Aufrufe
vor 5 Jahren

April/Mai

April/Mai

Kleintettau - Langenau

Kleintettau - Langenau Kleintettau - Langenau Fahrt nach Dresden Am 19. Juli findet unsere Gemeindefahrt nach Dresden statt. Wir besuchen einen Gottesdienst in der Frauenkirche, genießen die Dresdner Küche und werden bei einer ca. zweistündigen Stadtrundfahrt im Bus die Sehenswürdigkeiten Dresdens unter fachkundiger Führung erleben. Anschließend können wir dann noch die freie Zeit (ca. 1,5 Stunden) nutzen, um Dresden auf eigene Faust zu erkunden. Der Preis inklusive Busfahrt und Stadtführung beträgt für Erwachsene 15 €, für Schüler/Studenten 10 €. Kinder bis zu 6 Jahren fahren umsonst mit. Die Bezahlung erfolgt am 19. Juli im Bus. Näheres zum Programm finden Sie auf den Anmeldezetteln, die ab Ende April in den Kirchen und im Pfarrbüro zu den Dienststunden ausliegen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangsberücksichtigt. Die Mitarbeitenden beider Kirchengemeinden beim Festabend im Bezzelheim Gemeinsamer Gottesdienst „im Freien“ an Christi Himmelfahrt in Langenau Der gemeinsame Gottesdienst von Tettau, Kleintettau, Langenau und Thüringer Gemeinden hat inzwischen schon Tradition. Dieses Jahr feiern wir ihn am 21.05. um 10.00 Uhr bei der Turnhalle in Langenau. Der Musikverein Langenau wird den Gottesdienst musikalisch umrahmen. Anschließend sind alle herzlich eingeladen Gegrilltes zu essen und miteinander ins Gespräch zu kommen. 20 Jahre Grenzöffnung: „Grenzwanderung“ nach Lichtenhain Am 24.05. um 14.00 Uhr treffen wir uns an der Kalten Küche (Informationszentrum) bei Spechtsbrunn. Wir wandern am Rennsteig entlang Gottesdienste und hören auf dem Weg vom Frankenwaldverein Interessantes über die Grenze, die vor 20 Jahren fiel. Anschließend geht es nach Lichtenhain zum Gasthof „Grüner Baum“. Dort erwarten uns Bratwürste, Kartoffelsalat sowie Kaffee und Kuchen. Auf dem Rückweg feiern wir eine kurze Friedensandacht am Rennsteig, ehe wir ca. gegen 18.00 Uhr wieder bei der Kalten Küche ankommen. Mitarbeiterfestabend der Kirchengemeinden Langenau und Kleintettau Am 16.01. fand ab 18 Uhr der Mitarbeiterfestabend der beiden Kirchengemeinden im Bezzelheim statt. Ich durfte die Ehren- und Nebenamtlichen zu einem Abendessen nach Langenau einladen und freute mich, dass ca. 30 Mitarbeitende der Einladung folgten. Sie ließen sich die Weißwürste und Wiener schmecken. Es war in kleines Dankeschön für den wertvollen Dienst der Ehren- und Nebenamtlichen, der das Gemeindeleben überhaupt erst ermöglicht. Danke ! Ihr Pfarrer Andreas Bauer Gottesdienst für alle Gemeinden: Christi Himmelfahrt, 21.05., 10 Uhr gemeinsamer Gottesdienst mit Tettau, Kleintettau und Thüringer Gemeinden bei der Turnhalle Langenau. Anschließend gibt es „Gegrilltes“. Langenau Sonntag jeweils um 9 Uhr: 19.04.; 26.04.; 17.05.; 24.05.; 01.06.; 07.06.; Samstag jeweils um 18 Uhr: 09.05.; Konfirmandenbeichte 04.04. 14 Uhr mit Hl. Mahl für alle. Konfirmationsfestgottesdienst 05.04. 9 Uhr mit Hl. Abendmahl für die Konfirmandinnen und Konfirmanden Karfreitag, 10.04.: 9 Uhr mit Hl. Abendmahl Osternacht, 12.04.: 5 Uhr, anschließend gemeinsames Frühstück im Bezzelheim Ostermontag, 13.04.: 9 Uhr Jubelkonfirmation, 03.05., 9 Uhr mit Hl. Abendmahl Pfingstsonntag, 31.05. um 9 Uhr Buchbach: Samstag jeweils um 18 Uhr: 02.05.; 16.05.; Gründonnerstag, 09.04.: 19.30 Uhr mit Beichte und Hl. Abendmahl Ostermontag, 13.04.: 10 Uhr Pfingstmontag, 01.06. um 10 Uhr Schauberg: Sonntag um 8 Uhr: 10.05.; 24.05.; Samstag um 18 Uhr: 04.04. 25.04.; 10 11

Kleintettau - Langenau Gottesdienste Gruppen und Kreise Ludwigsstadt Gründonnerstag, 09.04.: 18 Uhr mit Beichte und Hl. Abendmahl Ostersonntag, 12.04.: 8 Uhr Pfingstsonntag, 31.05. um 8 Uhr Kleintettau: Sonntag um 10 Uhr: 05.04.; 03.05.; 10.05.; 24.05.; 01.06.; 07.06.; Sonntag um 18 Uhr: 26.04.; Karfreitag, 10.04.: 10.15 Uhr mit Hl. Abendmahl Ostersonntag, 12.04.: 10 Uhr Ostermontag, 13.04.: 10 Uhr Konfirmandenbeichte 18.04. 14 Uhr mit Hl. Mahl für alle Konfirmationsfestgottesdienst 19.04. 9.30 Uhr mit Hl. Abendmahl für die Konfirmandinnen und Konfirmanden Jubelkonfirmation, 17.05., 10 Uhr mit Hl. Abendmahl Pfingstsonntag, 31.05. um 10 Uhr Kindergottesdienst: Jede zweite Woche um 10 Uhr im Gemeindesaal in Kleintettau. Infos im Pfarramt oder bei Christa Büttner. Vortrag: Biblische Redensarten und Lebensweisheiten Am 14.05. um 19.30 Uhr gibt Herr Wegner vom Evang. Bildungswerk im Bezzelheim einen Einblick in Biblische Redensarten. Eintritt frei. Herzliche Einladung an alle Interessierte. 20 Jahre Grenzöffnung: „Grenzwanderung“ nach Lichtenhain (siehe Seite 10). Herzliche Einladung an alle Interessierte. Präparandenunterricht: Mittwoch von 15 Uhr bis 16 Uhr im Gemeindesaal in Kleintettau. Bibelgesprächskreis: Donnerstag, 30.04. und 28.05. um 19 Uhr mit Pfarrer Bauer in den Räumen von Frau Seeling in Kleintettau. Jugendgruppe: Die „Fruchtzwerge“ treffen sich jeden ersten Montag im Monat um 16 Uhr im Bezzelheim in Langenau (außer in den Ferien). Herzliche Einladung an alle 7-11-jährigen beider Kirchengemeinden. Krabbelgruppe: Die „Sonnenstrahlen“ treffen sich jeden Donnerstag von 9 Uhr bis 11 Uhr im Gemeindesaal in Kleintettau (außer in den Ferien). Spielegruppe: Alle 2 Wochen mittwochs von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Bezzelheim in Langenau - spielen, basteln und Lieder singen, Info: Marion Bauer, Tel. 252. Spangenberg-Kleidersammlung: Die diesjährige Kleidersammlung des Spangenberg-Sozialwerkes findet am Mittwoch, den 29. April 2009 für Kleintettau, Langenau, Kehlbach und Schauberg statt. Bitte stellen Sie Ihre Kleidersäcke, die dem Gemeindebrief beigefügt sind, bis 9 Uhr sichtbar an den Straßenrand. Sie werden abgeholt. Liebes Gemeindeglied, Feste sind zum Feiern da - aber auch zum Besinnen. Wenn wir am Ende dieses Monats zwei Konfirmationen feiern, dann ist jedes dieser Feste zum Feiern da, aber ebenso zum Besinnen. Denn wenn wir nicht wissen warum wir feiern, wenn wir uns nicht die Zeit nehmen, über den Grund unserer Feste nachzudenken, wird unsere Freude flach. Die schlimmsten Feste, die ich erlebt habe, waren die, wo die Menschen nicht mehr wussten, warum sie feierten. Das Ergebnis war, dass sich einige Gäste voll laufen ließen. Weil keine echte Freude da war, musste eine künstliche Freude erzeugt werden. Doch die künstliche Freude eines überhöhten Alkoholkonsums ist genau so flach wie die künstliche Freude, die durch Klatsch und Tratsch über der Kaffeetasse erzeugt wird. Wer echte Freude erleben will, wer ein Fest wirklich und ehrlich feiern will, muss sich über die Bedeutung des Festes Gedanken machen. Welchen Sinn hat unsere Konfirmation? Konfirmation ist der erste große Schritt ins Erwachsenwerden hinein. Hier übernimmt der junge Mensch Verantwortung für seinen eigenen Glauben und bejaht (oder lehnt ab, indem er sich nicht konfirmieren lässt) das Versprechen, das seine Eltern für ihn bei der Taufe gemacht haben - das Versprechen an Gott zu glauben Aus den Gemeinden und die christlichen Werte im Leben zu übernehmen. Wenn ein junger Mensch tatsächlich diesen Schritt tut, wenn er tatsächlich Verantwortung auf sich nimmt, ist das wahrlich ein Grund zu feiern. Denn Verantwortung zu übernehmen ist das einzige und echte Zeichen des Erwachsenseins. Leider gibt es viele Menschen, die nie erwachsen wurden, obwohl sie volljährig sind. Solche Menschen erkennt man daran, dass sie verantwortungslos mit ihrem Leben umgehen, indem sie verantwortungslos mit Gaben des Lebens umgehen wie Alkohol, Nikotin oder ihrer Sexualität. Dieser verantwortungslose Umgang bringt fast immer Leid mit sich und führt häufig zur Zerstörung der eigenen guten Lebensmöglichkeiten. Jedes Dorf hat seine schlechten Beispiele, wie Verantwortungslosigkeit eines Einzelnen Familien belastet und Leben zerstört hat. Schade, dass es sie gibt, diese schlechten Beispiele. Schade, dass damals bei der Konfirmation keine echte Verantwortung übernommen worden ist. 12 13

April/Mai - Auferstehungskirche Dresden-Plauen
April-Mai 2012 - Kirchengemeinde Bargstedt
Gemeindebrief April/Mai 2008 - Ev.
Klinke April/Mai 2011 herunterladen
April/Mai 2013 - Ev.-Luth. Kirchgemeinden Elstra-Prietitz ...
April Mai GOTTESDiEnSTE in RAvOlzHAUSEn - Kirche Neuberg
Der Neilebote April - Mai 2011 - pfarrverband-lutter.de
❀ Kirchgemeindebrief April-Mai 2014
März / April / Mai 2013 - Evangelische Kirchengemeinde Rheinfelden
Gemeindebrief April/Mai 2013 - Evangelische Kirchengemeinde ...
Gemeindebrief April/Mai 2009 - Evangelische Kirchengemeinde ...
April/Mai 2013 - Auenkirche Berlin-Wilmersdorf
Gemeindebrief April / Mai 2012 - Evangelische Kirche in Mannheim
März / April / Mai 2011 - Evangelische Kirchengemeinde Rheinfelden
Gemeindebrief April & Mai 2013 - EmK
DIE OFFENE TÜR - April 2011 / Mai 2011 - Wilsdruffer Kirchen Im Netz
Gemeindebrief April/ Mai 2010 - Ev.
April Mai 2008 - Evangelische Kirche Ehlen
Der Gemeindebrief von April und Mai 2013 - Ev.
April | Mai 2010 - Evangelische Kirchengemeinde Bad Krozingen
Kirchenblatt April / Mai 2012 Nr. 26 - Gemeinde Machern
Gemeindebrief – April / Mai 2013 - Ev.-luth. Zionskirche Dresden