Aufrufe
vor 5 Jahren

1 2 3 - Wohnblick - Das Magazin rund ums Bauen und Wohnen in ...

1 2 3 - Wohnblick - Das Magazin rund ums Bauen und Wohnen in ...

14 | gartEn | Fit für

14 | gartEn | Fit für den Frühling | gartEn Fit für den Frühling Was jetzt zu tun ist, damit sich Ihr Garten im Sommer von seiner besten Seite zeigt. 3 Der letzte Schnee ist ge schmolzen, die ersten Krokusse spitzen aus dem Boden und Bäume und Sträucher beginnen zu grünen – jetzt ist die richtige Zeit, um Ihren Garten auf Vordermann zu bringen. In den Garten, fertig, los! Pflanzen, düngen, schneiden – die Liste der Gartenaufgaben ist im April besonders lang. Über eine Frischzellenkur freut sich der Rasen: Vor dem ersten Mähen sollten Sie Laub und Zweige entfernen, damit feuchte Stellen austrocknen können. Vertikutieren fördert das Wachstum und hilft, Filz und Moos zu beseitigen. Im Anschluss sollte der Rasen mit Kalk vor Übersäuerung geschützt werden. Während Sie ihm dann eine Pause gönnen, können Sie sich Ihrem Teich widmen: Entfernen Sie Pflanzenreste von der Wasseroberfläche und befreien Sie ihn von zuviel Schlamm. Den nährstoffreichen Schlamm können Sie kompostieren oder damit Ihre Beete düngen. Es empfiehlt sich auch, jetzt den alten Kompost zu öffnen und auf Gemüse- und Staudenbeeten zu verteilen. Was sonst noch auf dem Programm steht: Sommerblühende Zwiebel- und Knollenpflanzen einsetzen, Gehölze und abgetragene Ruten von Brombeere und Himbeere stutzen und Rosen oder Obstbäume pflanzen. Wer einen Gemüsegarten hat, kann jetzt Karotten, Rote Beete, Mangold, Kohlrabi, Brokkoli oder Erbsen aussäen und Zwiebeln stecken. Wohnblick 1 | 2011 Alles neu macht der Mai Nicht umsonst wird der Mai Wonnemonat genannt: An manchen Tagen wird es bereits sommerlich warm und nach den Eisheiligen sind in der Regel keine Nachtfröste mehr zu erwarten. Endlich dürfen Kübelpflanzen wieder ins Freie und frostempfindliche Sommerblumen wie Dahlien oder Gladiolen können in Beete gepflanzt werden. Leider sprießt auch das Unkraut – nach dem Jäten schützt man Pflanz flächen durch Mulch vor übermäßigem Wildwuchs. Wer im Sommer eine reiche Gemüseernte einfahren will, kann nun wärmeliebende Gemüsearten wie Tomaten, Gurken, Zucchini und Bohnen pflanzen. Erd beeren bekommen jetzt eine Decke aus Stroh verpasst und auch Himbeeren freuen sich über eine Mulchdecke. Diese sorgen für gleichmäßige Feuchtigkeit. Bunte Farbenpracht im Juni Wer im Mai eine Blumenwiese angelegt hat, darf sich nun über

Wohnblick 1 | 2011 | gartEn | Fit für den Frühling | eine bunte Blütenpracht freuen. Verlängern lässt sich diese Freude, wenn man die verwelkten Blüten entfernt. Viele Stauden wie Rittersporn oder auch Rosen blühen dann ein zweites Mal. Obstbäume verabschieden sich jetzt von überflüssigem Ballast: Im „Junifall“ verlieren sie die Früchte, die sie nicht ausreichend ernähren können. Die verbliebenen Früchte werden dadurch größer und aromatischer. Unterstützen Sie diesen Prozess, indem Sie bis auf die zwei größten Früchte je Fruchtansatz alle übrigen entfernen. Ob Obstbäume, Stauden oder Gemüsesetzlinge: Sie alle brauchen jetzt viel Wasser. Nur Erdbeeren sollten bloß bei Trockenheit gegossen werden, denn zuviel Wasser fördert Fäulnis und verschlechtert den Geschmack. Bei all der Arbeit: Vergessen Sie nicht, sich ab und zu eine freie Minute im Grünen zu gönnen und Ihren Garten einfach nur zu genießen. Nicole Grün P Der Garten – ein Ort zum Wohlfühlen und Entspannen Sie wollen Ihren Garten als erweiterten Lebensraum in der Natur genießen? Wir planen und gestalten Ihren Garten ganz nach Ihren Vorstellungen mit dem nötigen Know-how zu Ihrer persönlichen Oase im Grünen. Teichtipp vom Experten Die Auswahl des richtigen Platzes ist entscheidend: Der Teich sollte nicht zu sonnig, nicht zu schattig liegen und nicht zu nah an Bäumen und Sträuchern, damit kein Laub auf dem Wasser landet. Je kleiner der Teich, desto mehr wärmt er sich auf. Ohne gute Teichtechnik wird er schnell zum Tümpel und Veralgen, Vermoosen und Fischsterben sind vorprogrammiert. Ab einer Wasserfläche von etwa 65 Quadratmetern kommt jedoch keine Technik mehr zum Einsatz. Überlegen Sie sich gut, ob Sie einen Gartenteich anlegen wollen, denn die Pflege ist sehr aufwendig. Unsere Leistungen im Überblick: • Gartenneuplanung und Gartenumgestaltung • Pflaster-, Schnitt- und Pflegearbeiten • Natursteinmauern • Teiche • Zaunbau Gerne beraten wir Sie persönlich: Gartengestaltung Uwe Pötzsch Äußere Parkstraße 5, 84032 Altdorf Telefon: 0871 - 1435170 Fax: 0871 - 1435285 www.gartengestaltung-poetzsch.de info@gartengestaltung-poetzsch.de 15

ego Magazin Bitburg "Bauen und Wohnen" - Ausgabe 22
rund ums Wohnen. - Die Sargfabrik
Dialog Magazin für Bauen und Wohnen - KSG
rund ums Thema Immobilien und Wohnen - Immozionale
ego Magazin Spezial "Bauen und Wohnen" - Ausgabe 12
ego Magazin Sonderausgabe "Bauen und Wohnen - Ausgabe 3"
Das Magazin rund ums mobile Reisen Nr. 2 | August 2011 - Hymer
Das Magazin rund ums mobile Reisen Nr. 2 | August 2011
Das Magazin rund um die Themen Bauen, Modernisieren und ...
Nr. 4/2010 (Oktober): Alles rund ums Wohnen - ArbeitnehmerInnen ...
Das Magazin rund ums mobile Reisen Nr. 2 | August 2011 - Hymer