Aufrufe
vor 5 Jahren

brandschutzkonzeption - Gemeinde Röderland

brandschutzkonzeption - Gemeinde Röderland

− 1 TLF 20/40 oder 1

− 1 TLF 20/40 oder 1 TLF Typ Brandenburg, alternativ könnte eines der Löschgruppenfahrzeuge mit einem Löschwassertank > 2000 Liter ausgestattet werden − 1 ELF 1 − 1 MZF mit Schlauchkomponente bei Bedarf − 6 Motorkettensägen inkl. Schutzausrüstung − 3 Pumpen für Lenzbetrieb − 3 Notstromaggregate und 3 Beleuchtungssätze 3.5.2.2 Verteilung auf die Ortsfeuerwehren Aus der Einsatzstatistik ergibt sich für keinen Ortsteil eine signifikante Häufung der Verkehrsunfälle, welche technische Hilfeleistungen erforderten. Allerdings sollte aufgrund des Gefährdungspotentials durch die Bundesstraßen B 101 und B 169 sowie durch die Bahnstrecken Elsterwerda – Riesa sowie Elsterwerda - Dresden ein Hilfeleistungssatz in Prösen stationiert werden. Da in diesem Ortsteil auch die meisten Gefährdungspotentiale vorherrschen, wird das HLF 20/16 in Prösen stationiert. Das vorhandene Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) bleibt ebenfalls in Prösen, um bei Bedarf und Verfügbarkeit weitere Einsatzkräfte zur Einsatzstelle bringen zu können. Aus der Einsatzstatistik des Polizeischutzbereiches Elbe-Elster ergibt sich, dass sich auf der B 101 zwischen Elsterwerda und Bad Liebenwerda im Gebiet der Gemeinde Röderland im Durchschnitt drei Verkehrsunfälle mit Personenschäden pro Jahr ereignen. Sofern technische Rettungsmaßnahmen erforderlich waren, wurde dazu bisher die Feuerwehr Elsterwerda oder die Feuerwehr der Stadt Bad Liebenwerda in das Hoheitsgebiet der Gemeinde Röderland alarmiert. Außerdem führt durch Haida die Bahnstrecke Elsterwerda – Falkenberg, durch die es ebenfalls zu Technischen Rettungsmaßnahmen kommen kann. Damit hier zukünftig auf die kostenintensive überörtliche Hilfeleistung verzichtet werden kann, ist ein zweiter Hilfeleistungssatz in Haida zu stationieren. Hierfür kommt wie bereits erwähnt ein HLF 10/6 oder ein VRW in Verbindung mit einem Erstangriffsfahrzeug in Frage. In Haida sollte aufgrund des dort vorhandenen Waldes ebenso das TLF stationiert werden. Alternativ kann statt dieser zwei (bei der Kombination HLF + TLF) bzw. - 84 -

drei (bei TSF-W + VRW + TLF) Fahrzeuge ein HLF mit größerem Löschwassertank beschafft werden. Allerdings wird dieses Fahrzeug nicht die Geländeeigenschaften und den Wassertankinhalt eines TLF erreichen! Das Einsatzleitfahrzeug dient in erster Linie der Unterstützung der Einsatz- und Abschnittsleitung, so dass es zu allen Einsätzen ausrücken muss, bei denen ein Zugführer an der Einsatzstelle benötigt wird. Es wird jedoch als unzweckmäßig angesehen, dieses Fahrzeug beim Gemeindebrandmeister zu stationieren, da dieser nicht zwingend zu allen Einsätzen ausrücken muss und nicht immer verfügbar ist. Das ELF 1 sollte eher in einer zentral gelegenen Ortsfeuerwehr stationiert werden, damit es so schnell wie möglich jeden Einsatzort in der Gemeinde Röderland erreichen kann. Die Gefahr der Flüssigkeitsbrände besteht vorwiegend in den Ortsteilen Haida, Prösen und Stolzenhain a. d. Röder (vgl. 3.3.3). Deshalb wird in jedem dieser Ortsteile eine Schaumausrüstung vorgehalten. Damit sind drei Schaumausrüstungen statt zwei laut der Schutzzieldefinition notwendig. Die Mehrkosten hierfür (< 1000 Euro) können jedoch aufgrund der einsatztaktischen Vorteile vernachlässigt werden. Zusammengefasst ergeben sich folgende Varianten für die Fahrzeugstationierung: Variante 1 Ortsteilfeuerwehr Fahrzeuge Kosten Wainsdorf TSF-W 93.000,- € Prösen HLF 20/16 250.000,- € MTF 28.000,- € Stolzenhain TSF-W + Zusatzausrüstung 120.000,- € ELW 1 bei Bedarf MZF 70.000,- € Saathain TSF-W 93.000,- € Reichenhain TSF-W 93.000,- € Haida HLF 10/6 180.000,- € TLF 20/40 215.000,- € Summe: 1.142.000,- € Tab. 3.10 - 85 -

März - Gemeinde Röderland
Aug - Gemeinde Röderland
Gemeinde-Nachrichten - Gemeinde Eben
Ferienprogramm2012 - Gemeinde Emmerting
ausSTELLUNG - Gemeinde Wallhausen
Rechnung 2006 - Gemeinde Weggis
DORF DORF - Gemeinde Hippach
Ferienprogramm2012 - Gemeinde Emmerting
DORF DORF - Gemeinde Hippach
Konzeption - Gemeinde Oberammergau
Stellenausschreibung - Gemeinde Merzenich
A Allershausen Gemeinde - Gemeinde Allershausen
GEMEINDE
Gemeinde
November 2013 - Gemeinde Binz
August 2013 - Gemeinde Steinhöring
DORF DORF - Gemeinde Hippach