Aufrufe
vor 5 Jahren

amz_2010_09

amz_2010_09

Ein langes Leben durch

Ein langes Leben durch Additivierung _ Autogas verbrennt sehr sauber, so fallen beispielsweise bis zu 15 Prozent weniger Kohlendioxid an als bei Benzin. Gut für die Umwelt – schlecht für einige Motoren. Denn da dem Gas die schmierenden Eigenschaften fehlen, kann bei Motoren mit ungehärteten Ventilsitzen erhöhter Ventilverschleiß auftreten. D ie Folgen können Ventileinschläge und Zylinderkopfschäden sein. Dagegen schützen laut eigenen Angaben zuverlässig das von der Dekra getestete und vom Bundesumweltamt freigegebene Autogas-Additiv Gas- Lube von ERC sowie das neue GasLube Spezial des deutschen Herstellers. Die eigens für Autogas entwickelten Wirkstoffkombinationen der beiden Additive schmieren zuverlässig die Ventile und Ventilsitze, reinigen die Injektoren sowie das Treibstoffsystem und beseitigen Ablagerungen. Während das schon im Markt bewährte GasLube für die meisten umgerüsteten Fahrzeuge bereits einen sicheren Schutz der Motoren gewährleistet, wurde GasLube Spezial auf Kundenwunsch für dessen besondere Anforderungen entwickelt – als verstärkter Schutz für beanspruchte oder sehr anfällige Ein- und Auslassventile. Aufgrund der Anfrage von fahrmitgas.de, einem Systementwickler von Autogasanlagen, haben die Entwickler von ERC ein Additiv formuliert, das laut eigenem Bekunden optimalen Schutz auch für Motoren bietet, die bisher nicht auf Autogas umgerüstet werden konnten. Das Ergebnis ist GasLube Spezial, das jetzt in einem reproduzierbaren Langzeittest auf seine Wirksamkeit geprüft wurde.Schon nach 4000 Kilometern wies der ohne Additiv betriebene Testwagen eine deutliche Verschlechterung des Ventilspiels auf – und das nicht nur an den besonders belasteten Auslass-, sondern ebenfalls an den Einlassventilen. Nach rund 15.000 Kilometern schließlich wurde der Test vorzeitig wegen eines kapitalen Zylinderkopfschadens abgebrochen. Das zweite Testfahrzeug Schon nach 4000 Kilometern wies der ohne Additiv betriebene Testwagen eine deutliche Verschlechterung des Ventilspiels auf. Der Wagen mit GasLube Spezial hingegen überzeugt mit einem konstanten Ventilspiel. Grafik: ERC mit Dosieranlage und GasLube Spezial hingegen wies während der 30.000 Kilometer dauernden Testphase ein konstantes Ventilspiel innerhalb des vorgeschriebenen Toleranzbereiches auf. GasLube und GasLube Spezial gehören zu der Top- Professional-Line von ERC. Diese Hochleistungs- Additive werden auf die besonderen Anforderungen von Werkstätten und Großverbraucher hin entwickelt und zum Teil in enger Zusammenarbeit mit den Kunden optimiert. Mit der Erfahrung als Entwickler und Hersteller von Hochleistungs- Wirkstoffen setzt ERC dabei immer wieder neue Akzente im Additivmarkt und zählt seit den Anfängen im Jahr 1993 zu den Vorreitern der technologischen Entwicklung. Neben den innovativen Autogas-Additiven gehören auch Systemreiniger für Motoren, das molekulare Motoröl-Additiv Nano 10-9, das Additivkonzentrat Diesel plus sowie Premium-Produkte wie CatClean zur Top Professional Line. tv www.erc-online.de Autogas verursacht bei Motoren mit ungehärteten Ventilsitzen einen erhöhten Ventilverschleiß. Dagegen schützen das Autogas-Additiv GasLube von ERC sowie das neue GasLube Spezial des deutschen Herstellers. Foto: ERC GUT Im Test: 10 Starterbatterien Qualitätsurteil: 3 gut, 4 befriedigend, 1 ausreichend, 2 mangelhaft 11/2007 www.test.de MOLL M3 plus K2 10 11/2007 ÖAMTC-Test Österreich GUT 9 Batterien im Vergleich 10/2007 tcs touring club suisse schweiz svizzero Testsieger sehr empfehlenswert 8 Batterien im Vergleich 10/2007 Audi-Qualitätspreis bereits das 6. Mal

technik autogas Flüssiger Schutz an der richtigen Stelle _ Das neue P1000 Longlife Autogas-Additiv von fahrmitgas.de, das In Verbindung mit einer elektronischen Additiv-Dosiereinrichtung eingesetzt wird, soll Motorschäden nach der Autogas-Nachrüstung verhindern und die Ventilsitze von auf Autogas umgerüsteten Motoren schützen. Firmen-Chef Udo Szamatulski sieht hier für die Werkstatt klare Vorteile, weil es dort aufgefüllt und über einen mit dem Additiv gelieferten Freischaltcode danach die Gasanlage wieder aktiviert wird. A ls einer der Pioniere auf dem Autogas-Markt und einer der großen Autogasnachrüster gilt das Unternehmen von Udo Szamatulski mit Sitz in Rödermark bei Frankfurt. Seit 2004 beschäftigt man sich bei fahrmitgas.de, ein Geschäftszweig der Automobile Technik & Innovation GmbH (AT&i), intensiv mit LPG- Autogas. In dieser Zeit konnte sich das Unternehmen zu einem der führenden Objekt: amz Systemlieferanten 9 für die Autoindustrie 162 amz - auto | motor | zubehör Nr. 9-2010 gung. Denn trotz aller Euphorie gibt er zu Bedenken, dass zu diesem Geschäftsbereich neben der Produktkenntnis und Ausbildung sowie letztendlich Kunden- Kunde: Vogels und deren Vertriebsorganisationen ent- Rubrik: wickeln. Das Geheimnis liegt laut Szamatulski im Full-Service von der einzelnen Fahrzeugumrüstung bis zur Lieferung von montagefertigen Systemen in die Großserienproduktion. Im Logistikzentrum in Rödermark sind ständig rund 1000 Gas- Autogas-Nachrüstung anlagen Autogas-Nachrüstung für die verschiedensten Fahr- Teile/Behälter/Service Landi zeuge und OMVL auf Ersatzteile Lager, ab Lager Landi weil das Unternehmen Einbauschulung und OMVL Ersatzteile in Ihrem Haus! ab Lager Einbauschulung in Vogels kürzester Autogassysteme in Ihrem Zeit Haus! nach ganz Europa aus- Vogels Autogassysteme, 53359 Rheinbach liefert. Wichtig 53359 Rheinbach Tel.: 02226-908517-Fax: 02226-908240 und unabdingbar ist für Tel.: 02226-908517-Fax: 02226-908240 www.vogelsautogas.de – info@vogelsautogas.de www.vogelsautogas.de ihn der – info@vogelsautogas.de telefonische Support, der bei allen Fragen rund um die Anforderungen von Autogas- Alles für Autogas-Nachrüstung AUTOGAS-Umrüstungen Teile/Behälter/Service Seit Landi 1974 und OMVL machen Ersatzteile wir in ab „Gas“ Lager Einbauschulung in Ihrem Haus! Vertrauen Sie den Spezialisten! Vogels Autogassysteme Vogels Autogassysteme, 53359 Rheinbach 53359 Rheinbach Tel.: Tel.: 02226-908517-Fax: 02226-908240 www.vogelsautogas.de – info@vogelsautogas.de www.vogelsautogas.de – info@vogelsautogas.de Systemen mit Rat und Tat zur Seite steht. Dazu steht ein Team aus Spezialisten für LPG-Autogas zur Verfü- In einem Langzeittest konnte laut Anbieter die lebensverlängernde Wirkung von P100 Longlife nachgewiesen werden. Über 30.000 Kilometer wurden innerhalb von acht Wochen zwei identische Kompaktklassewagen mit der Euro-V-Norm getestet, die nachweislich nicht gasfest waren. Foto: Rinn Wenn das Additiv in der Werkstatt wieder aufgefüllt wird, benötigt man dort ein Programmier- und Diagnosekit sowie die Gratis- Software für die fahrmitgas-Systemlogik, um den Freischaltcode zu aktivieren. Fotos: Rinn „Durch die Entwicklung des P1000 Longlife- Schutzes für Ein- und Auslassventile sollen in Zukunft auch Autos, deren Motor bisher nicht für den Autogasbetrieb geeignet war, problemlos damit gefahren werden können“, verspricht Udo Szamatulski. ansprache auch Praxiserfahrung erforderlich ist, die sich erst nach und nach einstellt. Auch den Support bezeichnet er als eine enorm wichtige und vorrangige Aufgabe eines Autogasanlagenherstellers, sprich Importeurs, für die Einbaubetriebe. „Unser einzigartiger Full-Service teilt sich in verschiedene Bereiche auf. Für die Autoindustrie und ihre Landesimporteure entwickeln wir nicht nur maßgeschneiderte, auf den einzelnen Fahrzeugtyp abgestimmte LPG-Autogas-Systeme. Wir übernehmen auch die Lieferlogistik zum Vertragshändler, bilden das Werkstattpersonal für Einbau und Wartung aus und bieten einen 24-Stunden-Ersatzteilservice“, führt der Gasexperte aus. Im vergangenen Jahr zeichnete Chevrolet Deutschland den fahrmitgas.de- Inhaber Szamatulski für seinen Beitrag zum Erfolg der bivalenten Antriebe aus. Seit sechs Jahren ist das Unternehmen Systemlieferant von Chevrolet für Autogasanlagen. Chevrolet verkauft mehr Autogas-Fahrzeuge als jeder andere Importeur in Deutschland. Dies sei nur in Kooperation mit einem kompetenten Partner möglich, heißt es dort. Bei Chevrolet setzt fahrmitgas.de auf Komponenten von BRC- und bei Daihatsu auf solche von Landirenzo. Dabei, so Szamatulski, stellen die Systeme zunächst nur die Basis für seine Spezial-Entwicklungen dar. Die Auswahl hat technische Gründe, sagt man in der Entwicklungsabteilung des Unternehmens. Dort analysiert man zunächst die Gegebenheiten des umzurüstenden Fahrzeugs und wählt dann den Hersteller der Gas-Komponenten aus. Basierend auf diesen entwickeln die Techniker eigene Spezifikationen, die nicht mit den am Markt erhältlichen Universalkits vergleichbar sind.

Download - Amz.de
Download - Amz.de
Download - Amz.de
nkw_2012_03 - amz
MEHR ALS ÖL. - amz
auto motor zubehör - amz
download - amz.de
Download - amz.de
download - Amz.de
download - Amz.de
download - Amz.de
download - Amz.de
auto motor zubehör - amz
Download - Amz.de
FÜR JEDEN WAGEN - amz
download - Amz.de