Aufrufe
vor 5 Jahren

2. harzer modellbahn- und modellbauschau - Thale

2. harzer modellbahn- und modellbauschau - Thale

unternehmen in

unternehmen in Thale | THALEKuriEr 11 / 2011 20 Einführung des neuen Vorstehers der evangelischen Stiftung Neinstedter Anstalten - Vorstand nun offiziell komplett TOURISMUS BÜRGER WIRTSCHAFT Mit einem festlichen Gottesdienst in der Lindenhofkirche zu Neinstedt und dem anschließenden Empfang in der Werkstatt für behinderte Menschen war die Übergabe perfekt. Seit dem 17. September ist Pfarrer Jürgen Schwartz offizieller Vorsteher der evangelischen Stiftung Neinstedter Anstalten. Als Nachfolger von Pfarrer Jürgen Wieggrebe und als Vorstandsvorsitzender übernimmt er die Verantwortung über eine von sechzehn bundesweiten diakonischen Gemeinschaften in der noch Diakone ausgebildet werden. Dies hat in Neinstedt Tradition, denn schon 1850 wurde der Grundstein für die Stiftung gelegt. Damals gründeten das Ehepaar Marie und Philipp Nathusius auf dem Gelände des Lindenhofs das Knabenrettungs- und Brüderhaus in Neinstedt. Elf Jahre später, 1861, gründeten die Schwester Phillips, Johanne Nathusius, das Elisabethstift, eine Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung, ebenfalls in Neinstedt. Diese beiden Stiftungen bilden quasi die Ursprünge der heutigen Stiftung, die sich in den fünf Arbeitsfeldern: Behinderten-, Kranken-, Seniorenhilfe, Kinder & Jugend und Bildung engagiert. Seit jeher orientiert sich die Stiftung in ihrem Handeln an den Leitworten: »Wir haben einen Gott, der da hilft, und den Herrn, der vom Tode errettet« aus dem (Psalm 68, 21). Ein »Ja, mit Gottes Hilfe.« ebnete so auf die Frage, ob er das Amt übernehmen wolle, den Weg für die offizielle Übergabe. Auch die Gemeinde erwiderte dies und der gebürtige Norddeutsche war in sein Amt als Vorsteher erhoben. Bereits in seiner Jugend im Norden Deutschlands, wo er in einem kleinen Dorf an der Nordsee aufge- wachsen ist, hat Pfarrer Schwartz viele Aktivitäten im Bereich Kinder- und Jugendarbeit initiiert. So entwickelte sich das Gemeindehaus allmählich zum Treffpunkt mit vielen Aktivitäten indem zwischenmenschliche Brücken entstanden/ gebaut wurden. Mit seiner Arbeit, auch in Neinstedt, möchte Pfarrer Schwartz durch das vermitteln seines Wissens, welches ihm viel Freude bereitet, ein Licht setzen um Menschen in der Dunkelheit den Weg zu weisen und sie dabei zu ermutigen. Seit dem 1. Mai ist er bereits als Vorsteher der Neinstedter Anstalten aktiv und komplettiert mit dem Pädagogischen Leiter (Manfred Pacho), der Verwaltungsleiterin (Christiane Bergmann) und dem Personalleiter (Andreas Reitzig) den Vorstand der evangelischen Stiftung. Seiner Predigt legte er die Worte: »Ihr seid das Salz der Erde. Ihr seid das Licht der Welt.« Jesus´ zugrunde. In ihr ehrte er die Arbeit aller Angestellten der Anstalten, die »wie das Salz in der Suppe sich auflöst, wie es gar nicht mehr zu sehen ist, […], aber ihre Wirkung zu schmecken ist [...]« und nannte die Kernaufgaben des diakonischen Dienstes, die für Pfarrer Schwartz darin liegt »das, was getrennt, aus- einandergerissen, an den Rand gedrängt, beiseite geschoben worden ist, wieder in die Gesellschaft, in die Gemeinschaft zurück zu holen«. Sein Amt als Vorsteher fast Pfarrer Schwartz als ein sehr schweres aber auch abwechslungsreiches zusammen. Er ist zuversichtlich, dass es auch weiter gut ausgebildete Diakone aus Neinstedt geben wird. Dies ließ er zum Empfang in den Werkstätten für behinderte Menschen in Neinstedt verlauten. Neben vielen geistlichen Gästen war auch Herr Norbert Bischoff, Landesminister für Arbeit und Soziales, unter den Gratulanten. Er übermittelte von der Landesregierung Glückwünsche und gutes Gelingen. Ergänzend zum Empfang lud Bischoff zum Vortrag und zur Diskussion über die Sozialpolitik in Sachsen-Anhalt ein. Dabei ging es vornehmlich um finanzielle und strukturell-integrative Belange. Ein Schlusssatz mit dem Credo der Anstalten: »Wir leben gemeinsam« Redaktionspraktikant Nils Fichtner (Foto und Text)

21 Zitternde Hände und Aufregung waren deutlich zu spüren, als die ersten Töne zu hören waren. Insgesamt sechs Bands stellten sich den kritischen Ohren der Jury und boten dem Publikum einen abwechslungsreichen Abend. Von röhrenden Stimmen bis zu feinen melodischen Klängen reichte die Palette der musikalischen Vielfalt des Rocks. Für Einige der teilnehmenden Bands war es das erste Mal, auf einer großen Bühne zu stehen und ihre meist selbst komponierten Stücke dem Publikum näher zu bringen. Monatelang fieberten und THALEKuriEr 11 / 2011 | aktuell Professionelle Technik und kritische Ohren, für viele der teilnehmenden Bands war es die erste Möglichkeit auf einer großen Bühne und vor großem Publikum zu stehen und zu rocken. links: Gewinner des Hexentanz-Bandcontest - Misery Kid aus Quedlinburg. Sie spielen zum Großevent Walpurgisnacht 2012 auf dem Hexentanzplatz. Misery Kid aus Quedlinburg spielen im nächsten Jahr zur Walpurgisnacht TOURISMUS BÜRGER WIRTSCHAFT Druckvoll Bässe und röhrende Stimmen vom Feinsten. Das Klubhaus Thale glich am 17. Oktober einer Festmeile der rockmusik. Die Entscheidung der »Besten Band des Harzkreises« ist gefallen. probten sie diesem Tag entgegen und hatten nun die Chance, ihr Können unter Beweis zu stellen. Drumsolos und gekonnte Gitarrenriffs begeisterten nicht nur das junge Publikum. Eltern und auch Großeltern verfolgten gespannt, was in den meist der älteren Generation nicht zugänglichen Tiefen eines Proberaums so entstehen kann und was der Nachwuchs so zu bieten hat. Es war ein Wettkampf einer Jugendrockkultur, der von Teamgeist geprägt war. »Es kann leider nur eine Band gewinnen«, unterstrich noch einmal Jurymitglied Axel Hiegemann und gratulierte den links: Isabell, David, Martin und Mareike waren Besucher des »Hexentanz Band Contests« und freuen sich schon auf das nächste Jahr. Auf Rockröhren und wummernde Bässe! rechts: Axel Hiegemann vom Sozialzentrum Bode e.V. nutzte die Gelegenheit, um das beim Rockharz OpenAir 2011 von teilnehmenden Bands signierte Bild zu überreichen. Das Geld was bei der Auktion zusammen kam, fließt in weitere Projekte der Jugendarbeit, versicherte Hiegemann. Gewinnern des Contest. Misery Kid aus Quedlinburg überzeugte musikalisch und bühnentechnisch die komplette Jury, die in einem Punktesystem bewertete. Sie werden bei der Walpurgisnacht 2012 noch einmal zu hören sein und vor 10.000 Besuchern ihre Musik präsentieren. Das Sozialzentrum Bode e.V., als Organisator der Veranstaltung, ist von der großen Resonanz begeistert und plant weiterführende Aktivitäten für Amateurband aus dem gesamten Harzkreis.

2. Harzer Modellbahn- und Modellbauschau - Thale
2. Harzer Modellbahn- und Modellbauschau - Thale
2. Harzer Modellbahn- und Modellbauschau - Bodetal
2. Harzer modellbahn- und modellbauschau - Thale
2. Harzer Modellbahn- und Modellbauschau - Bodetal
Jede Menge Weihnachtsmärkte und -veranstaltungen laden ... - Thale
Dampflokomotive Harz Br 99 5906 - Kiss Modellbahnen
2. HARZ TRIATHLON - Der Oberharz
Das Bodetal. Der Sagenharz. - Thale
2 Forschung und Wissenschaftstransfer an der Hochschule Harz
Erich-Mühsam-Str. 6 EG, 39,00 m2 2-Raum-Wohnung ... - Bodetal
10 Jahre - Stadt Osterode am Harz
Ab sofort neu im THALEkurier - Ihre Privatanzeige in Zusammen
Miniaturwelt im Thalenser Klubhaus
2. HARZ TRIATHLON - Der Oberharz
Auszug aus Paramotor 2/2011 - Harzer Gleitschirmschule
PDF / 2 MB - Hotel Harz Altes Forsthaus Braunlage
2. Harzer Modellbahn- und Modellbauschau - Thale
2. Harzer Modellbahn- und Modellbauschau - Bodetal
Amtliche Bekanntmachungen 03.2013 - Thale
Amtliche Bekanntmachungen 05.2013 - Thale
Amtliche Bekanntmachungen - Thale
Amtliche Bekanntmachungen 06.2013 - Thale
Amtliche Bekanntmachungen 08.2013 - Thale