Aufrufe
vor 5 Jahren

amz_2010_09

amz_2010_09

§ AU-Info Unsere

§ AU-Info Unsere Garantie: Fachlich einschlägige Auszüge aus dem Verkehrsblatt, die AU und AUK betreffend Auf dieser Seite finden Sie regelmäßig und verlässlich alle AU- und AUK-relevanten Änderungen der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO), die vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Berlin, im amtlichen Verkehrsblatt bekanntgegeben werden. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen gab bis zum Redaktionsschluss keine relevanten Änderungen der AU-Vorschriften bekannt. Mit einem Abo der amz - auto motor zubehör haben Sie alles, was Sie brauchen. Sie erfüllen die offiziellen Anforderungen an Ihre Informationspflicht! Die Schlütersche Verlagsgesellschaft verpflichtet sich gemäß der Anerkennungsrichtlinie nach §§ 29 und 47a in Verbindung mit den Anlagen VIII und VIIIc gegenüber ihren Abonnenten, in der Fachzeitschrift amz die fachlich einschlägigen Auszüge aus dem Verkehrsblatt des Bundesministeriums für Verkehr zur Durchführung von Abgasuntersuchungen frühzeitig und vollständig zu veröffentlichen. Ja, ich will! Bitte senden Sie mir ab der nächsten Ausgabe die Fachzeitschrift amz – auto motor zubehör regelmäßig im Abo zum Preis von jährlich 62 � (inkl. MwSt. und Versandkosten Inland). Meine Anschrift: Name Firma Straße PLZ · Ort Telefon Telefax Anzahl Mitarbeiter Gründungsjahr Innung Datum · 1. Unterschrift UNSER LESER-SERVICE Kopieren, ausfüllen und faxen an: 05 11/85 50-2600 Das bedeutet für Sie: Durch den Nachweis eines Abonnements der amz auto motor zubehör werden die Voraussetzungen der aktuellen AU- und AUK-Anerkennungsrichtlinien erfüllt. Sprich: Mit einem Abonnement der amz (Abo-Vertrag bei Ihrer Innung vorlegen) erfüllen Sie die offiziellen Anforderungen an Ihre Informationspflicht. Der Bezug anderer Quellen erübrigt sich. Vertrauensgarantie: Meine Abo-Bestellung kann ich innerhalb einer Woche bei der Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG schriftlich widerrufen, wobei bereits die rechtzeitige Absendung zur Fristwahrung ausreicht. Ich bestätige dies durch meine 2. Unterschrift: Datum · 2. Unterschrift Meine Abo-Gebühr bezahle ich � bequem durch Bankeinzug � nach Erhalt der Rechnung Bankleitzahl Konto-Nr. Geldinstitut

teilemarkt „Välkommen till Lesjöfors“ _ Willkommen in Lesjöfors – das Schild mit dem kleinen Blumentopf grüßt still am Ortseingang. Rechts eine Fabrik, links einige Häuser, Ortsausgang. Wer es nicht besser weiß, der vermutet in diesem kleinen schwedischen Ort bestimmt nicht ein Zentrum der europäischen Federnproduktion. Knapp 1000 Einwohner – in dieser Gegend ist das viel – zählt der beschauliche Ort, der etwa drei Bahnstunden in westlicher Richtung von Stockholm entfernt ist. Dichter Wald, ausgedehnte Seen und hier und da ein Holzhäuschen prägen die Landschaft. Der Sommer ist moderat warm, der Winter verwandelt die ganze Gegend über Monate in eine Schneewüste. Es ist Schweden, wie es der Deutsche aus den Erzählungen von Astrid Lindgren kennt. Jederzeit könnte Michel auftau- 122 amz - auto | motor | zubehör Nr. 9-2010 chen und seine Mütze ziehen – und vielleicht kreuzt Pippi mit dem Kleinen Onkel den Weg. Lesjöfors ist – auch wenn es auf den ersten Blick nicht den Anschein hat – eine industrielle Hochburg. Bereits 1675 wurde hier, an dem Fluss Lesjö, eine Schmiede gegründet. Etwa 180 Jahre später – 1852 – spezialisierte man sich auf die Produktion von Federn in allen Varianten. Bei der Namensgebung bewiesen die Unternehmensgründer ihre Heimatverbundenheit und nannten den Betrieb kurzerhand „Lesjöfors“. Die Gründerväter von Lesjöfors haben sicherlich nicht einmal davon geträumt, dass das Unternehmen in den kommenden 150 Jahren stetig wächst und aus 13 Produktionsstandorten besteht, die sich in Schweden, Dänemark, Finnland, England, Lettland, China und Korea befinden. Die Werke in Lettland und Korea ferti- Ab in den Ofen: Erst die richtige Bearbeitung macht aus einem Stück Stahl eine Feder. Fotos: Vahle gen Gasdruckfedern. Den größten Teil des Geschäftes machen mit 46 Prozent die Industrieanwendungen aus. Dabei ist es den Entwicklern völlig egal, ob sie eine klitzekleine Feder für eine Fotokamera konstruieren, eine Feder für den Türmechanismus am Airbus oder ob sie Dämpferelemente für die Stahlseilkonstruktionen an riesigen Hängebrücken bauen. Zu den Lesjöfors-Kunden gehören – um nur einige zu nennen – Electrolux, Saab, Volvo, Philips, Atlas Copco, Hasselblad oder auch Siemens. Das allein zeigt schon, wie unterschiedlich die Anwendungen sind, in die die Ingenieure ihre Entwicklungsarbeit investieren. Der Anteil von OES im Vergleich zum IAM liegt bei Federn noch sehr hoch: Bei Schraubenfedern etwa 65 Prozent, bei Gasfedern etwa 75 Prozent und bei Blattfederen satte 95 Prozent. Weltweit arbeiten etwa 700 Menschen für das Unternehmen, alle Betriebe sind selbstverständlich ISO-zertifiziert. Lesjöfors ist nach eigenen Angaben Marktführer in Europa und liefert in mehr als 60 Länder. „Die Feder ist eine wunderbare Erfindung und sie ist fast überall notwendig“, freut sich Björn Persson, Managing Director in Lesjöfors. Auch Andre Leschinski, Vertriebsleiter Automotive am Standort Hagen, freut sich: Und zwar darüber, die starke schwedische Entwicklungsarbeit und die Produktion im Rücken zu haben. Für ihn bedeutet das, dass er zu 100 Prozent die Produktion und Verfügbarkeit unter Kontrolle hat. „Unsere Philosophie ist es, das komplette Sortiment zu produzieren und für die Distribution auf Lager zu führen“, sagt er. Lesjöfors deckt mit seinem Sortiment die gesamte europäische Fahrzeugpalette inclusive aller japanischen und koreanischen Modelle ab. Der hohe Anspruch an die Lieferfähigkeit spiegelt sich auch im Wachstum der Hagener wider: Begonnen hat alles 1998 mit einem Lager von 1500 Quadratmetern. Fünf Jahre später folgte ein Hochregallager mit 3500 Quadratmetern, nächsten Monat, im Oktober, erweitert das Unternehmen die Lagerfläche auf 5600 Quadratmeter. Im vergangenen Jahr lag die Verfügbarkeit im Lager Hagen bei 98,2 Prozent. Die Zahl der Mitarbeiter wuchs in diesen Jahren von drei auf 22. Insgesamt bevorratet Lesjöfors 700.000 Federn in den Vertriebszentralen in Schweden, England und im deutschen Hagen. Das Unternehmen produziert 2010 mehr als 3,3 Millionen Federn bei einer jährlichen Gesamtkapazität von fünf Millionen Stück. Zu den Produkten für den Automotive-Bereich gehören Schrauben-, Gas- und Blattfedern, sowie Sportkits. Der Schraubenfedernkatalog ist gerade um 464 Neuaufnahmen erweitert worden