Aufrufe
vor 5 Jahren

Artikelkatalog webshop - Attac Deutschland

Artikelkatalog webshop - Attac Deutschland

Artikelnr Titel

Artikelnr Titel Beschreibung Preis Bild 2307 One World 19,90 € Charles Derber gehört in den USA bereits seit vielen Jahren zu den profiliertesten Gesellschaftskritikern. Seine Bücher »The Wilding of America« und »Corporation Nation« wurden zu viel diskutierten Bestsellern. In »One World«, seinem ersten ins Deutsche übersetzten Titel, setzt sich der Weggefährte Noam Chomskys und Ralph Naders mit den historischen Wurzeln der Globalisierung in den USA und den weltweit erstarkenden Gegenbewegungen auseinander -- u.a. widmet er fast ein gesamtes Kapitel Attac und unseren internationalen Schwesterorganisationen 2312 Offene Wunde Nahost 19,90 € Israel und die palästinensischen Gebiete versinken in einer Spirale aus Gewalt und Gegengewalt. Alle Friedensinitiativen sind bislang verpufft. Die Welt fragt sich: Ist Krieg das unvermeidbare Schicksal des Nahen Ostens oder hat der Friedensprozess doch noch eine Chance? Dazu nimmt jetzt der umstrittene US- Wissenschaftler Noam Chomsky in gewohnt deutlicher Manier Stellung. In seiner scharfsinnigen wie kenntnisreichen Analyse des Verhältnisses zwischen Palästinensern, Israel und den USA arbeitet er zunächst heraus, welche Hindernisse einer umfassenden Friedensregelung im Wege stehen. Dies sind seiner Meinung nach: die Weigerung Israels, eine politische Lösung gemäß den Vorschlägen der internationalen Gemeinschaft zu akzeptieren, und die einseitige, pro-israelische Politik der US-Regierung. 2313 Profit Over People 12,90 € Der Sprit wäre noch teurer, gäbe es das Pentagon nicht. Laut einer Untersuchung, die der Autor zitiert, wird der Weltmarktpreis für Rohöl zu 30 Prozent subventioniert -- vom amerikanischen Verteidigungsministerium. Diese Untersuchung ist, erklärt Chomsky, »meines Wissens die einzige zu diesem Thema«. Für die Schülerzeitung von Oak Lane schrieb er seine ersten Texte. Noam Chomsky, damals noch ein Kind, diskutierte dort den Marxismus -- und lehnte ihn ab. Seitdem ist viel geschehen. Chomsky schrieb sich hoch, forschte die Sprache ruhmreich aus. Und kann sie so gut benutzen, dass er zum »vielleicht bedeutendsten lebenden Intellektuellen« wurde, wie die New York Times schrieb. 2314 War against People 12,90 € Dieses Buch ist eine scharfsichtige Analyse der dunklen Seite der herrschenden weltpolitischen und ganz besonders weltökonomischen Rationalität. Schien uns letztere unter dem Signet der Globalisierung in die Zielgerade ihres endgültigen Siegs über alle gegenwärtig denkbaren alternativen Wirtschafts- und Gesellschaftsmodelle eingebogen zu sein, so argumentiert Chomsky, das herrschende Prinzip von Weltwirtschaft und -politik sei ruinös, weshalb sein Sieg nur vermeintlich und vorläufig sein könne. Ruinös ist das herrschende Prinzip der Weltwirtschaft zuvörderst für die Menschen in den Ländern, die von ihren korrupten Regierungen in der Vergangenheit in die so genannte Schuldenfalle geführt wurden -- und dies nicht ohne tatkräftige und eigennützige Unterstützung derjenigen Staaten, die die Welt ökonomisch und deshalb politisch beherrschten sowie der diese Staaten selbst ökonomisch beherrschenden Konzerne. 2315 No Drugs. No Future. 17,90 € Die umfassende und definitive Bestandsaufnahme - für eine neue Drogenpolitik »Es ist alles bekannt. Es ist alles gesagt. Jetzt muss politisch gehandelt werden.« Günter Amendt, Deutschlands führender Drogenexperte und streitbarer Publizist, zieht Bilanz. Der Titel fasst dreißig Jahre Drogenforschung zusammen und zeichnet ein ungeschöntes, glasklares Bild unserer Gesellschaft in der nahen Zukunft und welche Rolle Drogen in ihr spielen werden. Am Paradebeispiel Doping zeigt Amendt, wie Drogen als Antriebskraft und Mittel zur Steuerung und Selbststeuerung des Menschen schon jetzt aus dem Alltagsbewusstsein nicht mehr wegzudenken sind. Und er führt die Absurdität des sogenannten, von den USA ausgehenden »War on Drugs« (»eine der gravierendsten Fehlentwicklungen des Globalisierungsprozesses«) vor Augen. Die einzige Lösung des Drogenproblems besteht darin, sich von der Illusion einer drogenfreien Gesellschaft zu verabschieden. Das Buch untersucht nicht zuletzt, wer sich aus welchen Gründen diesem »Gebot der praktischen Vernunft« widersetzt. 2316 Buko: radikal global 16,00 € Vielleicht zum ersten Mal seit 1968 zeichnet sich mit den Protesten gegen die Gipfeltreffen von Seattle, Prag und Genua sowie den Europäischen- und Weltsozialforen eine globale Protestbewegung ab. Anhand zentraler Themenfelder will das von der Bundeskoordination Internationalismus (BUKO) herausgegebene Buch »radikal global« zu den Diskussions- und Klärungsprozessen innerhalb dieser in sich heterogenen und pluralistischen Emanzipationsbewegung beitragen. Die Beiträge dieses Buches plädieren für eine »Globalisierung von unten«. Mittwoch, 14. Juli 2010 Seite 12 von 50

Artikelnr Titel Beschreibung Preis Bild 2318 Stupid White Men 12,00 € Bananenrepublik USA: Im weißen Haus sitzt 'Baby Bush mit seiner Kamarilla', ein Präsident, der nie gewählt wurde, und der regieren lässt - hauptsächlich von Geschäftsfreunden seines Vaters. Die Lage der Nation ist entsprechend: die Außenpolitik eine Serie von haarsträubenden Fehlentscheidungen, die Börse entpuppt sich als eine Spielwiese für Betrüger, viele Anleger sind ruiniert, die Wirtschaft auf Talfahrt. In dieser Abrechnung voll boshaftem Witz zeigt Michael Moore, was alles schief läuft in der einzig noch verbliebenen Weltmacht USA. Er schont dabei nichts und niemanden, zeigt die Schwächen des politischen Systems ebenso auf wie die Auswirkungen des ungebremsten Kapitalismus. Michael Moore gelingt es eine seltene Mischung aus knallhartem politischen Buch und witziger Satire, die niemanden gleichgültig läßt. 2319 Querschüsse 12,90 € Der Spiegel nannte ihn »Amerikas letzten Rebellen«: Michael Moore schießt quer und nimmt alles aufs Korn, was den »stupid white men« heilig ist: den »American way of life«, den Kongress genauso wie das Amt des Präsidenten der USA - und vor allem die mächtigen internationalen Konzerne. Der geniale Vorläufer zu »Stupid White Men«! »Moore ist ein Meister der Eulenspiegelschen Satiretechnik, die Mächtigen dadurch bloßzustellen, dass man sie beim Wort nimmt.« Berliner Zeitung 2320 Basistext 05: Globalisierung und Krieg 6,50 € Ökonomische und militärische Facetten westlicher Hegemonialpolitik bedingen sich gegenseitig: »Der Imperativ der Globalisierung ist Krieg«. Der von der US-Regierung ausgerufene »Kreuzzug gegen den Terror« ist ein »permanenter Krieg«. Er wird im Wesentlichen geführt, um eine weltweite (Wirtschafts-) Ordnung militärisch durchzusetzen und abzusichern: Ein »doppelter Krieg« mit militärischen Mitteln und mit Marktmechanismen. Am Beispiel des Iraks wird deutlich, wie ökonomische Interessen und Kriegsführung ineinander greifen. Westliche Politik führt z.B. in Somalia zu einer massiven Verarmung, dies zieht Verteilungskämpfe nach sich. Wenn westliche Interessen tangiert werden, folgen direkte (militärische) Interventionen mit dem Ziel der Herstellung ökonomischer und machtpolitischer »Ordnungen«. Mit dem Europäischen Sozialforum in Florenz sind globalisierungskritische und Antikriegs-Bewegung eins geworden. Protest und Widerstand sollten sich nicht nur gegen die USA richten, sondern ebenso gegen die Militarisierung der EU und den weltpolitischen Aufstieg Deutschlands mit militärischen Mitteln. »Dem permanenten Krieg der westlichen Staaten kann nur durch Druck von unten im Bündnis der emanzipatorischen Oppositionsgruppen gegen Krieg, Sozialabbau, Ausgrenzung, Aufrüstung und die derzeitige Form der Globalisierung begegnet werden. Gegen den ausgerufenen permanenten Krieg ist 'permanente Opposition' notwendig.« 2321 Basistext 07: Femme global 6,50 € Der neoliberale Umbau der Wirtschaft und der Politik baut auf der Ungleichheit zwischen den Geschlechtern auf und schafft neue soziale Ungleichheiten. Frauen spielen eine wichtige strategische Rolle als Billigarbeitskräfte bei der Exportorientierung und der Informalisierung von Arbeit, während die geschlechtsspezifische Arbeitsteilung in den Haushalten erstaunlich stabil bleibt. Die Staaten werden durch den Ausbau zur Wettbewerbs- und Sicherheitsmacht erneut »männlicher«, während die soziale Verantwortung durch den weltweiten Sozialabbau weiter feminisiert wird. Nicht nur beim alltäglichen Kampf gegen die Armut und soziale Unsicherheit, sondern auch beim Widerstand gegen das Lohndumping in der Exportindustrie, gegen die Privatisierung öffentlicher Güter und gegen Biopiraterie stehen Frauen ganz vorne. Und nicht nur in die konventionelle Politik müssen sich feministische Ansätze hineinkämpfen, auch den neuen sozialen Bewegungen müssen noch Augen und Ohren für Geschlechtergerechtigkeit geöffnet werden. »Frauenorganisationen wollen autonome Positionen entwickeln und sich gleichzeitig in die globalisierungskritischen Bewegungen einmischen - und zwar weder am Rande noch als Fußvolk. Nach neuen theoretischen und praktischen Ansätzen gegen die neoliberale Globalisierung suchend gehen sie vorwärts. Neue Bewegungen, Allianzen und Wege sind notwendig und möglich." Mittwoch, 14. Juli 2010 Seite 13 von 50

Glocalist Nr.92 - Attac Deutschland
Diskussionen in Attac Deutschland zu einer ... - goeker.org
LiDL ist nicht zu billigen! - Attac Deutschland
Krötenwanderung jetzt - Attac Deutschland
Konzept für eine europaweit koordinierte ... - Attac Deutschland
Basisinfo Bananenpreisdumping - Attac Deutschland
Factsheet - Attac Deutschland
Alle Einsendungen zum G8 Song- & Slogan ... - Attac Deutschland
Selbstverständnis - Attac Berlin
Die „EU-Dienstleistungsrichtlinie“ Fakten und ... - Attac Deutschland
Sand im Getriebe 15 - Attac Berlin
Der Imperialismus als höchstes Stadium des ... - Attac Berlin
Webshop für die ÜFA - „smartstore“ - lehrer
– DEUTSCHLAND EL SALVADOR 4:0 - Attac Frankfurt am Main
Fünf Jahre Attac mit Bildern neu - JPBerlin
Das Finanz-Casino schließen! - Erklärung des Attac ... - Welt der Arbeit
Deutschland und die USA in der Internationalen Geschichte des 20 ...
Reinhard Uhle-Wettler: Deutschland im Europa der Vaterländer
1 Deutschland: Der Waffenlieferant der Welt im ersten Bodenkampf ...
Apollo LED-Tec-Light - LED-Tec-Light Vertriebs GmbH Deutschland
HTD-ZEITung Januar-Februar 2011 - Humanity's Team Deutschland ...