbringen. Dabei wird sie von der Anwesenheit einiger Offiziere überrascht und zieht schnell ihren Mantel zu. Die Einstellung zeigt Sissi im rechten Bildteil, vor einer Tapetentüre stehen. Sie hat offenes Haar und trägt einen rosafarbenen Unterrock. Im Hintergrund erkennt man zwei Gemälde, auf denen eine Dame und ein Herr abgebildet sind. 3.2.4 Historische Begebenheiten Nachdem sich Franz Joseph mit Elisabeth verlobt hatte, fuhr Sisi am 20. April 1854 mit dem Schiff Donau abwärts Richtung Wien, in ihre neue Heimat. Der Empfang der bayrischen Prinzessin Elisabeth am Landungssteg bei Nussdorf fand am 22. April 1854 statt. 167 Bild 107: Sisi wird in Nussdorf begrüßt. 168 Bild 108: Szene aus Sissi. Die Nachzeichnung des Ereignisses (Bild 107) zeigt, wie dieses ausgesehen haben könnte. Im Vordergrund sind Leute zu erkennen, die der Prinzessin zuwinken. Im rechten Bildteil befindet sich das Schiff, gegenüber ist ein Triumphbogen zu sehen, der mit Fahnen geschmückt ist. Ernst Marischka stellt dieses historische Ereignis im Film Sissi (1955) mit Hilfe einer großartigen Kulisse nach. Der Landungssteg (Bild 108) ist mit Fahnen und Girlanden geschmückt, der Boden mit Teppich belegt. Auf dem Steg stehen zwei für Franz und 166 Renate Seydel, Ich, Romy. Tagebuch eines Lebens, München 1988, S. 107. Eintrag vom 26. September 1955. 167 Hamann, (zit. Anm. 156), S. 20. 168 Abbildung aus: Brigitte Hamann, Elisabeth. Bilder einer Kaiserin, Wien – München 1998, S. 20. 67

Sophie bestimmte Fauteuils aus Brokat. Unzählige Offiziere sind anwesend. Ehrenkompanien und eine unübersehbare Menschenmenge warten auf den Einzug des Schiffes. 169 Die folgende Darstellung (Bild 109) stellt einen Triumphzug der österreichischen Kaiserin Sisi dar. Die zeitgenössische Zeichnung demonstriert, wie Elisabeth im Jahre 1866 in Ungarn einzog. Dutzende Menschen stehen am Straßenrand, um dem Ereignis beizuwohnen. Eine Gruppe von Offizieren begleitet den Zug. Bild 109: Fahrt nach Ungarn. 170 Bild 110: Ungarn: Szene aus Sissi II. Ernst Marischka ließ sich von der oben angeführten Begebenheit inspirieren. Das Bild 110 zeigt eine Einstellung aus dem Film Sissi – Die junge Kaiserin (1956). Gedreht wurde am Neusiedlersee, da sich die burgenländische Landschaft eignete, die ungarische Tiefebene darzustellen. Das Kaiserpaar befindet sich in einer Kutsche, welche von einigen Offizieren begleitet wird. Das ungarische Volk, das am Straßenrand steht, jubelt dem Paar zu. Bild 111: Sisi und Franz Joseph in Venedig. 171 Bild 112: Venedig: Szene aus Sissi III. Der Vergleich der Abbildungen (Bild 111 und Bild 112) unterstreicht einmal mehr, dass der Autor auf die historischen Ereignisse im Leben Kaiserin Elisabeths Bezug genommen hat. Kaiserin Elisabeth besuchte Venedig um 1861/62. Das Bild 111 hält diesen Besuch von Sisi und Franz Joseph fest. Das Kaiserpaar befindet sich auf einer Gondel, die den Canale Grande entlangfährt. Im Hintergrund ist der Platz von San Marco zu erkennen, mit dem Dogenpalast und dem Campanile. Beiboote umkreisen die Kaisergondel, die mit einem Pavillon versehen ist. 169 Ernst Marischka, Drehbuch Sissi I, Wien 1955, S. 194. 170 Abbildung aus: Hamann, (zit. Anm. 156), S. 55. 171 Abbildung aus: Hamann, Bilder (zit. Anm. 168), S. 102. 68

Romy Schneider - Sabine Heines
Romy Schneider – Der Mythos lebt
Diplomarbeit - Das Romy Schneider Archiv
Romy Schneider
PDF :: fair-NEWS.de :: Romy Schneider: einmalige ...
Zeughauskino: Romy Schneider - Deutsches Historisches Museum
Romy Schneider - Volkshochschule Traunreut
FreePDF, Job 14 - Das Mayerling Archiv