Aufrufe
vor 5 Jahren

Ausgabe Nr. 11 vom 05. November 2012 - Gemeinde Kodersdorf

Ausgabe Nr. 11 vom 05. November 2012 - Gemeinde Kodersdorf

Kita »Brüderchen und

Kita »Brüderchen und Schwesterchen« SPENDENAUFRUF · Zelt für den Waldkindergarten Seit 15 Jahren ziehen wir im Juni mit ca. 50 Kindergartenkindern in den Waldkindergarten nach Ober-Rengersdorf. Dort verbringen wir erlebnisreiche Tage in der waldreichen Umgebung. Für die Mittagsruhe steht uns ein schönes großes Zelt zur Verfügung, welches wir einer großzügigen Spende verdanken. Bei schlechtem Wetter und für die Mahlzeiten sind wir in einem etwas kleineren Zelt unterbracht. Dieses ist nun in die Jahre gekommen. Es wird seit nunmehr 13 Jahren aufgestellt und wieder abgebaut. Viele kleine und große Festlichkeiten zu unterschiedlichen Anlässen durfte es schon miterleben. Besonders gern nutzten Schulklassen und Vereine, aber auch Privatpersonen das Gelände und das Zelt des Waldkindergar- ������������ ����� ������������� ��� ����������� � ���� ������� ������ � ������� ������� �� ��� �������������� �� ��� � ��������� ����� ����������������� �������� �� ������������ ����� ���������������������� � ������ ��� �� �������� �� �� ��������������������������������� ���������������� ��������������������������������� ������������������ � ��� ��� ���� ���� ����� �� �� � ����������������������������� ��� �� � � ���� �� �� ������������������������������������ �� �� �� �� �� �� �� �� �� ����������� �� �� ��� �� ��� �� ��� � ��� � ��� �� �� � �� ����� �� �� �� �� �� �� ��� � ���� � � ��� � ���� ��� ��� ���� � ���� � �� � ��� � ��� �� �������� �� �� � �� � ��� � �������� � � ������������������ �� ��� � � ������������������������������������������������������������ ���������������� �� �������������������������������� �� ��������� ��������������� �������� ���� �� �� �� ������������������������������ ����������� ���������������������������������������������������������� � �� ����� ���� �� �� ��� ������ ��� ����������� ������������������ ����������������� ������������������������ ������������� ���� ����������������� ������������ �� �� ���� ������ �� ��������� ��������������������������� ��������� ��� ����������������� ���������������� ����������������� �������������������� �� ��� ���������������������� tens. Sonne, Wind und Wetter zerrten an seiner Außenhaut. Nun ist es Zeit, diese zu erneuern. In den Jahren entstanden viele undichte Stellen, die uns bei Regenwetter sehr zu schaffen machten. Für eine neue Außenhaut des Zeltes benötigen wir finanzielle Unterstützung. Wer möchte uns mit einer Geldspende helfen? So könnten wir dem nächsten Waldkindergarten im Juni 2013 mit Freuden entgegen sehen. Bitte überweisen Sie Ihre Spende mit dem Verwendungszweck »Spende Kita« auf eines der unten genannten Konten. Mit bestem Dank im Voraus und freundlichen Grüßen im Namen der Kinder und Erzieherinnen der Kindertagesstätte »Brüderchen und Schwesterchen« Michaela Wagner, Elternrat • Niederschlesische Sparkasse, BLZ 850 50 100, Konto 41 000 331 • Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien e.G., BLZ 855 910 00, Konto 4 516 084 109 Mittelschule Kodersdorf Erfolgreicher Start ins neue Schuljahr Nach der Sommerpause melden wir uns nun wieder zurück und berichten über die ersten Wochen des neuen Schuljahres. Mitte September fand ein Projekt zum Thema »Zivilcourage« für die 6. Klassen statt, welches von der Jugendhilfeagentur Rothenburg organisiert und durchgeführt wurde und bei den Schülern gut ankam. Der erste große Höhepunkt war dann unser Spendenlauf am 27.9.2012. Die Schüler suchten sich im Vorfeld wieder zahlreiche Sponsoren, denn jede noch so kleine Spende zählt und trägt zur guten Sache bei. Dieses Jahr wird der erlaufene Geldbetrag gedrittelt. Ein Drittel geht wieder an den »Verein Sonnenstrahl« in Dresden, der krebskranke Kinder und deren Familien unterstützt. Das zweite Drittel bekommt die Heilpädagogische Tagesstätte »Salem« in Görlitz und das letzte Drittel bleibt an unserer Schule und wird für schulische Projekte verwendet, so dass auch unsere Schüler mit den Spendengeldern unterstützt werden. Die Vorbereitungen waren also geschafft, nun musste man sein sportliches Können zeigen. Leider ließ uns dieses Jahr das Wetter etwas im Stich und der Start fiel fast ins Wasser, denn jede Klasse begann den Lauf im Regen. Trotzdem waren die meisten gut drauf und liefen die ersten Runden unter erschwerten Bedingungen. Start im Regen 12 Nr. 11 · 5. November 2012 · 17. Jahrgang

Um 9.00 Uhr wurde eine Pause angeordnet. Schüler und Streckenposten konnten sich erstmal aufwärmen und umziehen. Es wurde auch darüber nachgedacht, den Lauf abzubrechen, aber als dann doch die Sonne raus kam, konnte die Aktion um 9.45 Uhr fortgesetzt werden. An dieser Stelle sei auch noch mal den fleißigen Helfern gedankt, ohne die ein solcher Tag nicht stattfinden könnte, denn es werden doch einige Streckenposten und Helfer an den Stationen benötigt. Wir hoffen auch weiterhin auf tatkräftige Unterstützung. Der zweite Teil des Tages war dann wettertechnisch wirklich besser, die gute Laune kam zurück und ließ einige Schüler wieder zu Höchstleistungen auflaufen. Die besten Jungen schafften am Ende 20 Runden und auch die Mädchen hielten mit 12 bis 17 Runden sehr gut mit. Wenn man bedenkt, dass eine Runde 1,3 km misst, dann ist das eine ausgezeichnete Leistung. Aber auch alle anderen Laufergebnisse sind mehr als zufriedenstellend und besonders positiv daran ist, dass auch die sportbefreiten und laufschwächeren Schüler einige Runden gegangen sind und damit wirklich fast jeder aktiv die Aktion unterstützte. Wer eine Pause brauchte, konnte einige der vorbereiteten Stationen auf dem Schulgelände testen. Leider fiel einiges durch den Regen ins Wasser, aber Luftgewehrschießen, Dart, Federball, Schach, Wikingerschach, Riesenseifenblasen und einiges mehr wurde von vielen Mädchen und Jungen ausprobiert. Für das leibliche Wohl sorgten die Zehner, welche Waffeln, Kuchen und Bratwurst im Angebot hatten und die Klasse 8a verschaffte mit frischen Crepes Gaumenfreuden. Um 12.00 Uhr war diesmal schon Schluss, damit sich alle trocknen und erholen konnten. Die Ehrung der besten Läufer erfolgt deshalb erst nach den Herbstferien. Dann sind auch die Lauf - leistungen der Klassen bekannt und das Geld wird an die Einrichtungen übergeben. Darüber werden wir natürlich berichten. Lauf Die Erde im Klimawandel, hieß es am 28.9. für unsere Zehner, denn die Klimaexpedition von Germanwatch machte an unserer Schule Station. Die Schüler setzten sich mit Ursachen und Folgen der Erderwärmung auseinander und erfuhren viel über den jetzigen »Ist-Zustand«. Die Problematik wurde sehr anschaulich vermittelt, regte zum Nachdenken an und stieß bei vielen auf Interesse. Hoffen wir, dass der eine oder andere sich auch später daran erinnern wird und sein Konsumverhalten überdenkt. Lesen Sie auf der nächsten Seite weiter. Klimaexpedition 22 Jahre Ausbildung aller Klassen · Aufbauseminare nächster Lehrgang: .... 10. – 18. 12. 2012 Lehrgang Klasse C, CE und T: .......................... Beginn: 5. 11. 2012 Ferienkurs: .......................................... 4. 2. – 12. 2. 2012 Demianiplatz 26 · 02826 Görlitz · Telefon 0 35 81 / 31 48 88 Fax 31 87 88 · www.fahrschule-otto.de · Kontakt@fahrschule-otto.de Anmeldung: Montag – Freitag 15.00 – 18.00 Uhr B I O T O P - P F L E G E W O H N U M F E L D G E S TA L T U N G Unser komplettes Angebot für S I E : SAPOS gGmbH Heilige-Grab-Str. 69 02828 Görlitz Inh.: Andreas Knothe u Wiesen- und Rasenpflege u Gräben- und Gewässersanierung u Baumpflege / Totholzbeseitigung u Pflege und Schnitt von Obstgehölzen u Transportarbeiten / Kleintransporte u Verleih von Kleingeräten u Hebebühnenverleih u Abriss und Entkernung u Um- und Ausbauarbeiten u Pflasterarbeiten u Erd- und Tiefbauarbeiten u Holzarbeiten aller Art u Asbestrückbau und Entsorgung Am schnellsten geht’s: 035892/39306 Außenstelle Horka Rothenburger Str. 23 · 02923 Horka Tel.: 03 58 92 /393 06 Funk: 01 52 / 05 33 22 89 Mail: saposev_office_horka@online.de Herbst-Trümpfe für Ihre Fenster! • Flächenvorhänge • Lifestyle-Trends • Gardinen-Technik in Perfektion Ideen, Tipps & Tricks für das moderne Fenster Beratung vor Ort – geht nicht – gibt’s nicht! Jakobstraße 9 · 02826 Görlitz · Tel. / Fax (0 35 81) 40 24 84 Nr. 11 · 5. November 2012 · 17. Jahrgang 13

Nr. 11 vom 05. November 2010 - Gemeinde Binz
05/2006 Nr. 11 - Gemeinde Kramsach
Ausgabe 22 - Stand November 2012 - Gemeinde Merzenich
Christall Ausgabe 9 - November 2012 - Gemeinde DFG
Nr. 05/2012, erschienen am 27.04.2012 - Gemeinde Merzenich
11. November 2012 um 18:00 Uhr - Gemeinde Leingarten
Nr. 11 / November 2012 - Nachfolge (PDF, 3996 kb) - KV Schweiz
Dorfziitig November 2012 - Gemeinde Winkel
Sonntag, 11. November 2012 von 8.30 - 16.00 Uhr K4 - Gemeinde Kilb
Nr. 11 vom 10. August 2012 - Gemeinde Binz
11. November 2011 - Gemeinde Schwellbrunn
Ausgabe Nr. 118 - November 2012 - Sportfreunde Harteck eV
Nr. 11 · November 2008 · 36. Jahrgang ... - Amt Eggebek
Ausgabe 11 · November 2011 - Neuapostolische Kirche ...
Nr. 11 · November 2009 · 37. Jahrgang ... - Amt Eggebek
05/2007 Nr. 17 - Gemeinde Kramsach
Ausgabe November 2010 - Gemeinde Thurn
Nr. 8 vom 03. November 09 - Gemeinde Binz
Ausgabe Nr. 64 - Pfingsten 2012 - Evangelische Gemeinde an der ...
Ausgabe: Nr. 26 · November 2012 · monatlich ... - Stadt Burgau
Ökum. Gemeindebrief (Nr.12, September - November 2012)
Aktuelle Ausgabe der Vereinszeitung November 2012 - Turn- und ...
Gemeindebrief, Ausgabe Oktober/November 2012 - Evangelische ...
Ausgabe November 2012 - Media Consulting Pint
7/11 26. Jahrgang, November Thema Veranstaltungskalender 2012
Amtsblatt Nr. 05/2008 vom 30.05.2008 - Gemeinde Kreuzau
Nr. 05/2013, erschienen am 26.04.2013 - Gemeinde Merzenich