Aufrufe
vor 5 Jahren

amz_2010_09

amz_2010_09

Besser vorbeugen _

Besser vorbeugen _ Technische Fallstricke bei der Nachrüstung von Autogasanlagen an Kundenfahrzeugen und worauf in der Praxis zu achten ist. D a die Nachrüsttechnik von Autogas in der Praxis auch ihre Tücken haben kann, wenn sie nicht qualifiziert durchgeführt wird, rät Elbert Vleeshhouwer, Inhaber von Vogels Autogassysteme in Rheinbach, dass Nachrüstbetriebe ohne Erstschulung durch einen Importeur überhaupt keine Gasanlagen einbauen sollten. Seriöse Importeure, dabei weist er auf den Verband deutscher Gasanlagenimporteure e.V. hin, verkaufen an Einsteiger im Nachrüstgeschäft die erste Anlage nur mit einer kompletten Einbauschulung und stehen danach für alle Fragen bis hin zur Fernwartung bereit. „Bei genauer Befolgung der in der ECE R115 vorgeschriebenen fahrzeugspezifischen Einbauanleitungen sind Schäden an Ventilen so gut wie ausgeschlossen. Seriöse Importeure verweigern die Lieferung von Nachrüstanlagen bei bekannten Problemfahrzeugen oder weisen auf Änderungen am Zylinderkopf hin. Bevor überhaupt über Motorschäden gesprochen wird, sollte erst einmal ein Schaden lokalisiert werden. Defekte Zylinderkopfdichtungen, Kolbenklemmer oder ausgelaufene Pleuellager sind nicht dem Gasbetrieb zuzuschreiben,“ macht er deutlich. Bevor der Umrüster jedoch seine Arbeit zum nachträglichen Einbau einer Autogasanlage beginnt, sollte er möglichst zusammen mit dem Halter, sprich Eigentümer des Fahrzeugs, einen Vorabcheck durchführen. Bei hohen Laufleistungen ist es sogar ratsam, einen Druckverlusttest durchzuführen, um bereits eingetretenen Verschleiß an Ventilen und Zylinder, Kolben sowie Kolbenringen auszuschließen. Zudem sollte der Umrüstbetrieb laut Vleeshhouwer bereits bei der zweiten Nachbesserung (Aufleuchten von MIL, schlechter Motorlauf und so weiter) die Hilfe seines Importeurs in Anspruch nehmen. „Viele Mängel sind auf falschen Einbau zurückzuführen und können ohne größere Probleme behoben werden,“ weiß der Autogas-Experte. „Wenn es im Schadenfall dann vor Gericht geht, sollte der Umrüster den bestellten Gutachter vorab fragen, ob er sich überhaupt mit nachgerüsteten Motoren und deren Schadensbilder auskennt. Denn es gibt seinen Worten zu Folge nur wenige Gutachter in Deutschland, die das tatsächlich sind“, rät er. Seitens der TAK werden dazu für interessierte Gutachter auch mehrtägige Schulungen angeboten. Vleeshhouwer kann auf Erfahrung aus über 30 Jahren Autogasumbauten zurückblicken. Stetige Weiterbildung der Fachkräfte in seinem Unternehmen machen die fachliche Kompetenz deutlich. „Die Umrüstwerkstätten werden von uns für den fachgerechten Einbau geschult und laufend mit aktuellen Informationen versorgt. Unser Außendienst unterstützt gerade in der Anfangsphase auch vor Ort.“ jr. Defekte Zylinderkopfdichtungen, Kolbenklemmer oder ausgelaufene Pleuellager sind nicht dem Gasbetrieb zuzuschreiben. Fotos: Rinn Mehr Wert für Ihr Geld. KFZ-Klimatisierung und Motorkühlung in OE-Qualität! �Mehr Auswahl! �Mehr Service! �Mehr Qualität! Stand 6.1 B46 Gewinnen Sie Sie auf unserem unserem Stand einen Klimaserviceautomaten! AVA Deutschland GmbH Raiffeisenstr. 3, 70839 Gerlingen Gerlingen Telefon: +49 (0) 7156 436 138 0 Telefax: +49 (0) 7156 297 01 www.ava-deutschland.de

technik autogas Kann das gutgehen? _ Ein gebrauchtes LPG-Fahrzeug mit einer Kilometerleistung über dem Durchschnitt – kann das gutgehen oder ist hier das finanzielle Desaster vorprogrammiert? Unser Redakteur Tom Vahle hat es neun Monate lang und 45.000 Kilometer weit ausprobiert – und dabei Fahrtenbuch geführt. G ebrauchte Autos sind für den Laien bekanntlich immer „die Katze im Sack“: Zu geschönt sind die Versprechen der Anbieter, zu unsicher ist die Kalkulation eventueller Folgekosten. Wenn dann das Fahrzeug auch noch auf LPG umgerüstet ist und schon einige Kilometer auf dem Buckel hat, dann lockt zwar die Ersparnis beim Sprit, aber die Angst vor dem kapitalen Motorschaden ist für gewöhnlich größer. Zu viel hat der Endverbraucher über defekte LPG-Fahrzeuge und gepfuschte Einbauten gehört. Auf der Suche nach einem sparsamen Fahrzeug stehen die Eckdaten bei mir schnell fest: Ein LPG-Auto soll es sein, er sollte Platz für Lebensgefährtin, Kind und Hund bieten, Leder wäre schön, jeglicher Markenfetischismus steht hinten an, aber der Fahrspaß sollte nicht zu kurz kommen. Meine Tochter wünscht sich ein „Auto mit ohne Dach“. Finanziell setze ich mir einen engen Rahmen und halte mich an mein Prinzip, grundsätzlich bar zu bezahlen und nicht mehr, als ich schmerzlos verkraften kann. Eine große Fahrzeugbörse im Internet bietet eine gute Möglichkeit, mit diesen Kriterien gezielt zu suchen. Die Ernüchterung ist zunächst groß: LPG-Cabrios gibt es nicht viele auf dem Markt, und wenn, dann liegt die Kilometerleistung meistens jenseits von Gut und Böse. Klare Sache: LPG-Fahrzeuge sind Vielfahrer-Autos und Cabrios werden kaum umgerüstet, weil sie oft nur in der Sommersaison gefahren werden. Das lohnt sich nicht. Scheinbar akzeptable Ange- 142 amz - auto | motor | zubehör Nr. 9-2010 bote entpuppen sich schon im Telefonat als Blender oder Möhren, deren Besitzer schlichtweg die Abwrackprämie verpasst haben. Einige Tage muss ich tatsächlich am Drücker bleiben, bis ich „meinen“ Wagen finde: Renault Megane Cabrio, Baujahr 2002, also das Modell mit dem Stoffdach, 107 Pferdestärken, Lederausstattung, sogar eine Klimaanlage ist drin, die ich allerdings in einem Cabrio für totalen Quatsch halte. 186.000 Kilometer stehen auf der Uhr – nicht gerade wenig. Aber der Preis stimmt, sollte sich der Eigentümer verhandlungsbereit zeigen – und außerdem drückt langsam die Zeit, ich brauche dringend einen Wagen, der mich beim Tanken nicht an den Bettelstab bringt. Zudem steht der Renault fast in der Nachbarschaft. Bei der Besichtigung regnet es Das erste Telefonat verläuft gut. Der Eigentümer erzählt bereitwillig, verspricht, die Hauptuntersuchung neu machen zu lassen, zur Gasanlage kann er wenig sagen. Er hat den Wagen bereits umgerüstet gekauft, ist damit immer zufrieden gewesen und stößt ihn jetzt ab, weil er umzieht und keine langen Wege mehr hat. Absichtlich schiebe ich Besichtigung und Probefahrt einige Tage nach hinten. Zum einen hat es der Eigentümer offensichtlich eilig, weil der Wagen nicht mit umziehen soll, zum anderen wird das Wetter jeden Tag schlechter – das drückt die Preise für 45.000 sorgenfreie und günstige Kilometer mit dem Renault Megane Cabrio: Unser Redakteur Tom Vahle hat Buch geführt. Fotos: Lemke Cabrios enorm. Als wir uns treffen, regnet es tatsächlich und die Temperaturen bewegen sich nur unmerklich über dem Gefrierpunkt. Der Renault ist sauber und gepflegt. Die schwarze Farbe gefällt mir, das graue Leder passt gut dazu, das Dach ist ohne die geringste Beschädigung. Die Reifen haben es – insbesondere angesichts des Winters – hinter sich. Im Handschuhfach liegen das Handbuch, das Service-Heft, die Prüfberichte der vergangenen Hauptuntersuchungen, Werkstattrechnungen und die Bedienungsanleitung für das Radio – vollständiger können die Unterlagen nicht sein. Die Gasanlage ist 2005 eingebaut und abgenommen worden. Der 40-Liter-Tank verbirgt sich in der Reserveradmulde. Wir werden uns nicht schnell handelseinig, kommen aber zu einem guten Ergebnis. Der Eigentümer bittet darum, den Wagen noch eine Woche fahren zu können, weil er noch einige Dinge zu erledigen hat, in der Zeit will er auch die Hauptuntersuchung machen lassen. Ich bin gerne damit einverstanden. Der Renault ist ein echtes Schnäppchen. Ein kleiner Beigeschmack bleibt allerdings: der hohe Kilometerstand. Ich tröste mich damit, dass ich ihn hauptsächlich auf Langstrecken bewegen werde, dass das 1,6-Liter-Aggregat kein anfälliges High-Tech-Produkt, sondern ein bodenständiger Motor ist, der den Gasbetrieb schon verkraften wird und ich tröste mich damit, dass die finanzielle Einbuße im schlimmsten Fall überschaubar bleibt. Tanken wird erträglicher In den kommenden Wochen und Monaten ändert sich meine Einstellung zum Tankstellenbesuch ganz Mit spitzem Bleistift gerechnet. Jeder Tankstopp und jede Investition ist im Fahrtenbuch festgehalten – das macht das Autofahren kalkulierbar.

Download - Amz.de
Download - Amz.de
Download - Amz.de
nkw_2012_03 - amz
MEHR ALS ÖL. - amz
download - Amz.de
auto motor zubehör - amz
download - Amz.de
download - Amz.de
download - amz.de
download - Amz.de
Download - amz.de
auto motor zubehör - amz
download - Amz.de
amz_2012_01-02 - Amz.de
FÜR JEDEN WAGEN - amz
Download - Amz.de