Aufrufe
vor 5 Jahren

Flächennutzungsplan Wernau / Neckar 2010 - 2025

Flächennutzungsplan Wernau / Neckar 2010 - 2025

Flächennutzungsplan 2010-2025 Wernau / Neckar Teil A: Begründung Plansatz 2.4.1.1 Z / 2.4.1.4 Z: - Siedlungsentwicklung in Siedlungsbereichen Die Stadt Wernau ist als Siedlungsbereich ausgewiesen. Plansatz 2.4.4.1 Z / 2.4.4.2 Z: - Regionalbedeutsamer Schwerpunkt des Wohnungsbaus Im Osten Wernaus ist der regionalbedeutsame Wohnungsbauschwerpunkt Wernau-Ost (Nr. 30) mit einer Fläche von ca. 18 ha, davon 4,5 ha bereits bebaut, als Vorranggebiet dargestellt. Plansatz 2.4.0.6 Z: - Vorrang der Bestandsnutzung Innenentwicklung hat Priorität vor Außenentwicklung. Der Bauflächenbedarf soll innerhalb der im Siedlungsbestand verfügbaren Flächenpotenziale sowie den in Bauleitplänen ausgewiesenen Flächenreserven gedeckt werden. Sie sind in einer Gesamt-Bauflächenbilanz darzustellen und bei der Ermittlung des Bauflächenbedarfs zu berücksichtigen. Plansatz 3.1.1 Z: - Regionaler Grünzug Nr. G35 (Filder, Plochinger Kopf) und Nr. G46 (Wernau, Notzingen, Kirchheim u. Teck) Die regionalen Grünzüge sichern den regionalen Freiraumzusammenhang und das Leistungsvermögen des Naturhaushalts. Durch ihre Großflächigkeit und ihren Zusammenhang dienen sie der Erholungsvorsorge und dem Biotopverbund. In regionalen Grünzügen sind bauliche Vorhaben in der Regel unzulässig. Plansatz 3.1.2 Z: - Grünzäsur Nr. Z25 (Plochingen / Wernau, Bereich Neckarpark) Die Grünzäsur dient dem Freiraumschutz und der Siedlungsgliederung, der Sicherung von Überflutungsbereichen und dem Biotopverbund. Plansatz 3.4.6 Z: - Vorranggebiete für den vorbeugenden Hochwasserschutz Überflutungsgefährdete Gebiete in den Talauen außerhalb von im Zusammenhang bebauten Siedlungen (Abgrenzung gemäß Hochwassergefahrenkarte – noch in Bearbeitung) sind von weiterer Bebauung freizuhalten. Die Darstellung der Raumnutzungskarte des Regionalplans (22.07.2009) für den Raum Wernau zeigt der Kartenausschnitt auf der folgenden Seite. Die Darstellungen in der Raumnutzungskarte sind gebietsscharf. Die parzellenscharfe Ausformung erfolgt Rahmen der Bauleitplanung. II Gesetzliche Vorgaben und übergeordnete Planungen 11

Flächennutzungsplan 2010-2025 Wernau / Neckar Teil A: Begründung Raumnutzungskarte des Regionalplans Region Stuttgart (22.07.2009) Siedlungsbereich Regionaler Grünzug Gemeinde mit Eigenentwicklung Schwerpunkt des Grünzäsur Wohnungsbaus Gebiet für Schwerpunkt des Wohnungsbaus (Bestand) Forstwirtschaft Schwerpunkt für Industrie, Gebiet für Gewerbe und Dienstleistungen Landwirtschaft Regionalbedeutsamer Schwer- Gebiet für Naturschutz Punkt für Industrie und Landschaftspflege Standort für Einkaufszentren und Gebiet für Land- Großflächige Handelsbetriebe schaftsentwicklung Unterzentrum Gebiet z. Sicherung v. Wasservorkommen Kleinzentrum Überschwemmungs- Gebiet (vorläufig) Auszug der Legende der Raumnutzungskarte des Regionalplans (22.07.2009) (Original im Anhang) II Gesetzliche Vorgaben und übergeordnete Planungen 12

Programm "Lebendiger Neckar 2010" - Stadt Heidelberg
Begründung Flächennutzungsplan - Wernau
Flächennutzungsplan Neu-Ulm 2025 - Stadt Neu-Ulm
Flächennutzungsplan 2025 Entwurf - Stadt Zwickau
Satzung über die Erhebung der Hundesteuer in Wernau (Neckar ...
FLÄCHENNUTZUNGSPLAN 2025 - Stadt Steinheim an der Murr
Erläuterungen zum Flächennutzungsplan - Bottrop
Begründung zum Flächennutzungsplan Bremen 2020
A. Änderung Nr. 23 des Flächennutzungsplans 2010 ... - Stuttgart
"Forchenäcker" (Dirtpark) - Stadt Lauffen am Neckar
und Strukturpolitik in der Region Mittlerer Neckar - Institut für ...
Presseinformation Neckar Forum - Austragungsort der LOCATIONS ...
Bericht über die Hagelabwehr 2010 im Raum mittlerer Neckar
Bodenrichtwerte-2010-Legende - Stadt Rottenburg am Neckar
Protokoll Mai 2010 - Stadt Lauffen am Neckar
Die Bedeutung des Landschaftsparks Neckar für die Stadtentwicklung
Vorlage Nr. 56 - 2011 - Stadt Lauffen am Neckar
2010-10-28 Neckar Forum 5jähriges Bestehen - bei Esslingen live ...
Seite 1 von 5 Vorlage Nr. 8 / 2010 Az - Stadt Lauffen am Neckar