Aufrufe
vor 5 Jahren

Schriftenreihe des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik Nr. 7

Schriftenreihe des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik Nr. 7

Die Ziele

Die Ziele des „SISTER“ Projekts wurden mit folgenden Punkten formuliert: 326 • Das Ermitteln wo, wie und wann die Satelliten-Kommunikation angewendet werden kann. • Das Identifizieren, wie die unterschiedlichen Applikationen auf die Satelliten- Kommunikation angepasst werden müssen, damit die Kommunikation verbessert werden kann. • Das Entwickeln und Spezifizieren eines Prototyps, mit dem eine integrative Kommunikation zwischen Satellit, GNSS und Mobilfunk fehlerfrei funktioniert. • Die Musterentwicklung eines modifizierbaren Galileo Empfängers. • Das Definieren eines Anforderungsprofils des Gütertransports an das Satellitensystem. • Das Evaluieren der Echtzeit-Ortungstechnologie des Galileo Satelliten, sowie das Optimieren der Anwendung und das Definieren der dadurch entstehenden Verbesserungen. Des Weiteren soll an dieser Stelle auf Referenzprojekte in Singapur und Shanghai hingewiesen werden. Durch die Anwendung des „Fahrzeug- und Flottenmanagementsystems“ für die Taxis und Transportunternehmen konnte in Singapur und Shanghai der Auslastungsgrad der Fahrzeuge erhöht und die Leerkilometer reduziert werden. Außerdem werden an den Flughäfen und Hochseehäfen mit Hilfe des ITS Materialflüsse optimiert und dadurch die Durchlaufzeiten der Sendungen verkürzt. Dabei bilden die „DFÜ-Technik“ und das „Barcode-Scanning“ die technischen Rahmenbedingungen. 327 Abschließend kann festgestellt werden, dass die europäische Dachorganisation ERTICO – ITS Europe eine wichtige Anlaufstelle für die weitere Realisierung des KTAK-Konzeptes, speziell in der technischen Umsetzung, darstellt. Da sich die definierten Ziele der ERTICO – ITS Europe mit den Zielen des KTAK-Konzeptes decken, können die allgemeinen Handlungsempfehlungen der ERTICO – ITS Europe übernommen werden. Besonders die ITS-Architektur und der damit im Zusammenhang stehende Leitfaden kann als wichtige Grundlage für die technische Planung des KTAK- Konzeptes manifestiert werden. Für die Wiener Kleintransporteure sind folgende Tätigkeitsbereiche der definierten ITS-Architektur ausschlaggebend: 326 vgl. ERTICO – ITS Europe, S. 26 327 vgl. Charles, Phil/Sayeg, Phil (2005), S. 3 116

• Genereller Tätigkeitsbereich • Zahlungsverkehr • Wegführungsinformation und Navigation • „Fracht- und Flottenmanagement“ Bezogen auf die beschriebenen Praxisbeispiele kann das HeavyRoute-Projekt aufgrund der Zielübereinstimmung praktisch mit dem KTAK-Konzept verglichen werden. Die Lösungsansätze, die aus dem CVIS-Projekt hervorgehen, sind bei einer späteren Weiterentwicklung als Denkanstoß für innovative Lösungen nützlich. Damit das Potential des ITS im Anwendungsbereich des KTAK-Konzeptes hervorgebracht werden kann, ist das SISTER-Projekt als Informationsquelle förderlich. 117

Kapitel 7: Logistik und Forschungsplattformen - AWI
Broschüre Offshore Windenergie Logistik - Institut für ...
Working Paper (Teil 1) - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der ...
Bordbuch - Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik
Untitled - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der TU Hamburg ...
Working Paper - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der TU ...
Offshore Windenergie - Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik
AMATRAK Flyer - Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik
Working Paper - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der TU ...
Working Paper - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der TU ...
Working Paper - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der TU ...
Binnen_Land - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der TU ...
ISL Jahresbericht 2007 - Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik
SQA durch die Brille ... des Instituts 7
ECTL Working Paper - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der ...
Nr.55 M - Institut für Pflegewissenschaft - Universität Wien
als pdf-Datei - Institut für Verkehrsplanung und Logistik der TU ...
Gastvorträge Gastvorträge - Institut für Verkehrsplanung und Logistik ...
Newsletter Nr. 2 - Institut für Internationale Entwicklung - Universität ...
SDW Folder 7. Lehrgang_Layout 1 - Institut für Freizeitpädagogik
Nr.55 M - Institut für Pflegewissenschaft - Universität Wien
Inhaltsübersicht, Kapitel 1 bis 7 - Das Führungskräfte Institut FKI
Schriftenreihe des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik Nr. 2
Kompendium der Familienforschung in Österreich, Schriftenreihe Nr. 7
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW): Schriftenreihe Nr ...
Auszug aus Hochschuldidaktischer Schriftenreihe Nr. 7 - Berner ...
7 ECTL Working Paper - Institut für Verkehrsplanung und Logistik ...
iap Schriftenreihe Band 4 - Institut Arbeit und Qualifikation
Frauen in der Logistik - Wirtschaftsuniversität Wien