Aufrufe
vor 5 Jahren

Flug- & Wartungshandbuch - pilots 24

Flug- & Wartungshandbuch - pilots 24

Einstellung Höhenruder

Einstellung Höhenruder Flug- & Wartungshandbuch Muster: CT Baureihe: CTLS Seite: 57 Position Höhenruder Ruderausschlag Ziehen -28° +2° -246 mm +15 mm Drücken 18° -2° 162 mm – 8 mm Einstellung Antitab: Position Höhenruder Position Trimmung Ausschlag Antitab Neutral Neutral 3 mm +/- 1 mm Ziehen Neutral -60 mm + 5 mm Drücken Neutral 25 mm - 3 mm Neutral Schnell -10 mm +/- 2 mm Ziehen Schnell -68 mm + 7 mm Drücken Schnell 14 mm - 5 mm Neutral Langsam 13 mm +/- 3 mm Ziehen Langsam -50 mm + 5 mm Drücken Langsam 40 mm - 5 mm Einstellung Querruder: Position Klappen Querruder neutral Querruder negativ Querruder positiv -12° 28° +/- 1° 13,0°+/- 1° 0° 28° +/- 1° 13,0° +/- 1° 15° 27° +/- 1° 13,0° +/- 1° 30° 26° +/-1° 11° +/- 1° 40° 25° +/- 1° 9° +/- 1° Einstellung Klappen: Position Klappen Klappenweg in ° Klappenweg in mm Unterschied links zu rechts -12° -12° +/- 1° -54 mm +/- 4 mm +/- 1° / 2mm 0° -0° +/- 1° -0 mm +/- 4 mm +/- 1° / 2mm 15° -15° +/- 1° -67 mm +/- 4 mm +/- 1° / 2mm 30° -30° +/- 1° -130 mm +/- 4 mm +/- 1° / 2mm 40° -35° +/- 1° -149 mm +/- 4 mm +/- 1° / 2mm Einstellung Seitenruder: Position Seitenruder Ruderausschlag Links 28,5° +/- 1,5° 217 mm +/- 11 mm Rechts 28,5° +/- 1,5° 217 mm +/- 11 mm Revision No. 1 Datum: 9. November 2007

9. SEGELFLUGZEUGSCHLEPP Flug- & Wartungshandbuch Muster: CT Baureihe: CTLS Seite: 58 9.1. Allgemeines Für den Einsatz der CT zum Schleppen von Segelflugzeugen gelten folgende Ergänzungen zum Flug- und Wartungshandbuch: 9.2. Ausrüstung: Vollständige Schleppkupplungseinrichtung incl. Strukturverstärkung als Originaleinbau durch Flight Design Verstellbarer, außen angebrachter Rückspiegel. Sollte das Sichtfeld des fest angeschnallten Piloten damit nicht ausreichen, die geschleppten Flugzeuge oder Banner in jeder Flugsituation zu erkennen, ist ein zweiter Spiegel anzubringen. Betätigungsgriff im Cockpit und am Sporn in der Nähe der Kupplung Auslösegriff im Cockpit Auslösegriff am Flugzeugheck 9.3. Betriebsgrenzen und Angaben 9.3.1. Höchstmasse des Ultraleichtflugzeugs Für den Schleppbetrieb ist die Höchstmasse der CT entsprechend dem Typenkennblatt zu beachten. 9.3.2. Höchstmasse des geschleppten Segelflugzeugs Die Höchstmasse des geschleppten Segelflugzeugs ist mit 600 kg festgelegt. 9.3.3. Sollbruchstellen Die maximale Nennbruchfestigkeit der im Schleppseil zu verwendenden Sollbruchstelle beträgt 300 daN. 9.3.4. Schleppgeschwindigkeiten Die geringste zulässige Schleppgeschwindigkeit beträgt 85 km/h, die Geschwindigkeit für das beste Steigen 115 km/h. Revision No. 1 Datum: 9. November 2007

MV Agusta F4 Wartungshandbuch - Leu Tuning GmbH
Wartungshandbuch MV Agusta Brutale 800 - Leu Tuning GmbH
Wartungshandbuch MV Agusta Brutale 1090 - Leu Tuning GmbH
Januar adler 2011 - Informationen - Piloten - Flugzeuge - Luftrecht
Flug- Wartungshandbuch 03.2008 DE - Gefa-Flug
Flug- und Wartungshandbuch AS 105 GD – D - Gefa-Flug
Flug-und Wartungshandbuch CT Supralight - service.bell-m-air.de
Beste 3 Flüge jedes Newcomer Piloten - HDGV
Beste 3 Flüge jedes Newcomer Piloten - HDGV
WARTUNGSHANDBUCH für den Motorsegler D iscus - Flugplatz ...
Anforderungsprofil Pilot 24. Januar 2007
Wartungshandbuch DYNAMIC – WT 9 Ausgabe 2: vom 16 ... - Avionic
Speyerdorf, ca. 20 Gehminuten vom Flug- platz ... - Christlicher Piloten