Aufrufe
vor 5 Jahren

ohne - Kreon

ohne - Kreon

2. Ernährung nach

2. Ernährung nach Pankreasresektion mit Diabetes 72 2. Zuckeraustauschstoffe Zu den Zuckeraustauschstoffen gehören: Fruchtzucker, Sorbitzucker, Mannit, Xylit Zuckeraustauschstoffe liefern Kalorien (Kcal.) bzw. Joule (KJ). 100 g Fruchtzucker = 400 Kalorien (Kcal.) = 1674 Joule (KJ) Zuckeraustauschstoffe sind voll auf die BE (Broteinheit) bzw. KHE/KE (Kohlenhydrateinheit) anzurechnen. 12 g Fruchtzucker = 1 BE, bzw. 10 g Fruchtzucker = 1 KHE/KE Auch Diabetiker-Marmelade mit Fruchtzucker und kalorienreduzierte Diabetiker- Marmelade sind je nach Angabe auf der Verpackung mit in die Berechnung der BE bzw. KHE/KE einzubeziehen. Fruchtzucker hat eine gute Verträglichkeit und nur in seltenen Fällen treten leichte Durchfälle auf. Fruchtzucker wird von verschiedenen Firmen hergestellt. Fruchtzuc ker wird von der Industrie auch für Schokolade, Gebäck und Marmelade zur Herstellung verwandt. Fruchtzucker kann zum Backen eingesetzt werden, wenn eine Gerüstsubstanz nötig ist, z. B. beim Rührkuchen, Knetteig usw.. Es ist aber wichtig zu wissen, dass beim Abbacken der Fruchtzucker schnell karamelisiert und daher der Kuchen leicht verbrennt. Dies lässt sich vermeiden, wenn man den Kuchen anstatt bei 200 °C Backtemperatur nur bei ca. 170 °C abbackt. Dafür muss die Backzeit verlängert werden. Kuchen, die mit Fruchtzucker hergestellt werden, haben immer im Teig eine hellbraune Farbe (wie heller Honigkuchen). Sorbitzucker ist zu meiden. Sorbitzucker wird von der Industrie nur noch selten für Süßwaren verwandt. Mannit und Xylit werden von der Industrie zur Herstellung von Bonbons, Kaugummis und Limonaden verarbeitet.

Diätetische Lebensmittel Bei den diätetischen Lebensmitteln können Diabetiker-Marmeladen, Obstkonserven, leichtes, fettarmes Gebäck und Limonaden hilfreich sein. Die Berechnung ist durch die Nährwertangaben möglich. Zubereitung der Speisen Aufgrund der Pankreasoperation und des Diabetes ist eine fettarme Zubereitung und evtl. der Einsatz von MCT-Fett zu empfehlen, siehe Punkt 6.1 und 6.2 „küchentechnische Hinweise“. Diätetik 73