Aufrufe
vor 5 Jahren

DAB Oktober 2012 - Architektenkammer Thüringen

DAB Oktober 2012 - Architektenkammer Thüringen

DAB Oktober 2012 - Architektenkammer

Redaktionsschluss: 14.09.2012 Architektenkammer Thüringen Bahnhofstraße 39 | D - 99084 Erfurt Tel. +49 (0)361–210 500 | Fax +49 (0)361–210 50 50 info@architekten-thueringen.de | www.architekten-thueringen.de 7. Mitteldeutscher Architektentag am 8./9. November in Nordhausen Informieren Sie sich vorab zu den Workshops! Wir laden Sie herzlich zum Mitteldeutschen Architektentag ein, den die Architektenkammern Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen im jährlichen Wechsel veranstalten: „Architektur neu denken“ – lautet das Motto in diesem Jahr. Der zweite Tagungstag beginnt mir drei parallel laufenden Workshops, die wir an dieser Stelle näher vorstellen möchten. Workshops Architektur neu denken 7. Mitteldeutscher Architektentag Nordhausen | 8. / 9. November 2012 Freitag, 9. November 2012, 9:00 Uhr bis 11:45 Uhr Die Herausforderungen, die sich aus dem demografischen, energetischen und sozioökonomischen Wandel ergeben, erfordern vielschichtige Anpassungsprozesse. Mehr denn je sind übergreifende Betrachtungen gefragt, die das Wechselspiel von Stadt und Land, Natur- und Kulturlandschaft zusammenhängend gestalten, die Spezifik von Teilräumen stärken, der Pluralität von Lebensmodellen Raum geben sowie vorhandene Kräfte bündeln und vernetzen. In drei interdisziplinären Workshops diskutieren Experten die Raumrelevanz zukünftiger Entwicklungsperspektiven. Hierbei geht es um die Qualität und Zukunftsfähigkeit der gebauten Umwelt, nicht nur als Markenzeichen für eine Region, sondern auch als identitätsstiftendes Moment, das den Menschen ein Gefühl von Heimat und Zugehörigkeit vermittelt. Programm und alle Infos www.mitteldeutscher-architektentag.de Workshop 1: Lebensstile quergedacht Die Veränderung der Lebensverhältnisse ist ein kontinuierlicher Prozess in der Zivilisationsgeschichte. Immer wieder neu stehen Städtebau und Architektur vor der Herausforderung, geänderten Anforderungen zu entsprechen. Doch wie elastisch sind die baulichen Strukturen? Veränderungen in der Arbeitswelt, der Wandel der Familienbilder, eine fortschreitende Singularisierung und Überalterung der Gesellschaft, die zunehmende Bedeutung des Umweltschutzes und der Ressourcenschonung sowie knapper werdenden öffentliche Mittel – all diese Aspekte beeinflussen das Dasein, haben Auswirkungen auf Werthaltungen und prägen Art und Weise der Lebensführung. Die zentrale Frage lautet: Welche Lebensmodelle wird die Dienstleistungsgesellschaft am Übergang zum Zeitalter der Wissensökonomie und Energiewende generieren? Welche Bauformen werden den geänderten Erfordernissen entsprechen? Wie können sie immer kurzlebigeren Anforderungen gerecht werden? Wandel ist die Triebfeder gesellschaftlicher Veränderungen. Er bietet die Chance zur aktiven Gestaltung. Insbesondere ein wachsendes Bewusstsein für nachhaltige Prozesse sowie der Druck leerer Haushaltskassen machen den Weg frei, gewohnte Handlungslogiken zu durchbrechen und zukünftige Qualitäten zu diskutieren. Impulsvorträge (jeweils 15 bis 20 Minuten): u Projektvorstellung Initiative Möckernkiez Berlin Ronja Funke, Genossenschaft Möckernkiez, Berlin u Hybrid Houses – Flexibilität als Herausforderung in der Gebäude entwicklung Christian Roedel, IBA Hamburg GmbH Weitere Diskutanten: u Dipl.-Ing. Paul Börsch, Amtsleiter Stadtentwicklung und Stadt- planung, Erfurt u Frank Krätzschmar, Geschäftsführer LEG Thüringen (angefragt) u Dipl.-Ing. Jens Adloff, Geschäftsführer Rudolstädter Wohnungsverwaltungs- u. Baugesellschaft mbH u Dipl.-Ing. Ulla Schauber, WohnStrategen e.V., Weimar Moderation: Veronika Brugger, Berlin DABregional | 10/12 37

BDIA BEST OF 2012 - Faltblatt - Architektenkammer Thüringen
Thüringer Landschaftsarchitekturpreis 2013 - Architektenkammer ...
BDIA Thüringen - Ausstellung BEST OF_Flyer - Architektenkammer ...
Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt
Fortbildungsplaner 22012 - Architektenkammer Baden-Württemberg
Fortbildungsplaner 22012 - Architektenkammer Baden-Württemberg
Jahresbericht 2009 - Unfallkasse Thüringen
Geschaeftsbericht 2011-2012 - Verband Thüringer ...
Ligist Nachrichten Oktober 2012
Oktober 2012 - Bruck an der Mur
Gemeindebrief Oktober bis November 2012
Oktober - November 2012 - Willkommen in der Kirchengemeinde ...
September, Oktober, November 2012 - Evang. Kgm. Vorgebirge
SAMSTAG, 27. OKTOBER 2012 - Pforzheimer Stadtmission e.V.
September, Oktober, November 2012 - Spielmuseum Soltau
September | Oktober | November 2012 - CVJM-Kreisverband ...
Ausgabe Oktober bis November 2012 - Evang.-Luth ...
Oktober/November 2012 Kostenlos für Sie - Ferien in Freudenstadt
Gemeindebrief Oktober und November 2012 - Ev.-luth ...