Aufrufe
vor 5 Jahren

Ausgabe Nr. 11 vom 05. November 2012 - Gemeinde Kodersdorf

Ausgabe Nr. 11 vom 05. November 2012 - Gemeinde Kodersdorf

Am

Am 20.9.2012 hatten wir eine Halbtagesfahrt mit Schwarz-Reisen nach Neschwitz. Pünktlich um 13.00 Uhr war der freundliche Busfahrer zur Stelle. Wir trafen gegen 14.15 Uhr in Neschwitz ein, wo wir in der dortigen Gaststätte mit Kaffee und einem großen Stück Quarkkuchen empfangen wurden. Bei herrlichem Sonnenschein machten wir uns nach der Vesper auf den Weg zum Schloss. Dort wurden wir schon von einer sehr netten Dame empfangen, welche sich uns als »Gräfin Lubomierska« vorstellte. Sie war einst die »Gespielin« von »August dem Starken«. Sie erkannte auch gleich in unserer Gruppe ihren August. Fred Halfpap musste als August herhalten. Gräfin Lubomierska ließ kaum noch die Augen von ihrem August. Doch dieser hatte seine Gräfin Kosel (Gisela Halfpap) natürlich auch mit, was wiederum der Gräfin Lubomierska sehr missfiel. Aber sie nahm es, wie es sich für eine Adlige gehört, mit sehr viel Gelassenheit hin. Die Geschichten, welche sie uns erzählte, waren sehr interessant. Sie führte uns durch den Schlosspark und anschließend in die Kellergewölbe des Schlosses. Im Gewölbe sprach sie von einem Schatz, der damals hier vergraben worden sein soll und sie habe ihn für uns ausgegraben. Sie hielt eine kleine Truhe in der Hand, öffnete den Deckel und es befanden sich für die »Herrlichkeiten«, wie sie die Männer unserer Gruppe betitelte, kleine Schnapspullis und für uns Frauen Kfz- M eisterbetrieb üller Thomas Müller TÜV –AU Autoglas Inspektion Elektronik Unfallinstandsetzung Pannenhilfe Lackierung Reifenservice Klimaservice Mechanik Elektrik • kostenloser Werkstattersatzwagen • Steinschlagreparatur kostenlos (bei Teilkasko) Tel.: 03 58 25 /622 70 Fax: 03 58 25 /622 14 Mobil: 01 60 /853 01 41 meister.mueller@web.de Hauptstraße 18 02829 Klein-Krauscha ihre »Lieblichkeiten« kleine Tonkrüge darin. Also bekam jeder der »Herrlichkeiten« ein kleines Fläschchen und ihre »Lieblichkeiten« je einen kleinen Tonkrug von der Gräfin überreicht. Nun führte sie uns in ihr Schloss, wo wir alle von ihrem »Hoffräulein« (Erna Schmidt) mit einem Glas Sekt empfangen wurden. Nach dem kleinen Umtrunk konnten wir das Schloss besichtigen. Nun wartete unser Kutscher, wie sie liebevoll unseren Busfahrer nannte, auf uns. Wir verabschiedeten uns von Gräfin Lubomierska und bedankten uns für die einmalig tolle Führung mit einer kleinen Dankeschön-Spende, welche natürlich von unserem August dem Starken überreicht wurde. Vom Schloss Neschwitz ging es nun nach Guttau/Lömischau zum Abendessen. Auch hier wurden wir freundlichst überrascht. Zum Abendbrot gab es eine musikalische Unterhaltung. Ein Akkordeonspieler unterhielt uns sehr nett mit schöner Musik. Gegen 18.00 Uhr traten wir dann mit unserem Kutscher die Heimreise an. Ich denke, ich kann im Namen aller Beteiligten sprechen, dass dieser Nachmittag für uns ein unvergesslicher Nachmittag bleiben wird. Vielen Dank an Schwarz-Reisen und den netten Busfahrer, an die liebreizende Gräfin Lubomierska und an den lustigen Akkordeonspieler sowie an das Gaststättenpersonal. Elke Herrmann . Veranstaltungen im Ortschaftszentrum Kaltwasser ■ Geschichtsträchtiger Herbst in Kaltwasser Der Sommer mit den vielen Festen in Stadt und Land ist vorbei, der Herbst hat sich lange von seiner besten Seite gezeigt. Nach dem wirklich gelungenen Gemeindefest soll auch der Herbst nicht völlig ohne Ereignisse bleiben. Deshalb sollte sich jeder Interessierte den 21.11.2012 (Buß- und Bettag) vormerken, denn um 14.00 Uhr gibt es im Ortschaftszentrum Kaltwasser eine geschichtsträchtige Buchlesung. Reinhard Fitzmann liest aus dem Buch »Erinnerungen Weihnachten 1944 – Weihnachten 1948« von Siegfried Fitzmann. (Die Erzählung beginnt zu Weihnachten 1944 und beschreibt die Zeit bis Weihnachten 1948. Der noch fünfzehnjährige Erzähler schildert seine Erlebnisse im Zweiten Weltkrieg, zunächst noch als Klempner- und Installateurs-Lehrling, später dann als Wehrmachtssoldat im Riesengebirge. Mit Kriegsende folgte die lange Zeit der Gefangenschaft, für ihn auch die Zeit des Erwachsenwerdens. Ist die Zeit bis zum Herbst 1945 vor allem durch Arbeit bei der Getreideernte im heutigen Polen geprägt, wird die lange Fahrt nach Aserbaidschan zum Grenzerlebnis, das viele Mitgefangene nicht überleben. Feinfühlig beschreibt der Autor seine Beobachtungen und Erfahrungen mit guten und schlechten Menschen, unabhängig von Nationalität und Religion.) Als Gast bei dieser Lesung dürfen wir Herrn Dr. Albrecht Götze vom Meetingpoint Musik Messiaen e.V. Görlitz begrüßen. Alle interessierten Bürger sind herzlich zu dieser Buchlesung eingeladen. Anschließend gibt es bei Kaffee und Kuchen reichlich Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. ■ … Bald sind die Lichter angezündet Wenn ein Lichtlein brennt …, so beginnt ein Weihnachtslied. Ja, die Weihnachtszeit ist nicht mehr so weit entfernt. Und so feiern die Kaltwasseraner am 1.12.2012 ab 14.30 Uhr das nun schon zur Tradition gewordene Lichterfest am und im Ortschaftszentrum. Die Organisatoren haben sich auch diesmal wieder für Groß und Klein etwas einfallen lassen. Dabei sein ist immer von Vorteil, denn das ist der sicherste Weg, nichts zu verpassen und sich von der vorweihnachtlichen Stimmung verzaubern zu lassen. Auch hier sind alle Bürger herzlich willkommen. Natürlich muss auch an diesem Tag niemand hungern oder dursten. Also bis bald. Wir freuen uns auf Euch. Evelin Bergmann im Namen der Organisatoren Zwei Skatturniere und Weihnachtsbasteln Wenn die Tage kürzer und auch kälter werden, nimmt man sich wieder die Zeit für das ein oder andere Hobby. Da wäre die Modelleisenbahn, die erweitert werden soll, die Urlaubsfotos, die endlich archiviert werden sollen, und noch viele Dinge mehr, die man sich für die kalte Jahreszeit vorgenommen hat. Und man nimmt sich auch die Zeit für ein paar gesellige Stunden, zum Beispiel bei einem zünftigen Skatabend. Deshalb 16 Nr. 11 · 5. November 2012 · 17. Jahrgang

Nr. 11 · 5. November 2012 · 17. Jahrgang 17

Nr. 11 vom 05. November 2010 - Gemeinde Binz
05/2006 Nr. 11 - Gemeinde Kramsach
Ausgabe 22 - Stand November 2012 - Gemeinde Merzenich
Christall Ausgabe 9 - November 2012 - Gemeinde DFG
11. November 2012 um 18:00 Uhr - Gemeinde Leingarten
Nr. 05/2012, erschienen am 27.04.2012 - Gemeinde Merzenich
Ausgabe Nr. 118 - November 2012 - Sportfreunde Harteck eV
Dorfziitig November 2012 - Gemeinde Winkel
Nr. 11 / November 2012 - Nachfolge (PDF, 3996 kb) - KV Schweiz
Sonntag, 11. November 2012 von 8.30 - 16.00 Uhr K4 - Gemeinde Kilb
11. November 2011 - Gemeinde Schwellbrunn
Nr. 11 vom 10. August 2012 - Gemeinde Binz
Ausgabe November 2010 - Gemeinde Thurn
Nr. 11 · November 2008 · 36. Jahrgang ... - Amt Eggebek
Nr. 11 · November 2009 · 37. Jahrgang ... - Amt Eggebek
Ausgabe 11 · November 2011 - Neuapostolische Kirche ...
Ausgabe Nr. 64 - Pfingsten 2012 - Evangelische Gemeinde an der ...
Ausgabe: Nr. 26 · November 2012 · monatlich ... - Stadt Burgau
05/2007 Nr. 17 - Gemeinde Kramsach
Nr. 8 vom 03. November 09 - Gemeinde Binz
Amtsblatt Nr. 05/2008 vom 30.05.2008 - Gemeinde Kreuzau
Nr. 05/2013, erschienen am 26.04.2013 - Gemeinde Merzenich
Ökum. Gemeindebrief (Nr.12, September - November 2012)
PB Nr. 09 - 2006-2007:PB Nr. 05 - Gemeinde Fussach
Aktuelle Ausgabe der Vereinszeitung November 2012 - Turn- und ...
Ausgabe Oktober bis November 2012 - Evang.-Luth ...
Gemeindebrief, Ausgabe Oktober/November 2012 - Evangelische ...