Aufrufe
vor 5 Jahren

Artikelkatalog webshop - Attac Deutschland

Artikelkatalog webshop - Attac Deutschland

Artikelnr Titel

Artikelnr Titel Beschreibung Preis Bild 2010 Was bewegt die Kritiker der Globalisierung? 16,80 € Christophe Aguiton, Aktivist der linken Basisgewerkschaften SUD, der Arbeitslosenbewegung in Frankreich Agir contre Chomage (AC!) und von Attac, analysiert den aktuellen Stand des weltweiten Globalisierungsprozesses. Darauf aufbauend beschreibt er die verschiedenen Gruppen und Organisationen und deren Entwicklung, die die weltweite Bewegung gegen die Globalisierung aufgebaut haben und tragen. Dabei werden die internationalen Netzwerke und Vernetzungen wie etwa das Weltsozialforum besonders herausgearbeitet. 2011 Buch: Attac: Sand im Getriebe 9,90 € »Es ist allerhöchste Zeit, dass eine weltweite Debatte über die Demokratie und die Gründe für ihren Niedergang in Gang kommt.« José Saramago. Wie hat es Attac geschafft, die tot geglaubten Ideale der europäischen Aufklärung wiederzubeleben und mit basisdemokratischen Aktionsformen so zu verknüpfen, dass sich inzwischen in der ganzen Welt Hunderttausende Menschen angesprochen fühlen und mitmachen im großen Netzwerk der Globalisierungskritiker? Ruth Jung zeichnet eine Geschichte des Widerstands gegen die neoliberale Politik auf und versucht Attac historisch einzuordnen. Mit Beiträgen von José Saramago, Bernhard Cassen, Ignacio Ramonet u.a. 2013 Altvater, Mahnkopf: Globalisierung der Unsicherheit 24,80 € Globalisierung wird inzwischen zur Begründung von nahezu jedem gesellschaftlichen Bereich herangezogen. Wenn nun Elmar Altvater und Birgit Mahnkopf nach ihrem Standardwerk Grenzen der Globalisierung wieder zum Thema schreiben, so stimmen sie nicht in das Wolfsgeheul ein, sondern untersuchen die Kehrseite und gesellschaftliche Wirkung der Globalisierung. Die enger werdenden sozialen Räume, die Entgrenzung sozialer Sicherung und die weniger formalisierte Arbeit bedingen die sich globalisierende Unsicherheit, die zugleich den informellen Sektor in Szene setzt. Das Zusammenspiel von formell-industriellem Sektor, erstarktem informellen Sektor, der gerade in den Entwicklungsländern auf der Subsistenz- und Haushaltsökonomie aufliegt, wird dabei ebenso kritisch untersucht wie die Deregulierung der internationalen Ökonomie und die neuen Räume für Geldwäsche, Kapitalflucht und Steuerhinterziehung. 2014 Weltbeben - Auswege aus der Globalisierungsfalle 14,00 € rbeitsplätze werden vernichtet. Die Börsen spielen verrückt. Die 225 reichsten Menschen der Welt besitzen so viel wie 47 Prozent der Menschheit. Und was passiert eigentlich, wenn alle Menschen so leben, wie wir leben? Dann sitzt die Welt in der Falle. Auswege aus dieser Globalisierungsfalle zeigt Wolfgang Kessler in seinem neuen Buch: Er sagt, was die Befürworter der Globalisierung nicht wissen wollen und was Globalisierungskritiker unbedingt wissen müssen: # Wie Deutschland globalisierungsfit und doch gerecht bleibt # Wie Welthandel Gerechtigkeit und Umweltschutz fördern kann # Wie alle Menschen leben können, ohne die Erde zu zerstören # Wie Kapitalmärkte kontrolliert und das Geld für die Menschen investiert werden kann # Wie die zehn Visionen einer gerechten Welt aussehen, für die es sich zu engagieren lohnt. 2050 Thomas Fritz: Peak Soil 12,00 € Land ist knapp. Immer mehr fruchtbarer Boden fällt der Urbanisierung, Industrialisierung und Umweltzerstörung zum Opfer, beschleunigt noch durch den Klimaschock. Die Menschheit überschreitet nicht nur den Gipfel der Ausbeutung von Öl ("Peak Oil"), sondern auch der Vernutzung von Boden ("Peak Soil"). Täglich nimmt die Flächenkonkurrenz an Härte zu, immer häufiger eskaliert sie. Kämpfe entbrennen darum, wer die schrumpfenden Äcker noch bestellen darf und was künftig geerntet wird: Nahrungsmittel, Viehfutter oder Biosprit? Ausgefochten werden sie auf dem Rücken der Hungernden - heute über eine Milliarde! Andere aber wittern ein Riesengeschäft. Finanzgruppen und Konzerne kaufen gigantische Flächen in Afrika, Asien, Südamerika und Osteuropa. Auch manche Regierungen mischen im Grundstückspoker mit: Boden- und Wassermangel treiben sie an. Wo aber bleiben die Abermillionen, die der Landnahme weichen sollen? Thomas Fritz schildert die Triebkräfte der neuen Jagd nach Land, das schmutzige Geschäft mit den guten Böden, die zunehmenden Konflikte um knappe Felder und die Risiken des Agrobooms für die 3 Milliarden Menschen auf dem Land Mittwoch, 14. Juli 2010 Seite 10 von 50

Artikelnr Titel Beschreibung Preis Bild 2051 Buch: Mythen der Krise 10,80 € Krisen-Mythen haben Konjunktur. Damit das nicht so bleibt, wird in diesem Buch eine Auswahl der häufigsten Krisen-Mythen analysiert und einer kritischen Gegenargumentation unterzogen, in der auch Alternativen nicht zu kurz kommen. Zu Beginn der Wirtschafts- und Finanzkrise schien der Neoliberalismus, ja der Kapitalismus insgesamt, schweren Legitimationsschaden zu nehmen. Doch mittlerweile haben sich seine Apologeten erholt und versuchen mit allen Mitteln, ihre Lehren zu verteidigen. Mit Mythen wie "Die AmerikanerInnen haben über ihre Verhältnisse gelebt" oder "Die Einkommensverteilung war nicht das Problem" wird Ursachenverleugnung betrieben. Mit Ansagen wie "Die 'braven' Banken sind unschuldige Opfer" oder "Protektionismus ist die größte Gefahr" wird versucht, eine Abkehr von der dominierenden wirtschaftspolitischen Doktrin zu verhindern. Mit Warnungen wie "Jetzt droht die Hyperinflation" wird beschleunigt in Sackgassen gesteuert. Doch auch antineoliberale Ansätze wie die Zinskritik erweisen sich als wenig weiterführende Alternativen. Die AutorInnen nehmen sich kursierende Mythen rund um Krisenursachen, Krisendynamiken sowie Krisenlösungen vor und prüfen sie auf ihre Plausibilität. Die auch für Nicht-ÖkonomInnen eingängige Darstellung macht dieses Buch zur willkommenen Argumentationshilfe für all jene, die dem herrschenden Krisen- Management kenntnisreich entgegentreten wollen. Die Herausgeber: Der Beirat für gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen (BEIGEWUM) ist ein Verein von österreichischen SozialwissenschafterInnen aus unterschiedlichen Disziplinen, der das Ziel verfolgt, Ergebnisse kritischer Forschungstätigkeit in die politische Debatte einzubringen 2052 Buch: Volksgemeinschaft statt Kapitalismus Buch: Volksgemeinschaft statt Kapitalismus 2301 Buch: Amerikas Weltordnung 12,90 € 14,80 € Die politische Elite in den Vereinigten Staaten von Amerika strebt eine Weltordnung an, in der die ungleiche und ungerechte Verteilung von Reichtum und Macht im eigenen Interesse auch für die Zukunft gefestigt werden soll. Der angekündigte Krieg gegen den Irak ist nur ein Schritt auf dem Weg zu dieser neuen und höchst gefahrvollen Weltordnung. 2302 Über Zäune und Mauern 17,90 € Naomi Kleins Buch No Logo! war gerade im Druck, als 1999 der Protest gegen die Welthandelsorganisation in Seattle losbrach. In ihrem neuen Buch diskutiert sie Schlüsselfragen der Zeit wie Armutsbekämpfung, Migration oder Genfood. Ihre zum Teil sehr persönlichen Notizen gewähren dabei unerwartete Einblicke in das Selbstverständnis und Funktionieren des globalen Protestes. Das Buch ist eine Reise in die mit Tränengas vernebelten Straßen von Quebec City und Prag, eine Campingtour mit Atomkraftgegnern durch die südaustralische Wüste aber auch eine Exkursion zu förmlichen Debatten mit europäischen Staatsoberhäuptern. 2303 Basistext 04: Steueroasen: trockenlegen! 6,50 € Die Tobin Steuer ist ein Element zur Regulierung der krisengeschüttelten Finanzmärkte und zur Eindämmung von Finanzspekulationen. Gegen die Einführung der Steuer gibt es jedoch noch Vorbehalte. Was spricht gegen sie und was dafür? Die Autoren stellen das Konzept vor und diskutieren Möglichkeiten und Grenzen einer Devisenumsatzsteuer. 1972 schlug James Tobin die Besteuerung von internationalen Devisentransaktionen vor, mit dem Ziel, Spekulationen zu beseitigen. Das ungehinderte Hin- und Herfließen des Finanzkapitals begünstigt den Aufbau von spekulativen Blasen und kann Krisen hervorrufen oder verstärken, wodurch vor allem Entwicklungsländer gefährdet sind. Die kurzfristigen Kapitalbewegungen müssen daher reduziert werden. Eine Devisenumsatzsteuer erfüllt diese Funktion. Es wird Sand ins Getriebe geworfen, ohne dass das Getriebe seine Funktionsfähigkeit verliert. »Die Finanzkrisen in Asien, Russland und Lateinamerika und ihre Ansteckungsmechanismen haben die Notwendigkeit offenbart, das internationale Finanzsystem neu zu ordnen. In den Diskussionen um eine neue Finanzarchitektur taucht die Tobin Steuer immer wieder auf. Dass die Forderung nach ihrer Einführung in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, ist auf die Aktivitäten von Attac zurückzuführen.« Mittwoch, 14. Juli 2010 Seite 11 von 50

Glocalist Nr.92 - Attac Deutschland
Diskussionen in Attac Deutschland zu einer ... - goeker.org
LiDL ist nicht zu billigen! - Attac Deutschland
Krötenwanderung jetzt - Attac Deutschland
Konzept für eine europaweit koordinierte ... - Attac Deutschland
Basisinfo Bananenpreisdumping - Attac Deutschland
Factsheet - Attac Deutschland
Alle Einsendungen zum G8 Song- & Slogan ... - Attac Deutschland
Die „EU-Dienstleistungsrichtlinie“ Fakten und ... - Attac Deutschland
Webshop für die ÜFA - „smartstore“ - lehrer
Der Imperialismus als höchstes Stadium des ... - Attac Berlin
– DEUTSCHLAND EL SALVADOR 4:0 - Attac Frankfurt am Main
Fünf Jahre Attac mit Bildern neu - JPBerlin
Das Finanz-Casino schließen! - Erklärung des Attac ... - Welt der Arbeit
Deutschland und die USA in der Internationalen Geschichte des 20 ...
Reinhard Uhle-Wettler: Deutschland im Europa der Vaterländer
1 Deutschland: Der Waffenlieferant der Welt im ersten Bodenkampf ...
Apollo LED-Tec-Light - LED-Tec-Light Vertriebs GmbH Deutschland
HTD-ZEITung Januar-Februar 2011 - Humanity's Team Deutschland ...