Aufrufe
vor 5 Jahren

Urban Design Projects - Fakultät VI Planen Bauen Umwelt - TU Berlin

Urban Design Projects - Fakultät VI Planen Bauen Umwelt - TU Berlin

20 12 ECTS / How the

20 12 ECTS / How the Land Lies ::: Wie das Land Liegt/Lügt Was ist Produktive Stadtlandschaft? Verantwortlich: Bohn Durchführend: Giseke, Avan “The idea of letting go, is very subversive in a society which is about holding on to everything.” / Rirkrit Tiravanija The land. Supergas, the biogas project by Superflex seen in 2005. Abbildung: the land foundation in: Schmelzer, Paul How the Land Lies (2006) Was ist Landschaft? Für unser Studio beinhaltet diese Frage die Frage nach dem Land; die Landschaft ist dann im Kopf. Es ist eine der Thesen des Studios, dass der Umgang mit dem Land ausschlaggebend für unsere Wahrnehmung von Landschaft ist. Es geht also nicht nur um Art der Anlage oder des Pflanzenbewuchses, sondern es geht auch um Art der Nutzung und damit um Raumqualität. Was ist dabei Raumqualität? Wann wird ein Stück Freifläche als Landschaft wahrgenommen? Welche Prozesse der Raumproduktion müssen an einem konkreten Standort stattfinden / stattgefunden haben? Sind diese Prozesse, diese Wahrnehmungen heute die selben wie vor 30,40 Jahren? Und wie werden sie sich in Zukunft entwickeln? Für Rirkrit Tiravanijas Land Foundation Projekt bedeutete das: “While the land is a rice field and a garden, freely accessible to all, it also supports architectural constructions that may be utilized in variety of ways, from shelters for sleeping to kitchens for cooking to platforms from which to deliver lectures or performances.” http://atc.berkeley.edu/bio/Rirkrit_Tiravanija/ Studiotage sind Donnerstags ab 14 Uhr und Freitags ganztägig, Veranstaltungen finden in der Regel am Donnerstag ab 14 Uhr statt. Arbeitsraum ist Raum EB308.

12 ECTS / F 3: F U T U R E, F O R M + F U N K T I O N Durchführend: Colwill Eine experimentelle Suche nach neuen Formen, Farben, Materialien und Texturen in der Landschaftsarchitektur Die Landschaftsarchitektur der Gegenwart ist ständig auf der Suche nach einer neuen zeitgemäßen Gestaltungssprache sowie nach neuen Materialien und Oberflächen. Zukunftsweisende landschaftsarchitektonische Entwürfe werden von den teilnehmenden Studierenden entwickelt und bis ins Detail ausgearbeitet. Surreale Kunst, Pop Art, Zukunftsvisionen in Film und visionärer Landschaftsarchitektur dienen als Inspirationsquellen. Methodik Medien aus Kunst und Filmwelt werden betrachtet, die künstlerischen Techniken und Kompositionsprinzipien werden analysiert. Parallel dazu werden Projektbeispiele aus der Landschaftsarchitektur zerlegt und deren Gestaltungsprinzipien untersucht. Anschließend werden die Schnittmengen zwischen Kunst und Gestaltung erörtert. Auf Basis der theoretischen Vorarbeit werden in experimentellen Entwurfsstudien die bereits untersuchten 2D-Kunstwerke in „neue“ abstrakte 3D-Landschaftsarchitektur-Konzept-Modelle transformiert. Die Ergebnisse der experimentellen Übungen dienen als Grundlage für den Entwurf am konkreten Ort. Detailbereiche und Ausstattungsgegenstände werden individuell entworfen, um die Räume zu definieren. Dabei wird mit neuen Formen, Materialien und Oberflächen sowie Glanz, Farbe und Transparenz experimentiert. Projektzeiten – donnerstags ab 14Uhr / freitags ab 10Uhr Projekt Start: Don, 21.04.2011 21

Regionaler Raumordnungsplan Westpfalz 2004 - Fakultät VI Planen ...
wohnen3, plan-akademie, cross architecture, specials ... - plan project
LaborNeukölln - Urban Research and Design Laboratory - TU Berlin
Download (PDF) - Urban Research and Design Laboratory - TU Berlin
Der Tag für Bauen und Umwelt 2012.pdf - Fk3.tu-braunschweig.de ...
Lebenslauf 2009.indd - Fakultät VI Planen Bauen Umwelt - TU Berlin
Fakultät VI Planen Bauen Umwelt - Technische Universität Berlin
Newsletter 01, 2010 (PDF, 202,5 KB) - Fakultät VI Planen Bauen ...
2.6 Planen und Bauen mit Bewohnern - Urbanes Wohnen e.V.
Studiengang Urban Design MSc/Dual Master - TU Berlin
Aufgabe 2 (PDF) - Urban Research and Design Laboratory - TU Berlin