Aufrufe
vor 5 Jahren

Schriftenreihe des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik Nr. 7

Schriftenreihe des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik Nr. 7

Das von der EU

Das von der EU geförderte Projekt „FRAME“ hat zum Inhalt, die europäischen Rahmenbedingungen der ITS-Architektur zu bestimmen. Als Ergebnis dieser Systematisierung kann das „Fracht- und Flottenmanagement“ in drei Funktionsbereiche unterteilt werden: 317 • Das Managen von Logistik und Fracht. • Das Managen der Flotte. • Das Managen der Fahrzeuge, Fahrer, Fracht und Ausrüstung während der Fahrt. Diese Strukturierung kann durch zwei Situationen differenziert werden. Während sich die ersten beiden Funktionen auf statische Situationen des „Fracht- und Flottenmanagements“ beziehen, beschreibt die dritte Funktion Situationen, in denen das Fahrzeug in Bewegung ist. „Das Managen von Logistik und Fracht“ fasst alle Informationen zusammen, welche für die Entscheidungstätigkeiten wie die Auftragsannahme und die Wahl der Transportstrecke benötigt werden. Die zweite Funktion aggregiert Daten, die für die Spezifizierung der Fahreraufgaben sowie für die Wartungsarbeiten am Fahrzeug behilflich sind. Die Informationen, die in der dritten Funktion aufbereitet werden, beziehen sich auf die operativen Tätigkeiten des „Fracht- und Flottenmanagements“ während des Transports. 318 Auf Empfehlung von Herrn Sayeg – er ist der Direktor des Transport Roundtables Australasia – können die in den folgenden Kapiteln beschriebenen Referenzprojekte des ERTICO – ITS Europe als hilfreiche und praktische Informationsquelle für das KTAK-Konzept betrachtet werden. 319 317 vgl. Bossom, Richard (2004), S. 35 318 vgl. Bossom, Richard (2004), S. 35 319 vgl. Sayeg, Phil (2008), o.S. 110

5.3.1. Referenzprojekt „HeavyRoute“ Projektträger Projektpartner Swedish National Road and Transport Research Institute (VII) ERTIC – ITS Europe, Arsenal research, Forum of European National Highway Research Laboratories (FEHRL), Laboratoire Central des Ponts et Chaussées (LCPC), Navteq, Planung Transport Verkehr AG (PTV), Volvo Technology AB Projektdauer September 2006 - März 2009 Kontakt András Ujj +32 (0) 2 4000 07 41 a.ujj@mail.ertico.com 111

Bordbuch - Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik
Kapitel 7: Logistik und Forschungsplattformen - AWI
Offshore Windenergie - Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik
AMATRAK Flyer - Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik
Working Paper - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der TU ...
Broschüre Offshore Windenergie Logistik - Institut für ...
Working Paper (Teil 1) - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der ...
Untitled - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der TU Hamburg ...
Binnen_Land - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der TU ...
ISL Jahresbericht 2007 - Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik
Working Paper - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der TU ...
SQA durch die Brille ... des Instituts 7
ECTL Working Paper - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der ...
Gastvorträge Gastvorträge - Institut für Verkehrsplanung und Logistik ...
als pdf-Datei - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der TU ...
Working Paper - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der TU ...
Working Paper - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der TU ...
SDW Folder 7. Lehrgang_Layout 1 - Institut für Freizeitpädagogik
Inhaltsübersicht, Kapitel 1 bis 7 - Das Führungskräfte Institut FKI
Nr.55 M - Institut für Pflegewissenschaft - Universität Wien
Newsletter Nr. 2 - Institut für Internationale Entwicklung - Universität ...
Nr.55 M - Institut für Pflegewissenschaft - Universität Wien
Schriftenreihe des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik Nr. 2
Kompendium der Familienforschung in Österreich, Schriftenreihe Nr. 7
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW): Schriftenreihe Nr ...
Auszug aus Hochschuldidaktischer Schriftenreihe Nr. 7 - Berner ...
7 ECTL Working Paper - Institut für Verkehrsplanung und Logistik ...
iap Schriftenreihe Band 4 - Institut Arbeit und Qualifikation
Frauen in der Logistik - Wirtschaftsuniversität Wien