Aufrufe
vor 5 Jahren

38. Jahrestagung - Rückblick DGPR 2010

38. Jahrestagung - Rückblick DGPR 2010

grußwort der

grußwort der tagungspräsidenten Prof. Dr.med. Dr. D. Gerd B. Gysan, Bönner, PD Prof. Dr. Dr. med. Gesine S. Gielen Grande Sehr geehrte Damen und Herren, die beste Behandlung der Herz-Kreislauferkrankungen besteht auch heute noch darin, ihre Entstehung durch eine frühzeitige Prävention von Herz-Kreislauf-Risikofaktoren zu verhindern. Bis zu 80 % aller vorzeitigen Herz- und Gefäßerkrankungen könnten nach den Ergebnissen der Interheart- Studie durch die Beeinflussung von Lebensstil und Risikofaktoren vermieden werden. Bei Patienten und Patientinnen, die bereits an einer Herz-Kreislauferkrankung leiden, soll die Rehabilitation die Teilhabe am Alltag und Beruf wiederherstellen und die Prognose der Erkrankung verbessern. Langfristig kann Rehabilitation deshalb nur erfolgreich sein, wenn sie mit einer konsequenten Sekundärprävention verbunden ist. Bis heute stehen sich Prävention und Rehabilitation im Hinblick auf Versorgungsansätze, Leistungsträger, Forschungsschwerpunkte und Zielgruppen oft recht unverbunden gegenüber. Dabei ist die Prävention wie ein roter Faden, der sich durch die ganze Behandlungskette von Herz-Kreislauferkrankungen zieht. Der diesjährige Kongress soll dazu beitragen, auf besondere Herausforderungen der Prävention in der Rehabilitation hinzuweisen, die Bedeutung der Patientenperspek- tive für nachhaltige Verhaltensänderungen zu diskutieren und gemeinsame Schnittstellen zwischen Rehabilitation und Primärprävention aufzuzeigen. Darüber hinaus umfasst das Programm vielfältige Symposien zu aktuellen Erkenntnissen zu medizinischen und psychosozialen Risikofaktoren von Herz-Kreislauferkrankungen sowie zu innovativen Interventionsmöglichkeiten, wie dem Einsatz der Telemedizin in der Rehabilitation. Fast alle Symposien werden in Kooperation mit anderen Fachgesellschaften veranstaltet, ein Zeichen für interdisziplinäre Kooperation und Vernetzung und die beste Voraussetzung für die Weiterentwicklung gemeinsamer und erfolgreicher Präventionsstrategien in der Rehabilitation. Wir hoffen, Ihr Interesse an der diesjährigen Jahrestagung geweckt zu haben. Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme und viele anregende Vorträge und Diskussionen! Prof. Dr. Gerd Bönner Park-Klinikum, Bad Krozingen Prof. Dr. Gesine Grande Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur, Leipzig 3

59. Jahrestagung der Norddeutschen ... - ndgkj luebeck 2010
Vorprogramm - 40 Jahrestagung der Gesellschaft für Neonatologie ...
38. kongress der deutschen gesellschaft für ... - DGRH-Kongress
BAG-IF Jahrestagung 2010 Soziale Unternehmen nach der Krise
Programm IQMG Jahrestagung 2009 - IQMG Institut für ...
40 Jahrestagung der Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische
Wissenschaftliche Jahrestagung - Hannelore Kohl Stiftung
26. September 2012 - 7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft ...
Hauptprogramm - 109. Jahrestagung der DGKJ
HP DAF 2010 (22).indd - 19. Jahrestagung der Deutschen ...
Innovation auf Schritt und Tritt. - 19. Jahrestagung der Deutschen ...
DStJG - 35. Jahrestagung 2010 - P+P Pöllath + Partners
progr. daf 16 - 19. Jahrestagung der Deutschen Assoziation für Fuß ...
+DXSWSURJUDPP .RQJUHVV GHU - Deutsche Gesellschaft für ...
Kooperationen - 21. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für ...
Wissenschaftliches Programm der Jahrestagung 2011
Programm der Jahrestagung 2010 in Berlin
Programm Jahrestagung 2010 - GRUR
Rückblick auf die Jahrestagung 2004 - Lichtenberg-Gesellschaft eV
Flyer zur Jahrestagung 2010 - DGAZ
und Jugendmedizin eV (DGKJ) - 108. Jahrestagung der Deutschen ...
Ask - 54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie
Herz - 75. Jahrestagung 2009 der Deutschen Gesellschaft für ...
Das Programm der Jahrestagung 2010 - Klassik Stiftung Weimar
23. Jahrestagung - dgnr-tagung.de