Aufrufe
vor 5 Jahren

brandschutzkonzeption - Gemeinde Röderland

brandschutzkonzeption - Gemeinde Röderland

Funktion Einsatzkräfte

Funktion Einsatzkräfte Aufgaben Qualifikation Einsatzleiter 1 / 0 / 0 / 0 Leitung des Einsatzes, Kontakt mit Leitstelle, Nachforderungen Verbandsführer Abschnittsleiter 1 0 / 1 / 0 / 0 Leitung eines Abschnitts Zugführer Abschnittsleiter 2 0 / 1 / 0 / 0 Leitung eines Abschnitts Zugführer Einheit 1 0 / 0 / 1 / 8 Menschenrettung unter PA 6 AGT Einheit 2 0 / 0 / 1 / 8 Menschenrettung unter PA 6 AGT Einheit 3 0 / 0 / 1 / 5 Erste Hilfe Einheit 4 0 / 0 / 1 / 5 Evakuierung, später Unterstützung bei der 4 AGT Brandbekämpfung Einheit 5 0 / 0 / 1 / 5 Betreuung, Registrierung Einheit 6 0 / 0 / 1 / 5 Abriegelung des Brandes, Brandbekämpfung Gesamtstärke: 1 / 2 / 6 / 36 4 AGT Tab. 3.7: Aufgabenverteilung und daraus resultierende Mindesteinsatzstärke bei einem Brand in einer Versammlungsstätte Demnach sind zur Bewältigung eines solchen Einsatzes mindestens 20 Atemgeräteträger, 6 Gruppenführer, 2 Zugführer und 1 Verbandsführer (vgl. Punkt 3.5.3.1) sowie weitere Einsatzkräfte notwendig. Um die Ablösung der Atemgeräteträger zu gewährleisten, sollten auch die Einheiten 3 und 5 über je 4 Atemgeräteträger verfügen, so dass sich die Anzahl der Atemgeräteträger auf 28 erhöht. Als technische Ausstattung sind analog zum kritischen Wohnungsbrand mindestens ein, besser zwei Überdrucklüfter notwendig, um die Rettungswege zu entrauchen. Um eine effiziente Führung zu ermöglichen, sind geeignete Führungs- und Führungsunterstützungsmittel notwendig, auf die bei der Festlegung der Soll- Struktur noch eingegangen wird. - 66 -

3.4.5 Schutzziel „ABC-Ersteinsatz“ 3.4.5.1 Definition ABC-Einsätze sind Einsätze mit Beteiligung von atomaren, biologischen oder chemischen Gefahrstoffen. Wie in der Risikoanalyse dargestellt, werden insbesondere auf den Bundesstraßen B 101 und B 169 sowie auf den Bahnstrecken Elsterwerda – Riesa, Elsterwerda – Dresden und Ruhland – Falkenberg Gefahrstoffe transportiert. Ebenso führt durch die Gemeinde Röderland eine Erdgasleitung mit einem Durchmesser von ca. 500 mm sowie mehrere Erdgasleitungen mit einem Durchmesser von ca. 300 mm. Außerdem existieren in der Gemeinde Röderland acht Unternehmen, die mit gefährlichen Stoffen und Gütern in erheblichen Mengen arbeiten bzw. diese lagern (z.B. Propan, Dieselkraftstoff bzw. Heizöl, Flüssigsauerstoff), so dass ein ABC-Einsatz zum möglichen Einsatzspektrum der Feuerwehr der Gemeinde Röderland gehört. Das Schadenereignis, das diesem Schutzziel zugrunde liegt, ist der Austritt eines Gefahrstoffes in der Nähe eines Wohngebietes, z.B. in Folge eines Verkehrs-, Bahn- bzw. sonstigen Unfalls. Abhängig vom Gefahrstoff und dem Schadensort ist mit einer Vielzahl verletzter oder getöteter Personen zu rechnen. Die Eintrittswahrscheinlichkeit dieses Schadenereignisses ist zwar nur mittel bis gering, die erwartete Schadenhöhe jedoch sehr groß, so dass das Risiko als hoch bezeichnet werden muss. Die Feuerwehr der Gemeinde Röderland ist allerdings nicht in der Lage einen umfangreichen ABC-Einsatz ohne Unterstützung abarbeiten zu können, da hierzu die erforderliche Technik und das Personal fehlen. Die Feuerwehr muss bei einem solchen Einsatz jedoch einen wirkungsvollen Ersteinsatz durchführen können. 3.4.5.2 Mindesteinsatzstärke und technische Ausstattung Wie bereits erwähnt, wird die Feuerwehr der Gemeinde Röderland zunächst nur einen Ersteinsatz durchführen können, wofür die sogenannte GAMS-Regel herangezogen werden kann. Die GAMS-Regel gibt Anhaltspunkte zu den wichtigsten Erstmaßnahmen im ABC-Einsatz, die wie folgt aussehen: G – Gefahr erkennen A – Absichern der Einsatzstelle M – Menschen retten - 67 -

Das gibt es eigen! eh nicht - Gemeinde Röderland
Amtsblatt für die Gemeinde - Gemeinde Merzenich
Amtsblatt für die Gemeinde - Gemeinde Merzenich
Amtsblatt für die Gemeinde - Gemeinde Merzenich
Ferienprogramm2012 - Gemeinde Emmerting
Gesegnete Weihnachten sowie Gesundheit und ... - Gemeinde Hall
Gemeinde-Nachrichten - Gemeinde Eben
Amtsblatt für die Gemeinde - Gemeinde Merzenich
urasburgEr EmEindEanzEigEr - Gemeinde Eurasburg
Nr. 13/2009, erschienen am 11.12.2009 - Gemeinde Merzenich
Nr. 08/2012, erschienen am 20.07.2012 - Gemeinde Merzenich
Nr. 05/2011, erschienen am 29.04.2011 - Gemeinde Merzenich
A Allershausen Gemeinde - Gemeinde Allershausen
Ferienprogramm2012 - Gemeinde Emmerting
Gemeindevertretung vom 16.05.2013 - Gemeinde Binz
Geburtstagsglückwünsche - Gemeinde Elsteraue
Geburtstagsglückwünsche - Gemeinde Elsteraue