Aufrufe
vor 5 Jahren

Seit 40 Jahren praxisnah studieren - Ohm-Hochschule Nürnberg

Seit 40 Jahren praxisnah studieren - Ohm-Hochschule Nürnberg

Anzeige TITELTHEMA SEIT

Anzeige TITELTHEMA SEIT 40 JAHREN pRAxISNAH STUdIEREN Natürlich war in der Zwischenzeit die Hochschule stark gewachsen. Während 1971 an der neuen Fachhochschule ungefähr 600 Studierende im Fachbereich Betriebswirtschaft eingeschrieben waren, gab es im Jahr 1991 über 2.000 Studierende in Betriebswirtschaft. Positiv aufgefallen ist mir, dass die Fachhochschule nicht mehr um ihr wissenschaftliches Renommee kämpfen musste. Die Qualität der Lehre war durchgehend gut und man hatte das Gefühl, wirklich an eine Hochschule zu kommen. Neulich habe ich einige Mit- Absolventen aus dem Jahr 1971 durch das moderne Hochschulgebäude in der Bahnhofstraße geführt, in dem die Fakultät Betriebswirtschaft jetzt untergebracht ist. Sie waren angesichts des guten Zustands erstaunt, dass das Gebäude schon zwölf Jahren alt ist. Man sieht, dass die Studierenden sich hier wohlfühlen, denn es wird von ihnen mit Rücksicht und verantwortungsvoll genutzt. Das Gespräch führte Doris Keßler. 18 „Ich habe ein Semester lang kei Interview mit einem Dozenten des Ohm-Polytechnikums Prof. Dr. Günter Wolf wurde kurz vor der Errichtung der bayerischen Fachhochschulen an das damalige Ohm-Polytechnikum Nürnberg als Dozent für physikalische Chemie im Fachbereich Chemie berufen. Er kam von der Firma Varta in Frankfurt, bei der er nach seinem Stu- dium an der Universität Erlangen als Laborleiter im Forschungs- und Entwicklungslabor tätig gewesen war. Später war er Sprecher der Gruppe Nürnberg des VHB, der Interessenvertretung der bayerischen Hochschullehrer. Foto: privat Wo kann ich als Betriebswirtin am besten WEITERKOMMEN OHM-Journal WS 2011 | 2012

OHM-Journal WS 2011 | 2012 SEIT 40 JAHREN pRAxISNAH STUdIEREN TITELTHEMA ne Vorlesung gehalten, weil fast niemand da war.“ Herr Prof. Dr. Wolf, was sollte sich mit dem Übergang zur Fachhochschule verbessern? Unser Status sollte besser werden. Die Absolventen hatten zwar hervorragende Karrieremöglichkeiten, aber besonders im Staatsdienst war ein graduierter Ingenieur schlechter gestellt als ein Diplom- Ingenieur. Außerdem ist die praxisnahe Forschung nicht so gefördert worden wie an der Universität. Das waren schon Gründe, warum eine gewisse Unruhe entstanden ist. Die Unruhe gipfelte in einem kompletten Streiksemester. Ich habe ein ganzes Semester lang keine Vorlesung gehalten, weil praktisch niemand da war. Es brodelte hier an der Hochschule wie auch in München, und es gab viele Versammlungen. Alle können Wirtschaftswissenschaftler bei DATEV. Denn bei uns können Sie Zukunft gestalten. www.raum-zum-gestalten.de Gruppen und Strömungen an unserer Hochschule trugen diesen Protest mit. Zunächst ging es um die Einbeziehung der Fachhochschulen in den Hochschulbereich. Das Ohm-Polytechnikum gehörte ja noch zu den höheren Schulen. Später kamen allgemeine politische Forderungen hinzu. Ein Kritikpunkt war, dass die Ingenieurschulen bislang nur passgerechte Absolventen für die Industrie ausgebildet hatten. Das sollte sich mit der Fachhochschule ändern. Woher kamen die politischen Widerstände? Die Proteste wurden im Zusammenhang mit der Unruhe gesehen, die damals als Folge der 68er-Bewegung allgemein an den Hochschulen entstanden war, und hatten für manche einen linken Touch. Dies gefiel der bayerischen Staats- regierung natürlich nicht. Außerdem mussten sich die Universitäten erst an ihre neuen, zumindest in gewissen Bereichen gleichberechtigten, Nachbarn gewöhnen. Wie hat sich die Fachhochschule dann weiterentwickelt? Die Lehrpläne haben sich deutlich geändert. Es gab mehr Freizügigkeit und Variationsmöglichkeiten, besonders bei den allgemeinwissenschaftlichen Fächern und auch bei den technischen Wahlpflichtfächern. Man kann sagen, dass die unterschiedlichen Ausbildungsrichtungen, die ja bisher unterschiedliche Institutionen waren, an der Fachhochschule Nürnberg relativ schnell zueinander gefunden haben. Das Gespräch führte Doris Keßler. 19

Download als PDF (4,9 MB) - Ohm-Hochschule Nürnberg
Download als PDF (2,9 MB) - Ohm-Hochschule Nürnberg
SS 2004 - Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
OHM-Journal - Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
Download als PDF - Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
f - Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
Download als pdf-Datei - Ohm-Hochschule Nürnberg
Programm - Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
Programm - Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
m/w - Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
Als PDF downloaden - Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
WS 2005 - Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
Jahresbericht 2002/2003 - Ohm-Hochschule Nürnberg
Download als pdf-Datei - Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
Download als PDF (5,5 MB) - Georg-Simon-Ohm-Hochschule ...
Studieren an der Hochschule Landshut Bewerbung Kontakt
(m/w) Diplomand oder Bachelor (m/w) - Georg-Simon-Ohm ...
WS 2013|2014 - Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
thurmbuch - Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg
Jahresbericht 2011/2012 - Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
Als PDF downloaden - Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
Ingenieure gesucht! Jetzt bewerben! - Georg-Simon-Ohm ...
40 Jahre Fakultät Versorgungstechnik - Ostfalia Hochschule für ...
Das OHM macht... International Business - Ohm-Hochschule Nürnberg
Soziale Arbeit - Ohm-Hochschule Nürnberg
FHNACHRICHTEN - Ohm-Hochschule Nürnberg