Aufrufe
vor 5 Jahren

Flächennutzungsplan Wernau / Neckar 2010 - 2025

Flächennutzungsplan Wernau / Neckar 2010 - 2025

Flächennutzungsplan 2010-2025 Wernau / Neckar Teil A: Begründung IX Förmliches Verfahren § 2 Abs.1 Satz 1 BauGB Aufstellungsbeschluss (Gemeinderat) 24.09.2007 § 2 Abs.1 Satz 2 BauGB Ortsübliche Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses (Gemeindeblatt Nr. 41 vom 12.10.2007) § 4 Abs.1 Satz 1 BauGB Frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange (Scoping) Vorstellung der Bestandsaufnahme und Bewertung von Natur und Landschaft im Gemeinderat (öffentliche Sitzung) Flächenbedarfsprognose und Beratung über Flächenszenarien des FNP-Vorentwurfs im Gemeinderat Beschluss der frühzeitigen Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung 12.10.2007 25.09.2008 24.11.2008 16.11.2009 16.11.2009 § 3 Abs.1 Satz 1 BauGB Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit 30.11.2009 bis § 4 Abs.1 Satz 1 BauGB Frühzeitige Beteiligung der Behörden 22.01.2010 Öffentliche Informationsveranstaltung 02.12.2009 Beratung der eingegangenen Stellungnahmen 20.12.2010 § 3 Abs.2 Satz 1 BauGB Billigung des FNP-Entwurfs und Beschluss zur öffentlichen Auslegung (Gemeinderat) § 3 Abs.2 Satz 1 BauGB Ortsübliche Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung des FNP-Entwurfs mit Begründung, inkl. Umweltbericht (Gemeindeblatt Nr. 4 vom 28.01.2011) 24.01.2011 28.01.2011 Öffentliche Informationsveranstaltung 03.02.2011 § 4 Abs.2 Satz 1 BauGB Behördenbeteiligung 07.02.2011 bis § 3 Abs.2 Satz 1 BauGB Öffentliche Auslegung 25.03.2011 § 3 Abs.2 Satz 4 BauGB Entscheidung über die Stellungsnahmen aus der Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung, Feststellungsbeschluss des Flächennutzungsplan 2010-2025 (Gemeinderat) § 6 Abs. 1 bis 4 BauGB Genehmigung durch das Landratsamt Esslingen § 6 Abs. 5 Satz 1 und 2 BauGB Wirksamkeit des Flächennutzungsplan 2010- 2025 durch ortsübliche Bekanntmachung der Genehmigung (Gemeindeblatt vom 13.07.2012) 25.07.2011 25.06.2012 13.07.2012 IX Förmliches Verfahren 71

Flächennutzungsplan 2010-2025 Wernau / Neckar Teil B: Umweltbericht Teil B: Umweltbericht I Vorbemerkung 1 Anlass und Aufgabenstellung der Umweltprüfung Der Gemeinderat der Stadt Wernau hat in öffentlicher Sitzung am 24.09.2007 die Aufstellung des Flächennutzungsplans Wernau / Neckar 2010-2025 nach § 2 BauGB beschlossen. Verfahrensbegleitend wird eine Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 und § 2a BauGB durchgeführt und in einem Umweltbericht dokumentiert. Damit kann die Entscheidungsgrundlage für die Abwägung verbreitert und in Bezug auf die Umweltbelange optimiert werden. Bei der Umweltprüfung des Flächennutzungsplans Wernau / Neckar 2010-2025 sind die in der kommunalen Planungshoheit liegenden Flächenausweisungen hinsichtlich ihrer Umweltauswirkungen zu prüfen. Vertieft geprüft werden neben den Neuausweisungen auch diejenigen Darstellungen des Flächennutzungsplans 1981, für die noch kein Bebauungsplan vorliegt (Katzenstein VI). Potenzielle Entwicklungsflächen (Baulücken) im Innenbereich werden nicht betrachtet, da die Zulässigkeit solcher Vorhaben nach den Vorgaben des Bebauungsplans bzw. § 34 BauGB erfolgt. Desweiteren werden im Flächennutzungsplan Wernau / Neckar 2010- 2025 nachrichtlich fachplanerische Festlegungen dargestellt und in der Umweltprüfung soweit erforderlich bei der Ermittlung und Bewertung kumulativer Wirkungen berücksichtigt. Die notwendigen Inhalte des Umweltberichts sind in der Anlage zu § 2 Abs. 4 und § 2a BauGB aufgeführt. Zweck der Umweltprüfung ist es, die voraussichtlichen erheblichen Umweltauswirkungen der Planung zu ermitteln, zu beschreiben und zu bewerten und die Ergebnisse in einem Umweltbericht zu dokumentieren. Dabei werden alle relevanten Belange des Umweltschutzes gemäß § 1 Abs. 6 Nr. 7 und § 1a BauGB, insbesondere die Bereiche Naturschutz und Landschaftspflege, Immissions-, Boden-, Gewässer- und Denkmalschutz berücksichtigt. Zur Aufbereitung der Umweltbelange wurde für das gesamte Gemeindegebiet der Landschaftsplan zum Flächennutzungsplan Wernau / Neckar 2010-2025 erstellt, der im Hinblick auf die Prüferfordernisse der Umweltprüfung inhaltlich erweitert wurde. Die Bestandsaufnahmen und Bewertungen des Landschaftsplans werden gemäß § 2 Abs. 4 Satz 6 BauGB für die Umweltprüfung des Flächennutzungsplans Wernau 2010-2025 herangezogen. 2 Verfahrensablauf der Umweltprüfung Bestandteil der Umweltprüfung ist die Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden, die auch der vollständigen Ermittlung und zutreffenden Bewertung der Umweltbelange dient. Zur frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB fand am 25.09.2008 ein Scoping-Termin statt. Dabei wurden die vorliegenden Datengrundlagen, der vorgesehene Untersuchungsum- I Vorbemerkung 72

Programm "Lebendiger Neckar 2010" - Stadt Heidelberg
Begründung Flächennutzungsplan - Wernau
Flächennutzungsplan Neu-Ulm 2025 - Stadt Neu-Ulm
Satzung über die Erhebung der Hundesteuer in Wernau (Neckar ...
FLÄCHENNUTZUNGSPLAN 2025 - Stadt Steinheim an der Murr
Begründung zum Flächennutzungsplan Bremen 2020
Erläuterungen zum Flächennutzungsplan - Bottrop
A. Änderung Nr. 23 des Flächennutzungsplans 2010 ... - Stuttgart
"Forchenäcker" (Dirtpark) - Stadt Lauffen am Neckar
und Strukturpolitik in der Region Mittlerer Neckar - Institut für ...
Presseinformation Neckar Forum - Austragungsort der LOCATIONS ...
Bericht über die Hagelabwehr 2010 im Raum mittlerer Neckar
Protokoll Mai 2010 - Stadt Lauffen am Neckar
Bodenrichtwerte-2010-Legende - Stadt Rottenburg am Neckar
Die Bedeutung des Landschaftsparks Neckar für die Stadtentwicklung
Vorlage Nr. 56 - 2011 - Stadt Lauffen am Neckar
2010-10-28 Neckar Forum 5jähriges Bestehen - bei Esslingen live ...
Seite 1 von 5 Vorlage Nr. 8 / 2010 Az - Stadt Lauffen am Neckar