Aufrufe
vor 5 Jahren

brandschutzkonzeption - Gemeinde Röderland

brandschutzkonzeption - Gemeinde Röderland

Elbe-Elster geschuldet

Elbe-Elster geschuldet war. Die Gemeinde Röderland war jedoch auf die finanziellen Vorteile dieser Sammelbeschaffungen angewiesen. Aus diesen Gründen war auch ein Fahrzeugkonzept, welches sich an tatsächlichen Gegebenheiten orientierte, bisher kaum möglich. 3.6.3 vorhandene Einsatzkräfte inklusive Ausbildung und persönliche Schutzausrüstung Die Ortsfeuerwehren der Gemeinde Röderland verfügen über folgende Personalstärke: Ausbildung Einsatz- AGT Ma GrFü ZFü VFü Feuerwehr kräfte Prösen 27 20 12 2 2 1 Wainsdorf 21 4 k.A. 1 Saathain 22 2 2 + 10 Stolzenhain 22 9 2 + 8 1 1 Reichenhain 23 7 2 + 7 3 1 Haida 19 5 7 + 5 1 Würdenhain 24 0 Σ gesamt 158 47 13 + 30 8 4 1 Soll 147 90 30 20 7 3 momentanes Defizit 0 59 17 12 3 2 Tab. 3.20: Einsatzkräfte und deren Qualifikation in der Feuerwehr der Gemeinde Röderland (Stand: 31.08.2006) Dabei sind die Kameraden mit Führungsausbildung jeweils nur in der Ausbildungsspalte aufgeführt, die dem höherwertigen Abschluss entspricht. Kameraden mit Zugführerausbildung sind also nur in der Spalte Zugführer aufgeführt und wurden in der Spalte Gruppenführer nicht berücksichtigt. Unter den Atemgeräteträgern sind einige Kameraden, die nicht in jedem Jahr an der Belastungsübung im Feuerwehrtechnischen Zentrum teilgenommen bzw. keine Einsatzübung absolviert haben. Außerdem ist zu berücksichtigen, dass in der Anzahl der Atemgeräteträger 13 Führungskräfte enthalten sind. Aufgrund der geringen - 100 -

Anzahl an Führungskräften in der Gemeinde Röderland können diese die Funktion des Atemgeräteträgers im Einsatz mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ausüben. Als Maschinisten wurden nur Kameraden gezählt, die mindestens über die Führerscheinklasse C1 verfügen und die Ausbildung zum Maschinisten erfolgreich absolviert haben. Die Zahl hinter dem Plus gibt hier jeweils die Anzahl an Einsatzkräften an, die zwar über den benötigten Führerschein, aber nicht die notwendige Ausbildung verfügen. Momentan sind also noch genügend Einsatzkräfte mit dem erforderlichen Führerschein vorhanden. Dies ist jedoch darauf zurückzuführen, dass bis etwa 1998 erworbene Pkw-Führerscheine auch das Führen von Fahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 7,5 t erlauben. Nach 1998 erworbene Führerscheine gestatten jedoch nur noch das Führen von Fahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 t. In einigen Jahren wird also verstärkt das Problem auftauchen, dass nicht mehr genügend Einsatzkräfte über den notwendigen Führerschein zum Führen von Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr verfügen. In diesem Fall wird die Gemeinde voraussichtlich in der Pflicht stehen, den Erwerb entsprechender Führerscheine zu finanzieren, um die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr zu erhalten. Dieses Problem lässt sich auch nicht durch Beschaffung „kleinerer“ Einsatzfahrzeuge beheben, da alle genormten Erstangriffsfahrzeuge ein zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 t haben! In den Ortsfeuerwehren der Gemeinde Röderland wird die Durchführung der Grundausbildung nach FwDV 2 nicht dokumentiert. Die rechtlichen Folgen einer unzureichend dokumentierten Grundausbildung können momentan aufgrund einer fehlenden gesicherten Rechtssprechung nicht abschließend beurteilt werden. Es kann aber unter Berücksichtigung der bisherigen Rechtssprechung (Bsp. Fälle des Führens ohne Führungsqualifikation) davon ausgegangen werden, dass im Schadensfall Haftungsansprüche gegenüber der Gemeinde bestehen. Aus der Tabelle 3.20 ist ein gravierender Mangel an Atemgeräteträgern erkennbar. Geht man davon aus, dass die ausgebildeten Führungskräfte im Einsatz nicht als Atemgeräteträger eingesetzt werden können, ist nur etwa ein Drittel der laut Soll- Struktur benötigten Atemgeräteträger vorhanden. In absoluten Zahlen ausgedrückt fehlen dann 56 Atemgeräteträger für die Fahrzeugvariante 5. Auch unter Zugrundelegung der derzeitigen Fahrzeuge ändert sich dieses Defizit nur - 101 -

März - Gemeinde Röderland
Aug - Gemeinde Röderland
Gemeinde-Nachrichten - Gemeinde Eben
Ferienprogramm2012 - Gemeinde Emmerting
Konzeption - Gemeinde Oberammergau
Stellenausschreibung - Gemeinde Merzenich
Gemeinde-Info - Gemeinde Visperterminen
Gemeindeanzeiger 07-2.pdf - Gemeinde Eurasburg
schellenberg meine gemeinde
Lustenauer Gemeindeblatt - Gemeinde Sulz
GEMEINDE
DIE GEMEINDE
GEMEINDE
DIE GEMEINDE
Wegweiser Kommune - Gemeinde Ilsede
Wanderkarte Bisingen - Gemeinde Bisingen
Biike-Brennen - Gemeinde Rickert
Seite - Gemeinde Binz
DORF DORF - Gemeinde Hippach
geht es zur Einladung - Gemeinde Inden