Aufrufe
vor 5 Jahren

Artikelkatalog webshop - Attac Deutschland

Artikelkatalog webshop - Attac Deutschland

Artikelnr Titel

Artikelnr Titel Beschreibung Preis Bild 3402 Dossier Publik Forum: Soziale Zukunft - jetzt! Der Sozialstaat ist bedroht. Die Regierung beschneidet ihn scheibchenweise. Die Opposition will ihn ganz abreißen. Dagegen ist Widerstand angesagt. Doch: Wer den Sozialstaat retten will, braucht gute Argumente. Und die liefert das vorliegende Dossier. Dort steht, was die Gegner des Sozialstaates verschweigen: - Viele Gründe gegen den Sozialstaat erweisen sich als Mythen, die nur wirtschaftliche Interessen kaschieren. - Eine erfolgreiche Beschäftigungspolitik ist möglich - und lohnt sich für alle. - Eine gerechte Krankenversicherung als Alternative zur ungerechten Kopfpauschale. - Vier Säulen einer Rentenreform oder: der Generationenvertrag der Zukunft. - Heiner Geißler und Hermann Scheer begründen, warum soziale Reformen schwierig sind - und wie man sie durchsetzen kann. Bestellen Sie jetzt das erweiterte und aktualisierte Dossier für alle, die den Sozialstaat nicht abschreiben wollen. 3408 W&F-Dossier 46: Atomwaffenfrei bis 2020 1,00 € 2,00 € Immer noch besitzen die fünf offiziellen Atommächte China, Frankreich, Großbritannien, Russland und USA rund 30.000 Atomwaffen. Diese Länder haben in den letzten 35 Jahren ihre Verpflichtungen aus dem nuklearen Nichtverbreitungsvertrag hartnäckig ignoriert und ihre Atomwaffen nicht wie versprochen vollständig abgerüstet. Sieben Autorinnen und Autoren untersuchen in dem 24seitigen Dossier die gegenwärtige Situation der atomaren Bedrohung und legen ihre Vorstellungen vor, für den Weg in eine atomwaffnfreie Welt. Von Regina Hagen, Xanthe Hall, Lothar Liebsch. Ottfried Nassauer, Götz Neuneck, Jürgen Scheffran, Wolfgang Schlupp-Hauck und Wolfgang Sternstein 3413 ila-Dossier Finanzpolitik V - Argentinien Aus dem Inhalt: # Wie der IWF Argentinien in die Krise führte # Interview mit dem Vorsitzenden von Attac Argentinien, Julio Gambina # Umstrukturierung der Argentinischen Auslandschulden # Die Rolle der transnationalen Firmen im Argentinischen Privatisierungsprozess # Einschätzungen zur Lage der sozialen Bewegung: der Anhaltende Kampf der Piqueteros # Kirchner ist die neue Rechte -- Interview mit James Petras 3414 Die ökologischen Grenzen der Globalisierung Leicht verständliche Einführung in die Zusammenhänge zwischen Ökologie und Globalisierung. Dabei werden die Akteure, Lebensstilfragen und Handlungsmöglichkeiten beleuchtet. 3415 Inkota-texte 2: Entschuldung für die Armen? 1,50 € 6,50 € 6,00 € Auf dem Weltwirtschaftsgipfel in Köln beschlossen 1999 die G7-Regierungschefs die Erweiterung der HIPC- Initiative. Ziel der Initiative war es, die Entlastung von 38 hoch verschuldeten Ländern auf ein tragfähiges Maß zu erreichen. Neu war dabei die explizite Verknüpfung der Entschuldung mit der Armutsbekämpfung, für die die frei werdenden Mittel eingesetzt werden sollen. Ein wichtiges Instrument dazu sind nationale Strategien zur Armutsbekämpfung, die die Schuldnerregierungen unter Beteiligung der Bevölkerung erarbeiten müssen bevor über einen Schuldenerlass entschieden wird. Im vorliegenden Band bilanzieren die AutorInnen aus zivilgesellschaftlicher Sicht Erfolge und Fehlschläge bei der Entschuldung und Armutsbekämpfung seit dem Kölner Gipfel. Die Beiträge im ersten Teil geben einen Überblick über die Umsetzung der HIPC-Initiative in den letzten fünf Jahren. Welche Länder haben bisher profitiert und ist die Entschuldung tragfähig? Wie hat sich der Schuldenerlass auf die Armutssituation in den betroffenen Ländern ausgewirkt und welchen Einfluss hatte die Bevölkerung auf die Erarbeitung und Umsetzung der Armutsstrategien? Welche Entschuldungsmöglichkeiten haben Länder, die sich nicht für die HIPC-Initiative qualifizieren können? Der zweite Teil untersucht die Auswirkungen der Entschuldungsbemühungen der Gläubiger anhand konkreter Länderbeispiele. Neben sechs HIPC-Ländern (Bolivien, Mosambik, Nicaragua, Sambia, Tansania, und Uganda) widmen sich vier weitere Analysen hoch verschuldeten Ländern, die nicht zum begrenzten Kreis der HIPCs gehören (Argentinien, Brasilien, Indonesien und Irak). 3417 W&F-Dossier 47: Militärpolitik und EU-Verfassung Wissenschaft und Frieden, Dossier Nr. 47 Die Militarisierungsprogrammatik im EU-Verfassungsvertrag Das Dossier beleuchtet den EU-Verfassungsentwurf in Bezug auf die gemeinsamen Militärpolitik der Europäischen Union. 1,50 € Mittwoch, 14. Juli 2010 Seite 32 von 50

Artikelnr Titel Beschreibung Preis Bild 3418 W&F 3/03: Globalisierte Gewalt 7,50 € Wissenschaft & Frieden ist die führende interdisziplinäre Wissenschaftszeitschrift für Friedensforschung, Friedensbewegung und Friedenspolitik. Die Ausgabe 3/2003 hat den Schwerpunkt „Globalisierte Gewalt“. Aus dem Inhalt: Gastkommentar von Peter Strutynski: Je größer die Lüge, desto geringer der Protest? - Herbert Wulf: »Rent-a-Soldier« - Peter Lock: Veränderte Gewaltformen im Schatten der Globalisierung - Jürgen Altmann: Roboter für den Krieg? - Ralf E. Streibl: Information warfare - Ingo Ruhmann: Sicherheitspolitische Folgerungen aus dem Golfkrieg - Hannes Baumann: Effizienz kontra Transparenz - Neue Weltordnung - Hartwig Hummel: Private Weltpolitik - Michael Pohly: »Enduring Freedom« 3501 ila-Dossier Finanzpolitik VI Das Dossier Finanzpolitik VI enthält viele Berichte von Privatisierungsfällen und Gegenstrategien aus Lateinamerika. Erschienen im Dezember 2004. 3504 ila-Dossier Finanzpolitik VII: Schulden 2,00 € 2,00 € Das Dossier Finanzpolitik VIII hat das Schwerpunktthema „Schulden“. Aus dem Inhalt: 2 Schulden, Schuldknechtschaft und Sühne Einleitende Worte in ein komplexes Thema / von Eduard Fritsch 6 Absolutistische Entscheider Die Ratingagenturen und ihre Rolle im internationalen Schuldengeschäft / von Werner Rügemer 8 Der große Abfluss Die Nettokapitaltransfers Lateinamerikas / von Oscar Ugarteche 10 Glossar zum Thema Schulden 12 Vom Kopf auf die Füße Gender und Schulden / von Laura Held 13 Kein Verschuldungsproblem? Ecuadors wirtschaftliche Stabilität steht auf tönernen Füßen / von Irene Knoke 15 Der Musterknabe macht Schulden Die Auslandsverschuldung El Salvadors hat sich seit Kriegsende mehr als verdoppelt / von Melissa Salgado 16 Rien ne va plus Argentinien hat umgeschuldet / von Markus Meinzer 19 Wohin führen die Schulden? Bolivien steht am Rand des finanziellen Kollaps / von Jürgen Tapparelli 21 Die chilenische Ausnahme Porträt einer ausgereiften neoliberalen Konterrevolution/ von Rafael Agacino 23 Warum weiterzahlen? Interview mit Eric Toussaint über Chávez, Kirchner, Lula und ihren Umgang mit den Schulden / von Claudia Jardim 25 Streichen oder erlassen? Die internationale Entschuldungsbewegung / von Philipp Hersel 27 Der Teufel steckt im Detail Orientierung auf faire und transparente Schiedsverfahren / von Susanne Luithlen 29 Gläubiger, Richter, Henker Plädoyer für ein Internationales Schiedsgericht für souveräne Schulden / von Alberto Acosta und Oscar Ugarteche 32 Ungerecht und unehrlich Das Konzept der „illegitimen Schulden“ / von Jorge Acosta Arias 34 Zweifelhafte Absichtserklärungen Die aktuelle Entschuldungsdebatte in der weltpolitischen Arena / von Daniela Setton 3506 ila-Dossier: Globalisierung und Stadtentwicklung 2,50 € Aus dem Inhalt: Dossier Globalisierung und Stadtentwicklung Global spaces, local places - Zum Verhältnis von Stadtentwicklung und Globalisierung von Markus Wissen So nah und doch so fern - Transformation und Segregation in den Städten Lateinamerikas von Karin Fischer und Christof Parnreiter Integration, Vernetzung, Kontrolle - Sind Santiago de Chile und México D.F. global cities? von Karin Fischer und Christof Parnreiter Höchstens zweite Liga - Buenos Aires in Zeiten neoliberaler Globalisierung von Alicia Rivero Klassenbewusste Einbunkerung - Für jeden was: Geschlossene Viertel in San Salvador von Sonia Baires Die Hölle sind die anderen - Private Stadtviertel im brasilianischen São Carlos von Maria Angela P.C.S. Bortolucci, Luciana Pelaes Mascaro und Vladimir Benincasa Freiwillig eingesperrt - Privilegiertenghettos als Gesellschaftsmodell von Klaus Hart Aneignung von oben - Polarisierung und Fragmentierung in Santiago de Chile von Karin Fischer und Johannes Jäger Nur die Nerven bewahren - Unsicherheit in Mexiko-Stadt als Alltagserfahrung von Claudia Wondraschke Der Gewalt und Ausbeutung trotzen - Kinder der Straße und arbeitende Kinder in den Städten Lateinamerikas von Dieter Wolfer Eine Stadt für alle - Auf dem Weg zu einer Globalisierung von unten von Katrin Steiner Gefährliche Klassen im Röhrensystem - Perspektiven städtischer Bewegungen, Interviewmit Karl Heinz Roth von Werner Rätz Ein Jahr Selbstverwaltung - Hausbesetzung Chiquinha Gonzaga in Rio de Janeiro von Graziela Kunsch Subnormaler Standard - Neues Buch zu Stadtentwicklung und Favelas von Werner Rätz 3507 Globalisierung als Entwicklungshilfe 5,00 € "Analysen und Alternativen zu einem Kapitalismus ohne Grenzen". Sven Giegold, Heidi Klein und Jacob Fricke analysieren die Auswirkungen der Globalisierung auf Entwicklungsländer. Oft wird behauptet, gerade arme Länder würden von der Globalisierung profitieren, wenn sie sich nur dem Weltmarkt öffneten. "Globalisierung als Entwicklungshilfe?" zeigt, dass die Wahrheit viel komplizierter ist. Entwicklungsländer werden in der Weltwirtschaft vielfach benachteiligt. Sie wären Gewinner einer intelligenten Regulierung des Globalisierungsprozesses, wie die AutorInnen sie vorschlagen. Mittwoch, 14. Juli 2010 Seite 33 von 50

Glocalist Nr.92 - Attac Deutschland
Neurath, Deutschland, 5. 7. 2005
Diskussionen in Attac Deutschland zu einer ... - goeker.org
Krötenwanderung jetzt - Attac Deutschland
LiDL ist nicht zu billigen! - Attac Deutschland
Konzept für eine europaweit koordinierte ... - Attac Deutschland
Basisinfo Bananenpreisdumping - Attac Deutschland
Factsheet - Attac Deutschland
Alle Einsendungen zum G8 Song- & Slogan ... - Attac Deutschland
Die „EU-Dienstleistungsrichtlinie“ Fakten und ... - Attac Deutschland
Selbstverständnis - Attac Berlin
Bibliothek_FILME.pdf - ATTAC Austria
Sand im Getriebe 15 - Attac Berlin
Der Imperialismus als höchstes Stadium des ... - Attac Berlin
Webshop für die ÜFA - „smartstore“ - lehrer
– DEUTSCHLAND EL SALVADOR 4:0 - Attac Frankfurt am Main
Fünf Jahre Attac mit Bildern neu - JPBerlin
Das Finanz-Casino schließen! - Erklärung des Attac ... - Welt der Arbeit
Deutschland und die USA in der Internationalen Geschichte des 20 ...
Dokumentation Typo3 der Jugendpresse Deutschland ...
Reinhard Uhle-Wettler: Deutschland im Europa der Vaterländer
Newsletter 4 der AfD Hamburg - Alternative für Deutschland ...
1 Deutschland: Der Waffenlieferant der Welt im ersten Bodenkampf ...