Aufrufe
vor 5 Jahren

brandschutzkonzeption - Gemeinde Röderland

brandschutzkonzeption - Gemeinde Röderland

− Tank- oder

− Tank- oder Tankstellenbrände, − Unfälle mit auslaufenden brennbaren Flüssigkeiten zur Verhinderung einer Zündung, − bei ABC-Einsätzen zur Sicherung der Einsatzstelle gegen Brandgefahr (vgl. 3.4.5). Damit offenbart sich bereits ein sehr breites Einsatzspektrum für dieses Löschmittel. Zusätzlich sind die meisten Schaummittel für die Brandklasse A (feste brennbare Stoffe) geeignet und führen insbesondere bei Kunststoffbränden zu einem schnellen Löscherfolg. Da zu den definierten Schutzzielen auch der ABC-Ersteinsatz und damit ebenfalls die Sicherung der Einsatzstelle gegen Brandgefahr gehört und da alle oben genannten Einsatzbeispiele auch in der Gemeinde Röderland auftreten können, müssen in der Gemeinde Röderland auch Einsatzmittel für den Schaumeinsatz vorgehalten werden. Das Ziel für die Feuerwehr der Gemeinde Röderland muss deshalb sein, mindestens 30 min bzw. bis zum Eintreffen überörtlicher Wehren mit ausreichend Schaummittel einen Schaumangriff mit zwei Schwerschaumrohren S 4 bzw. mit zwei Mittelschaumrohren M 4 durchführen zu können. Dazu wären bei einem Schaummittel mit 3%-iger Zumischung mindestens 720 Liter Schaummittel notwendig. Da dies mit regulären Schaummittelkanistern nicht mehr sinnvoll zu handhaben ist, sollte Schaummittel mit 1%-iger Zumischung gewählt werden, wodurch sich der Schaummittelbedarf auf ein Drittel reduziert. Hierfür sind zusätzlich geeignete Zumischer und Schaumrohre notwendig. Je eine Schaumausrüstung ist in Prösen, Stolzenhain a. d. Röder und Haida vorzuhalten, da in diesen Ortsteilen größere Mengen brennbarer Flüssigkeiten gelagert werden und diese Ortsfeuerwehren somit in die Lage versetzt werden müssen einen Erstangriff mit Schaum durchzuführen. Die beste Löschwirkung bei Flüssigkeitsbränden (dem Haupteinsatzspektrum des Löschmittels Schaum) haben filmbildende Schaummittel, die auf der Flüssigkeitsoberfläche einen Film bilden, so dass das Ausgasen der Flüssigkeit unterbunden wird, was die Rückzündungsgefahr drastisch reduziert. Diese Schaummittel sind ebenfalls für die Brandklasse A geeignet. Heutige Kraftstoffe enthalten neben Mineralölbestandteilen auch Alkoholzusätze. Diese wirken jedoch - 82 -

zerstörend auf herkömmlichen Löschschaum. Aus diesem Grund sind alkoholbeständige Schaummittel zu verwenden. Demnach sind folgende Einsatzmittel notwendig − mind. 240 Liter AFFF-AR (filmbildendes und alkoholbeständiges Schaummittel) für 1%ige Zumischung − mind. 3 Zumischer für Zumischraten von 0 bis 3 % (Einstellmöglichkeit vor allem im Bereich bis 1 %) mit einem Durchfluss von 400 l/min − mind. 3 Schwerschaum- und zwei Mittelschaumrohre mit einem Durchfluss von 400 l/min zusätzliche Ausrüstung Als weitere technische Ausstattung sind für jede Ortsfeuerwehr eine Motorkettensäge und die dafür benötigte Schutzausrüstung vorgesehen. Weiterhin werden in den Ortsfeuerwehren der Gemeinde Röderland drei Pumpen für den Lenzbetrieb (Tauchpumpen), drei Notstromaggregate und drei Beleuchtungssätze vorgehalten. Zur Überwachung des Atemschutzeinsatzes sind in allen Ortsfeuerwehren mit Atemschutzkräften möglichst einheitliche Atemschutzüberwachungstafeln und Notsignalgeber vorzuhalten (vgl. FwDV 7). Summe Somit sind in der Grundvariante folgende Fahrzeuge und folgende technische Ausstattung für die Gemeinde Röderland notwendig: − 1 HLF 20/16 mit Sprungretter, Belüftungsgerät, Rettungssatz TH, einem Satz Hochdruck-Hebekissen, Niederdruck-Hebekissen, Verkehrssicherungsgerät, Mehrgas-Explosionsgrenzen-Messgerät und Schaumausrüstung S 4 und 120 Liter 1%iges AFFF-AR − 1 HLF 10/6 mit Rettungssatz TH und Schaumausrüstung S 4 und 60 Liter 1%iges AFFF-AR, alternativ ein TSF-W mit Schaumausrüstung S 4 und ein VRW − 1 TSF-W mit Schaumausrüstung S 4 und 60 Liter 1%iges AFFF-AR, Mehrgas- Explosionsgrenzen-Messgerät, alternativ ein LF 10/6 mit der genannten Ausrüstung − 3 TSF-W - 83 -

Aug - Gemeinde Röderland
März - Gemeinde Röderland
Ferienprogramm2012 - Gemeinde Emmerting
ausSTELLUNG - Gemeinde Wallhausen
Rechnung 2006 - Gemeinde Weggis
DORF DORF - Gemeinde Hippach
DORF DORF - Gemeinde Hippach
A Allershausen Gemeinde - Gemeinde Allershausen
Gemeinde
GEMEINDE
Juni 2009 - Gemeinde Baiersbronn
AMTSBLATT für die Gemeinde Seddiner See
August 2013 - Gemeinde Steinhöring
DORF DORF - Gemeinde Hippach
Departement I - Gemeinde Davos
November 2013 - Gemeinde Binz
DORF DORF - Gemeinde Hippach