Aufrufe
vor 5 Jahren

amz_2010_09

amz_2010_09

aufsess.com Bei

aufsess.com Bei Reparaturen oder Austausch von Komponenten wie Stoßdämpfer, Kupplungen, ZMS, Getriebe oder Lenkungsteilen kann der OSS- Partnerbetrieb auf den Kompetenz-Pool von ZF Services zurückgreifen. und Werkstattmeister Ingo Mastalirsch die Arbeit von der Hand. Nach gut zwei Stunden war der T5 wieder von der Hebebühne. Die Zeitersparnis gegenüber der Werksvorgabe von 2,9 Stunden für die Vorderachse und 0,7 Stunden hinten spricht eine so deutliche Sprache, die eigentlich keiner weiteren Erläuterung bedarf. Exakte Hinweise und Anleitungen Noch deutlicher fiel der Unterschied bei dem parallel dazu durchgeführten Tausch der Kupplung mit dem dazugehörigen Ausrücklager bei einem weitaus weniger verbreiteten Renault Master (Baujahr 2005) mit dem 100 kW/136 PS starken Drei-Liter-Motor aus. Aufgrund der vorliegenden, umfassenden Dokumentation war, trotz der alters- MADE IN GERMANY bedingten Probleme mit festsitzenden Schrauben, das Thema Kupplungswechsel komplett nach weniger als vier Stunden erledigt – trotz der Sonderwünsche, sprich der auch hier notwendigen Bebilderung. Die Werksvorgabe gibt für diesen Aufgabenkomplex, ohne die zahlreichen zuvor notwendigen Abbauten, einen offiziellen Richtwert von rund sechs Stunden vor. „Durch die exakten Hinweise und Anleitungen einerseits und die Passgenauigkeit der Teile andererseits spare ich mehr an Zeit und damit Geld, als ich beim Einkauf von entsprechenden No-Name-Teilen überhaupt einsparen könnte. Und dies kommt mir und dem Kunden – quasi doppelt entgegen: Durch die angesprochene hohe Verfügbarkeit der Teile aus dem Hochregallager in Schweinfurt kann ich meinen Kunden, wenn erforderlich, auch über Nacht helfen und ihm sein Auto schnell wieder zur Verfügung stellen. Besser kann man die Kompetenz des Unternehmens, die von zufriedenen Kunden weiter transportiert wird, nicht nach Außen darstellen. Dies ist für mich einer der Faktoren, seit Jahren die Sachs- Produkte zu verbauen. Und dem Kunden gegenüber brauche ich dann auch keine argumentativen Klimmzüge zu machen, um ihn von meinen Entscheidungen zu überzeugen. Der langjährig eingeführte Markenname Sachs ist seit Jahrzehnten bei den Autofahrern bekannt, dass hilft uns im Tagesgeschäft zusätzlich.“ Das ZF Services Logistikkonzept Bernhard Schoke Aus dem Hochregallager in Schweinfurt und dem in Bremen werden jährlich zusammen mehr als 1,3 Millionen Positionen an Kunden ausgeliefert. Bis Ende 2014 wird der zweite Abschnitt des Erweiterungsbaus fertig. Dann stehen weitere 26.000 Palettenplätze zur Verfügung. Und auch an die fernere Zukunft hat man bereits gedacht. Optional könnte man dann im Erweiterungsbau auf rund 38.000 Plätze für genormte Paletten zugreifen. Derzeit bearbeiten 278 Mitarbeiter im Logistikcenter mit aktuell bereits 34.000 Behälter- und 46.500 Palettenplätzen durchschnittlich 7300 Kundenauftragspositionen pro Tag. Im Wareneingang können nach Abschluss aller Arbeiten 29 statt zuvor 19 Lkw abgefertigt werden. Im Versand steigt die Zahl von aktuell 23 auf dann bis zu 37 Lastkraftwagen. Ziel ist es, die Bearbeitungszeiten von der Auftragsannahme bis zur Auslieferung weiter zu verringern, um durch die schnellere und bessere Versorgung neue Kunden zu gewinnen und vorhandene über das breite Sortiment und besonderen Service noch stärker an das Unternehmen zu binden. Werfen Sie mit einen Blick in die Zukunft! Mehr Infos unter: 0 75 61 / 9 83 44-0 oder www.atera.de … und besuchen Sie uns auf der 2010! Hier stellen wir für Sie, unsere Partner des Handels, die Top Neuigkeiten in punkto Radträger des Jahres 2011 vor. Legen Sie den Grundstein für Ihren Mehrumsatz in der kommenden Saison! Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Halle 4.0, Stand C11 ,

technik trends Sicher am Haken _ Mit dem Insignia 2.0 CDTi 4x4 schließt Opel ab Herbst eine weitere Angebotslücke: Diesel und Allrad in einem Pkw, das gab es bisher bei Opel nur in den SUVs Frontera und Antara. Das bisher ausschließlich mit den PS-starken Turbobenzinern erhältliche variable Haldex-Allrad-System ist ab Herbst auch mit dem überarbeiteten Zweiliter-Dieselaggregat mit 118 kW/160 PS im Insignia erhältlich. Der Allradantrieb ist mit elektrohydraulischer Lamellenkupplung und elektronischem Hinterachsdifferenzial ausgestattet. Der Anteil der Antriebskraft auf der Hinterachse ist zu 100 Prozent variabel. Je nach Fahrsituation ist eine Kraftverteilung von 100 Prozent zur Vorderachse und null Prozent zur Hinterachse ebenso möglich, wie umgekehrt. Das ist vor allem in Kurven von Vorteil, wo dementsprechend mehr Kraft an das kurvenäußere Rad geschickt wird und so höhere Querbeschleunigungen möglich sind, bevor das Heck ausbricht. Auch im Selbstzünder ist der Allradantrieb serienmäßig an das adaptive FlexRide-Fahrwerk gekoppelt, dass die drei Fahrprogramme Standard, Tour und Sport bietet. Das Anhänger-Stabilitätsprogramm greift innerhalb von Millisekunden ein. Das Gespann wird durch Gaswegnehmen und leichtes Abbremsen einzelner Räder stabilisiert. Sensoren an der Kupplung überwachen das Verhalten des Hängers und bremsen im Bedarfsfall die einzelnen Räder des Zugfahrzeugs ein, um das Gespann zu stabilisieren. 28 amz - auto | motor | zubehör Nr. 9-2010 Anhänger-Stabilitätsprogramm für mehr Sicherheit Der Rüsselsheimer Allradler eignet sich auch bestens als Zugpferd. Beim Diesel-Allrad Kombi dürfen 1800 Kilogramm (gebremst/zwölf Prozent) an den Haken gehängt werden. Und damit das Gespannfahren sicherer wird, ist die ab Werk für einen Aufpreis von 825 Euro bestellbare Anhängerkupplung Für mehr Sicherheit bei Gespannfahrten sorgt im Rüsselsheimer Allradler das integrierte Anhänger-Stabilitätsprogramm. Fotos: Opel mit dem Trailer Stability Assist (TSA) kombiniert. Denn für mehr Sicherheit bei Gespannfahrten sorgt ein in das ESP integrierte Anhänger-Stabilitätsprogramm. Auch Opel setzt auf diese Sicherheit. Wer einen Insignia ab Werk mit einer abnehmbaren Anhängerkupplung bestellt, bekommt das Anhänger- Stabilitätsprogramm serienmäßig mitgeliefert. Sensoren an der Kupplung überwachen das Verhalten des Hängers und bremsen im Bedarfsfall die einzelnen Räder des Zugfahrzeugs ein, um das Gespann zu stabilisieren. Das Anhänger-Stabilitätsprogramm greift innerhalb von Millisekunden ein. Das Gespann wird durch Gaswegnehmen und leichtes Abbremsen einzelner Räder vom System stabilisiert. Bei größeren Pendelbewegungen greift das Stabilitätsprogramm beherzt ein und bremst das Gespann so weit ab, bis es wieder stabil und sicher in der Fahrspur ist. Erwähnenswert ist noch, dass je nach Geschwindigkeit und Pendelbewegung das Anhänger-Stabilitätsprogramm unterschiedlich anspricht, damit leichtes Schlingern beispielsweise auf der Autobahn nicht unnötigerweise zu plötzlichem, starken Abbremsen führt. Die Preise für den Insignia 2.0 CDTi 4x4 Edition beginnen bei 33.345 Euro für die Limousine, die fünftürige Fließheck- Variante ist ab 33.825 Euro zu haben und der Sports Tourer genannte Kombi kostet mindestens 34.675 Euro. Ute Kernbach

Download - Amz.de
Download - Amz.de
Download - Amz.de
nkw_2012_03 - amz
MEHR ALS ÖL. - amz
auto motor zubehör - amz
download - Amz.de
download - Amz.de
download - Amz.de
download - amz.de
download - Amz.de
Download - amz.de
auto motor zubehör - amz
Download - Amz.de
FÜR JEDEN WAGEN - amz
download - Amz.de