Aufrufe
vor 5 Jahren

brandschutzkonzeption - Gemeinde Röderland

brandschutzkonzeption - Gemeinde Röderland

durchgeführt, d.h.

durchgeführt, d.h. sofern Bedarf für diese Lehrgänge besteht, wird der Bedarf an den Landkreis gemeldet und die Teilnehmer zu den entsprechenden Lehrgängen entsendet oder es wird mit einem Kreisausbilder ein Lehrgangstermin in der Gemeinde Röderland vereinbart. Allerdings ist in den letzten Jahren ein erhöhter Ausbildungsbedarf entstanden, da nicht alle geeigneten Kameraden an den Kreisausbildungen teilgenommen haben. Dies ist u. a. auf fehlende Information und schlechte Abstimmung innerhalb der Ortsfeuerwehren zurückzuführen. Aus diesem Grund und wegen der Dringlichkeit dieser Ausbildungen sollte sich einer der Stellvertretenden Gemeindewehrführer auf die Organisation und Koordination sämtlicher Ausbildungen spezialisieren. Bis zum 31.12.2008 sind alle geeigneten Einsatzkräfte als Atemschutzgeräteträger auszubilden. Dies schließt ein, dass Einsatzkräfte mit dem Status „vorübergehende gesundheitliche Bedenken“ angehalten werden an Nachuntersuchungen teilzunehmen. Der vom Landkreis Elbe-Elster angebotene Lehrgang für Atemgeräteträger und die jährlichen Fortbildungen/Belastungsübungen erfüllen nicht die kompletten Anforderungen der FwDV 7, da z.B. auch das Atemschutznotfall-Training und Einsatzübungen innerhalb dieser Ausbildung gefordert werden. Hier ist in der Gemeinde Röderland eine eigenständige Ausbildung zu organisieren, welche die fehlenden Ausbildungsteile nachholt und von allen Atemgeräteträgern jährlich zu wiederholen ist. Des Weiteren sollen bis zum 31.12.2010 alle Einsatzkräfte die Lehrgänge Erste Hilfe, Sprechfunk, Maschinist, Technische Hilfeleistung, Technische Hilfeleistung Wald sowie den Truppführerlehrgang absolvieren. Großer Wert ist – wie in den meisten Ortsfeuerwehren bisher eigentlich schon geschehen – auf die Erste-Hilfe-Fortbildung zu legen. Die hier gebotene Möglichkeit der Finanzierung eines Lehrgangs pro Jahr durch die FUK Brandenburg ist zu nutzen. Eine Ausbildung der Einsatzkräfte an sämtlicher Feuerwehrtechnik (Fahrzeuge, Pumpen, Aggregate usw.) – insbesondere für die Maschinisten – ist anzustreben. - 122 -

Hierfür sind Ganztagsausbildungen sinnvoll, die ein mal pro Halbjahr beispielsweise an einem Samstag oder Sonntag durchgeführt werden sollten. Alle weiteren Fortbildungen werden von den jeweiligen Ortsfeuerwehren durchgeführt. 4.3 Aus- und Fortbildung von Führungskräften Die eigentliche Ausbildung von Führungskräften der Feuerwehr findet an der Landesschule und Technischen Einrichtung (LSTE) in Eisenhüttenstadt statt. Allerdings sollten die angehenden Führungskräfte auf die Lehrgänge vorbereitet werden. Dies erfordert bei ausreichender Qualität der Grund- und Truppführerausbildung lediglich einen geringen Aufwand und kann von den Gruppen- und Zugführern übernommen werden. Nach erfolgreich absolvierten Führungslehrgängen benötigen die „frisch gebackenen“ Führungskräfte jedoch noch einige Unterstützung, um die an sie gestellten Anforderungen im Ausbildungs- und vor allem im Einsatzdienst zu erfüllen. Des Weiteren sind auch danach regelmäßige Schulungen notwendig, um das erlernte Wissen aufzufrischen und neue Taktiken und Techniken vermittelt zu bekommen. Aus diesem Grund sollten jährlich Führungskräfte-Weiterbildungen in der Gemeinde Röderland durchgeführt werden, die u.a. folgende Unterrichtseinheiten umfassen: − Auffrischung und ggf. Vertiefung wichtiger Kenntnisse − Vermittlung neuen Wissens auf taktischer, technischer und rechtlicher Ebene − Durchführung von Lehrproben einzelner Führungskräfte (kann bereits durch obige Themen abgedeckt werden) und Diskussion der Teilnehmer über Verbesserungsmöglichkeiten − Diskussion über Verbesserungsmöglichkeiten für die Feuerwehr der Gemeinde Röderland - 123 -

Aug - Gemeinde Röderland
März - Gemeinde Röderland
Ferienprogramm2012 - Gemeinde Emmerting
ausSTELLUNG - Gemeinde Wallhausen
DORF DORF - Gemeinde Hippach
Rechnung 2006 - Gemeinde Weggis
DORF DORF - Gemeinde Hippach
A Allershausen Gemeinde - Gemeinde Allershausen
GEMEINDE
Gemeinde
November 2013 - Gemeinde Binz
August 2013 - Gemeinde Steinhöring
Juni 2009 - Gemeinde Baiersbronn
DORF DORF - Gemeinde Hippach
DORF DORF - Gemeinde Hippach
Departement I - Gemeinde Davos
AMTSBLATT für die Gemeinde Seddiner See