Aufrufe
vor 5 Jahren

Monitor vom 30.08.2012 - WDR.de

Monitor vom 30.08.2012 - WDR.de

Monitor vom 30.08.2012 -

Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist nur zum privaten Gebrauch des Empfängers hergestellt. Jede andere Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtgesetzes ist ohne Zustimmung des Urheberberechtigten unzulässig und strafbar. Insbesondere darf er weder vervielfältigt, verarbeitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden. Die in den Beiträgen dargestellten Sachverhalte entsprechen dem Stand des jeweiligen Sendetermins. Beitrag: Dubiose Geldflüsse - wie der Energiekonzern EnBW in Russland Millionen verteilte Bericht: Kim Otto, Stephan Stuchlik Datum: 30.08.2012 Sonia Seymour Mikich: "Auf der einen Seite Weihrauch und Popen, auf der anderen Seite ein Staatsanwalt, der wegen Untreue in Millionenhöhe ermittelt. Der Konzern EnBW hat wegen seiner Russland-Geschäfte ein großes Problem. Ein Name taucht dabei immer wieder auf - Andrej Bykow. Der Lobbyist und Vernetzer betrieb in Russland die heimlichen Geschäfte der EnBW, eine schillernde Figur. Und jetzt wird es sehr spannend: Stephan Stuchlik hat Bykow in Russland aufgestöbert und zusammen mit Kim Otto enthüllt, was ein Baden-Württembergischer Stromriese, ein Global Player, mit frommen Stiftungen zu tun hat." ____________________ Wir sind unterwegs in Russland mit Andrej Bykow, dem russischen Lobbyisten, vor dem deutsche Firmenvorstände zittern. Ihnen wirft man Veruntreuung vor, Scheinverträge, Steuerhinterziehung. Andrej Bykow ist der Mittelpunkt eines Millionenskandals, jetzt spricht er darüber. Er verdient sein Geld damit, anderen Zugang zu russischen Entscheidungsträgern zu vermitteln. Für den Energiekonzern EnBW verteilte er Gelder der deutschen Stromkunden über ganz Russland. Andrej Bykow, Lobbyist (Übersetzung MONITOR): „Sie können einmal durch Sibirien, zum Altai, zum Ural fahren, alles auf den Spuren des deutschen Geldes. Über 100 Projekte haben wir in ganz Russland gefördert. Das ist doch eine tolle Touristenroute, und die Deutschen könnten sich angucken, was unsere St.-Nikolaus-Stiftung gemacht hat mit den Geldern der Energie Baden Württemberg.“ In seinem Büro zeigt uns Bykow die Bilder unzähliger mit deutschen Geldern finanzierten Projekte, für Hunderte Millionen Euro. Seine St.-Nikolaus-Stiftung kümmert sich um

40 Jahre Monitor - WDR.de
Auf der Transsib Von Moskau nach Peking - WDR.de
"Russland, mein Schicksal" als PDF - WDR.de
Das Millionen Rennen - WDR.de
Big Brother is watching (PDF) - Wdr.de
Weltraum-Abenteuer (PDF) - Wdr.de
Mülltonne Erde (PDF) - Wdr.de
100 Fragen und Antworten zum Russland ... - IHK zu Düsseldorf
Frag doch mal die Maus - WDR.de
Download-Broschüre - Begegnung mit Osteuropa
Preis der Robert Bosch Stiftung für deutsch-russisches ...
Russland und der Panslavismus; statistische und socialpolitische ...
MONITOR nachgefragt: GAGFAH–Immobilienmonopoly ... - WDR.de
MONITOR vom 22.07.2004 - WDR.de
Die Börse - einfach erklärt - Wdr.de
Anmerkungen zum MONITOR-Bericht am 13.12.2013 - WDR.de
Beitrag: Pflege-Monopoly: Dubiose Geschäfte mit ... - WDR.de
Beitrag: Verdeckte Geldflüsse? Das Firmengeflecht der ... - WDR.de
Beitrag: Extremisten im Knast: Kein Geld für ... - WDR.de
Stromsperre - Wdr.de
Wie viel Sicherheit verträgt die - Wdr.de
Quarks & Co Die Welt In Der Schuldenkrise - Wdr.de
Untitled - WDR.de
Download - WDR.de
Quarks&Co Quarks&Co - Wdr.de
Unter Tage - Wdr.de