Aufrufe
vor 5 Jahren

Flug- & Wartungshandbuch - pilots 24

Flug- & Wartungshandbuch - pilots 24

TRIEBWERK ANLASSEN

TRIEBWERK ANLASSEN Vorflugkontrolle abgeschlossen Parkbremse gesetzt Vergaservorwärmung aus Unterbrecher ein Avionik aus Hauptschalter ein ACL ein Benzinhahn auf Zündschlüssel gesteckt Choke nach Bedarf Gas Leerlauf Propellerbereich Frei Zündschlüssel Start und loslassen Choke anpassen Öldruck geprüft Generator einschalten Avionik enschalten Landeklappen einfahren ROLLEN Bremsen geprüft Lenkung geprüft NORMALSTART Klappen 0° bis 15° Vergaservorwärmung aus Gas Vollgas Startdrehzahl 4600 – 4900 rpm bestes Steigen 105 km/h (Klappen 15°) 115 km/h (Klappen 0°) 125 km/h (Klappen -12°) steilstes Steigen 100 km/h (Klappen 15°) 105 km/h (Klappen 0°) KURZSTART Klappen 15° Parkbremse gesetzt Choke aus Vergaservorwärmung aus Gas Vollgas Parkbremse gelöst Rotieren 65 km/h Beschleunigen 105 km/h steilstes Steigen 105 km/h Flug- & Wartungshandbuch Muster: CT Baureihe: CTLS Seite: 17 VOR DEM START Parkbremse gesetzt Sitzgurte beide festgezogen Türen geschlossen Steuerung freigängig Instrumente eingestellt Choke aus Vergaservorwärmung aus Gas 4000 rpm Triebwerksanzeige geprüft Zündung links max. drop 300 rpm Zündung beide check Zündung rechts max drop 300 rpm max diff 120 rpm Zündung beide check Öltemperatur min. 51°C Ladekontrolle aus Gas Leerlauf Klappen gesetzt Trimmung gesetzt Funk eingestellt Rettungsgerät entsichert Notsender armed Passagiereinweisung durchgeführt An- und Abflug frei P kb lö t STEIGFLUG Klappen -12° Geschwindigkeit beste Steigen vy = 135 km/h steilstes Steigen v x = 120 km/h Drehzahl max. 5500 rpm REISEFLUG Gas nach Bedarf Triebwerküberwachung unauffällig SINKFLUG Vergaservorwärmung nach Bedarf Höhenmesser QNH gesetzt VOR DER LANDUNG Sicherhetsgurte straff Geschwindigkeit 100 km/h Klappen 15° … 40° Landelicht nach Bedarf Revision No. 1 Datum: 9. November 2007

NORMALE LANDUNG ? ? NACH DER LANDUNG Gas Leerlauf Bremse nach Bedarf Vergaservorwärmung aus Landescheinwerfer aus Klappen einfahren LANDEABBRUCH Leistung Vollgas Vergaservorwärmung geschlossen Klappen 15° Geschwindigkeit 110 km/h Steiggeschwindigkeit geprüft Flug- & Wartungshandbuch Muster: CT Baureihe: CTLS Seite: 18 TRIEBWERK ABSTELLEN Parkbremse gesetzt Avionik aus Elektrische Ausrüstung aus Generator aus Zündung aus Hauptschalter aus Zündschlüssel abziehen Rettungsgerät sichern Notsender geprüft und aus 4.2. Vorflugkontrolle Auch wenn die CT noch am Vortag in Betrieb war, ist es unbedingt erforderlich, vor dem ersten Flug eines jeden Tages das Flugzeug gründlich zu überprüfen und dafür die Motorverkleidung abzunehmen. Warnung: Ein versehentliches Anspringen des Motors ist gefährlich, daher ist immer darauf zu achten, dass Zündung und Hauptschalter ausgeschaltet sind! Hinsichlich Motor gibt das jeweils gültige Motoren- Betriebshandbuch Aufschluß über die zu prüfenden Details. Dieses Flughandbuch kann nur die wesentlichen Punkte wiedergeben. Der Ölvorrat kann nur geprüft werden, wenn de Propeller zuvor so lange durchgedreht wurde (immer nur in Drehrichtungdes Propellers, niemals dagegen!), bis aus dem Öltank ein deutliches Gluckern zuhören ist. Erst dann ist die zu messende Ölmenge in das Vorratsgefäß gefördert. Der Ölstand soll zwischen den beiden Markierungen – max / min - des Ölstabes liegen und darf niemals unter die angegebene Minimalmenge absinken. Vor einer längeren Inbetriebnahme des Motors sollte der Ölstand mindestens in der Mitte der beiden Markierungen liegen. Revision No. 1 Datum: 9. November 2007

MV Agusta F4 Wartungshandbuch - Leu Tuning GmbH
Wartungshandbuch MV Agusta Brutale 1090 - Leu Tuning GmbH
Wartungshandbuch MV Agusta Brutale 800 - Leu Tuning GmbH
Januar adler 2011 - Informationen - Piloten - Flugzeuge - Luftrecht
Flug- und Wartungshandbuch AS 105 GD – D - Gefa-Flug
Flug- Wartungshandbuch 03.2008 DE - Gefa-Flug
Flug-und Wartungshandbuch CT Supralight - service.bell-m-air.de
Beste 3 Flüge jedes Newcomer Piloten - HDGV
Beste 3 Flüge jedes Newcomer Piloten - HDGV
WARTUNGSHANDBUCH für den Motorsegler D iscus - Flugplatz ...
Anforderungsprofil Pilot 24. Januar 2007
Wartungshandbuch DYNAMIC – WT 9 Ausgabe 2: vom 16 ... - Avionic
Speyerdorf, ca. 20 Gehminuten vom Flug- platz ... - Christlicher Piloten