Aufrufe
vor 5 Jahren

Technik im Physikunterricht - Technische Universität Braunschweig

Technik im Physikunterricht - Technische Universität Braunschweig

und Schüler

und Schüler abgestimmter Unterricht, so die Hoffnung, sollte dazu führen, dass der Physikunterricht als „weniger abschreckend“ empfunden wird. a) Sachinteresse und Fachinteresse Zur begrifflichen Klarheit wird zwischen Fachinteresse und Sachinteresse unterschieden (für das Folgende s. z. B. Häußler et al. 1998). Fachinteresse bezeichnet das Interesse am Schulfach Physik und seinen Inhalten. Dass das Fachinteresse an Physik im Vergleich zu anderen Fächern recht gering ist, wurde oben schon ausgeführt. Ein detaillierteres Bild, das geschlechtspezifische Unterschiede und den Interessenverlauf über die Schuljahre wiedergibt, zeichnet die Untersuchung von Hoffmann et al. (Hoffmann und Lehrke 1986, Häußler und Hoffmann 1995). Die Grafik unten zeigt den Prozentsatz der Schülerinnen und Schüler, die in einer Umfrage „großes Interesse“ am Fach Physik bekundeten. Abbildung 2: Anteil der Schülerinnen und Schüler mit großem Interesse am Fach Physik (aus Häußler et al. 1998), S. 125. Man erkennt, dass bei den Jungen das Interesse am Fach Physik im Verlauf der Sekundarstufe I relativ konstant bleibt, während es bei den Mädchen im Verlauf der Schuljahre beständig absinkt, bis zu dem bekannten Bild der Physik als „Horrorfach“ für die Mädchen. b) Faktoren, die das Sachinteresse bestimmen In der genannten Untersuchung wurden in einer Schülerbefragung die Faktoren identifiziert, die das Sach- bzw. Fachinteresse an Physik hauptsächlich bestimmen. Dabei ergaben sich aufschlussreiche Ergebnisse. Ob eine Schülerin oder ein Schüler ein hohes oder niedriges Sachinteresse an Physik hat, wird von den folgenden vier Faktoren am besten vorhergesagt: (1) Das Fasziniertsein von technischen bzw. (2) natürlichen Phänomenen, (3) das Selbstvertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit, (4) die empfundene persönliche Bedeutung. 6

Abbildung 3: Das Fasziniertsein von technischen und natürlichen Phänomene ist wichtig für das Sachinteresse (Quellen: http://ots.fh-brandenburg.de/, http://www.vulcan-stromboli.de/index2.html) Das bedeutet: Wenn eine Schülerin oder ein Schüler zu den Fragen, die diese Faktoren charakterisieren, Zustimmung äußert, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er oder sie sich auch für physikalische Sachthemen interessiert. Das Geschlecht taucht bemerkenswerterweise nicht eigens unter den Faktoren auf, die das physikalische Sachinteresse beschreiben. Die vorhandenen geschlechtsspezifischen Unterschiede werden offenbar schon von den vier genannten Faktoren hinreichend beschrieben. Abbildung 4: Das Fachinteresse wird hauptsächlich vom Selbstvertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit bestimmt c) Faktoren, die das Fachinteresse bestimmen Für das Fachinteresse sieht die Sachlage ganz anders aus. Das Interesse am Schulfach Physik wird ganz dominant von einem Faktor beschrieben, der mit Physik gar nichts zu tun hat: Das Selbstvertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit. Um das Fachinteresse eines Schülers vorherzusagen, muss man nicht wissen, ob er von natürlichen oder technischen Phänomenen fasziniert ist, sondern nur die Selbsteinschätzung seiner Leistungsfähigkeit im Fach Physik kennen. Häußler et al. (1998, S. 126) formulieren: „Selbst wenn sich Schülerinnen oder Schüler für Physik […] interessieren, selbst wenn sie sich für Technik und Naturphänomene begeistern können, bedeutet das noch lange nicht, dass sie an dem ihnen gebotenen [Physikunter- 7

Unser Moodle - Technische Universität Braunschweig
Physik - Technische Universität Braunschweig
Download - Technische Universität Braunschweig
relativ absolut - Technische Universität Braunschweig
Power mit Hertz - Technische Universität Braunschweig
Karrierestart mit πnut - Technische Universität Braunschweig
GPR Zeitung Nr. 5 - Technische Universität Braunschweig
Download - Technische Universität Braunschweig
Druckdienstleistungen - Technische Universität Braunschweig
[PDF]. - Technische Universität Braunschweig
Gesamtpersonalrat - Technische Universität Braunschweig
Career - Technische Universität Braunschweig
Gleichstellungskonzept - Technische Universität Braunschweig
Download - Technische Universität Braunschweig
Broschüre - Technische Universität Braunschweig
Karrierestart mit πnut - Technische Universität Braunschweig
Carolo-Wilhelmina - Technische Universität Braunschweig
Brennstoffzellen-Prüflabor - Technische Universität Braunschweig
Neustart IT! - Technische Universität Braunschweig
mathematik zum anfassen - Technische Universität Braunschweig
Heimat ... suchen & finden - Technische Universität Braunschweig
Bauen für unsere TU 2010 - Technische Universität Braunschweig
ADH-Trophy 2013 - Technische Universität Braunschweig
Installationsanleitung SPSS 18 - Technische Universität Braunschweig
GPR Zeitung Nr. 9 - Technische Universität Braunschweig
Festschrift, 21 Seiten (PDF) - Technische Universität Braunschweig
Bauen für unsere TU 2011 - Technische Universität Braunschweig
Vortrag (pdf, 13 MByte) - Technische Universität Braunschweig
Unser Moodle - Technische Universität Braunschweig
Geistes- und Erziehungswissenschaften - Technische Universität ...