Aufrufe
vor 5 Jahren

Urban Design Projects - Fakultät VI Planen Bauen Umwelt - TU Berlin

Urban Design Projects - Fakultät VI Planen Bauen Umwelt - TU Berlin

16 06361200 L 22 / 12

16 06361200 L 22 / 12 ECTS / Hochwasserschutz Verantwortlich: Mitschang Durchführend: Mitschang In der in der Form eines „Projektes“ nur im SS 2011 angebotenen Veranstaltung wird das Themenfeld „Hochwasserschutz“ unter verschiedenen städtebaulichen und rechtlichen Gesichtspunkten erörtert und dabei auch die Aufgaben der jeweiligen räumlichen Planungsebene einbezogen. Es ist geplant, in der Zeit vom 4. bis 12. Juli 2011 eine Exkursion nach Venedig und Umgebung durchzuführen. Do 14:00 bis 18:00 Bauingenieurgebäude - B 113 14.04.2011 bis 14.07.2011 wöchentlich 12 ECTS / Sustainable Urban Design Studio Verantwortlich: Pizarro Durchführend: Pizarro This studio addresses the connections between climate change, oil dependency, environmental degradation, urban form, and urban life in the 21st century. It teaches students how to design a sustainable city although the specific project the semester may be an urban block, a neighbourhood, and urban district, a small town or, indeed, a city. The studio is about urban visions, about what is desirable, plausible, and about imagining the future. It asks from the students to imagine sustainable urban forms and architectural designs, new non-fossil fuel modes of transportation, systems for urban food production, for non-fossil fuel energy production, and to imagine new ways of living in cities to make possible the sustainable city. For the Summer semester 2011 the Studio will participate in the Europan competition (detail spending) Fr 10 - 14 Uhr Bauingenieurgebäude - B 318 wöchentlich Erster Termin: 15.04.2011 in English!

06361500 L 22 / 12 ECTS / Die Stadt, die Nacht und das Licht Verantwortlich: Henckel Durchführend: Eichhorst Die künstliche Beleuchtung ist eine große Errungenschaft des Menschen. Man kann die Geschichte der Menschheit auch interpretieren als fortgesetzten Versuch, sich von natürlichen Rhythmen abzukoppeln, sich den Zwängen der Natur zu entziehen. Ein ganz wesentlicher Schritt war die Erfindung der künstlichen Beleuchtung. In den Anfängen – mit verschiedenen Versionen des Feuers – gelang die Abkopplung vom Hell-Dunkel-Rhythmus noch wenig. Erst mit der Gasbeleuchtung und vor allem der Elektrizität war der wesentliche Schritt zur Beleuchtung der Nacht gemacht, wurde es möglich, Aktivitäten in großem Umfang in die Nacht auszuweiten, die „Nacht zum Tage zu machen“. Beleuchtung und ihre Ausdehnung wurden und werden als Fortschritt gefeiert. Man geht davon aus, dass die Lichtintensität in der Nacht in Europa um 5 Prozent pro Jahr steigt. Bislang werden die negativen Begleiterscheinungen und Folgen der nächtlichen Beleuchtung kaum zum Thema gemacht. Dennoch gibt es mittlerweile eine Reihe von Ansätzen und Untersuchungen zu den Folgen von – auch diese neue Formulierung ist bemerkenswert – „Lichtverschmutzung“. Vor diesem Hintergrund ist ein großer Projektverbund „Verlust der Nacht“ etabliert worden, der seit Herbst 2010 vom BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) gefördert wird. Beteiligt sind 12 Projekte zu unterschiedlichen Aspekten des Verlusts der Nacht: Entwicklungsgeschichte nächtlicher Beleuchtung, sozialwissenschaftliche Aspekte, Kosten und Nutzen nächtlicher Beleuchtung – dafür ist das ISR zuständig – sowie eine Vielzahl naturwissenschaftlicher Projekte zu den Folgen nächtlicher Beleuchtung für den menschlichen Schlaf, für Fledermäuse, Vögel, Insekten etc., zu Veränderungen der Beleuchtung im Berliner Raum (Ausmaß und Spektrum). Der interdisziplinäre Projektverbund läuft über drei Jahre, also bis Mitte 2013. In diesem Kontext steht auch das Studienprojekt. Im Rahmen des einsemestrigen Studienprojektes sollen nach Möglichkeit unterschiedliche Teilthemen vertieft behandelt werden. Vorschläge dafür sind: · - Kostenanalyse der nächtlichen (öffentlichen) Beleuchtung in Berlin · - Nutzenkonzepte der Propagandisten nächtlicher Beleuchtung · - Inhaltsanalyse und Vergleich städtischer Licht- und Beleuchtungskonzepte · - Standortanalyse der Beleuchtungsindustrie Eine Exkursion im Rahmen des Projektes ist vorgesehen. Do 14:00 bis 18:00 Bauingenieurgebäude - B 212 14.04.2011 bis 14.07.2011 wöchentlich 17

Regionaler Raumordnungsplan Westpfalz 2004 - Fakultät VI Planen ...
wohnen3, plan-akademie, cross architecture, specials ... - plan project
Download (PDF) - Urban Research and Design Laboratory - TU Berlin
LaborNeukölln - Urban Research and Design Laboratory - TU Berlin
Lebenslauf 2009.indd - Fakultät VI Planen Bauen Umwelt - TU Berlin
Newsletter 01, 2010 (PDF, 202,5 KB) - Fakultät VI Planen Bauen ...
Fakultät VI Planen Bauen Umwelt - Technische Universität Berlin
2.6 Planen und Bauen mit Bewohnern - Urbanes Wohnen e.V.
Studiengang Urban Design MSc/Dual Master - TU Berlin
Aufgabe 2 (PDF) - Urban Research and Design Laboratory - TU Berlin
Aufgabe 2 (PDF) - Urban Research and Design Laboratory - TU Berlin