Aufrufe
vor 5 Jahren

ohne - Kreon

ohne - Kreon

22 Resektion der

22 Resektion der Bauchspeicheldrüse – relevante Gesichtspunkte für Begutachtungen nach dem Schwerbehindertengesetz* Zusammenfassung Bei den verschiedenen Formen der Pankreasteil- und -totalresektion muss bei der gutachterlichen Beurteilung nicht nur die Pankreasinsuffizienz, sondern auch die funktionelle und morphologische Desintegration der Oberbaucheinheit berücksichtigt werden. Die wichtigsten Kriterien für die Erfassung der exokrinen und endokrinen Insuffizienz werden dargestellt. Bei den verschiedenen Formen der Resektion mit ihren unterschiedlichen funktionellen Auswirkungen sind bei Begutachtungen nach dem Schwerbehindertengesetz folgende Werte für den Grad der Behinderung (GdB) anzunehmen: WHIPPLE-Operation 60-90, duodenumerhaltende partielle Pankreatektomie 30-60, Pankreaslinksresektion 20-50, wobei stärkere Beeinträchtigungen der Funktion auch zu einem höheren GdB führen können. Bei einer totalen Pankreatektomie ist ebenso wie beim Pankreaskarzinom ein GdB von 100 immer anzunehmen. Die häufig mit einer Pankreasresektion verbundenen Folgekrankheiten wie Komplikationen nach Teilentfernung des Magens, Gallenwegsentzündungen, Osteopathie, Polyneuropathie oder Diabetes mellitus müssen zusätzlich berücksichtigt werden. Einleitung Bis Anfang der 70er Jahre war die Resektion der Bauchspeicheldrüse eine Rarität. Seitdem nimmt die Häufigkeit dieser Operation ständig zu. Viele chirurgische Kliniken führen solche Operationen inzwischen durch. Erwartungsgemäß gab es keine große gutachterliche Erfahrung für das postoperative Syndrom. Darüber hinaus enthielten die vom Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung zum Zwecke einheitlicher * überarbeitet: F. Willig, Der med. Sachverst. 91 (1995), 185-190, aktualisiert 2007.

Begutachtungen als Richtlinien herausgegebenen „Anhaltspunkte für die ärztliche Gutachtertätigkeit im sozialen Entschädigungsrecht und nach dem Schwerbehindertengesetz“ in der ersten Auflage keine Hinweise für die Begutachtung nach Pankreasresektionen. Es überraschte deswegen nicht, dass insbesondere für die Pankreasteilresektionen von den Versorgungsämtern sehr unterschiedliche Entscheidungen getroffen worden sind (WILLIG 1995). Die folgenden Ausführungen stützen sich neben der Literatur auch auf die mehr als 30-jährige, ärztliche und gutachterliche Erfahrung in der gastroenterologischen Betreuung dieser Patienten. Zur Pathophysiologie der Oberbaucheinheit Zum Verständnis der komplizierten Folgen einer Pankreasresektion ist daran zu erinnern, dass das exokrine Pankreas das Organ mit der höchsten Eiweißstoffwechselleistung des menschlichen Körpers ist. Andere metabolisch aktive Gewebe wie die Leber, die Milz und das Duodenum werden vom Pankreas um mehr als das Doppelte übertroffen. Unter physiologischen Bedingungen werden 30-60 g Eiweiß pro Tag produziert, vor allem Enzymeiweiß, das, gelöst in 1-1,5 l Bauchspeichel, in das Duodenum geleitet wird. An der Papilla VATERI trifft der Bauchspeichel mit dem Darmsaft und der Galle zusammen. Die Funktionen des exokrinen Pankreas sind vielfältig: Das Sekret von Wasser und Hydrogencarbonat ist die ideale, leicht alkalische Trägerflüssigkeit für die Enzyme und puffert den durch die Magensäure angesäuerten Speisebrei ab. Kalzium spielt in der Aktivierung der Enzyme eine wichtige Rolle. Wichtig ist weiterhin, dass der Bauchspeichel sowohl an der Resorption von Vitamin B12 wie auch von Eisen beteiligt ist (Blutbildung). 23

Patienten-Information - Kreon
Leben ohne Magen - Kreon
Maßgeschneidert Sur mesure - Kreon
Licht wird Architektur Dolma steht in elegantem Dialog mit ... - Kreon
Licht als vollwertiger Teil der Architektur Cadre ist eine ... - Kreon
PDF-Datei herunterladen. - Lactrase
Lebermetastase - Gi-oncology.de
Asklepios Paulinen Klinik Wiesbaden Prof. K. H. Link - SQG
medtropoleAktuelles aus der Klinik für einweisende Ärzte - Asklepios
Trias: Richtig einkaufen bei Diabetes - Buchhandel.de
Gehen Sie auf Nummer sicher bei ... - Mucos Pharma
Abteilung - St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen GmbH
ANTIDEPRESSIVA
DIABETOLOGIE 2025
Neue medalp sport- und rehaclinic imst
NEWSLETTER Aus der Mitte - Roche in Deutschland